Vier Damen allein in Japan

Reisezeit: August 2016  |  von Ulrike S.

Tokio

Tokio, wir kommen!

Unser Abenteuer Japan beginnt am frühen Morgen des 12. August 2016. Kurz nach 7 Uhr geht es los in Richtung München. Wir kommen gut voran und sind bereits kurz nach 9 Uhr am Flughafen. Unser Gepäck werden wir jedoch erst gegen 10 Uhr los, so dass wir uns erst einmal ein zweites Frühstück mit Müsli und Brezel samt einem Kaffee genehmigen.

Die letzte bayrische Brezn. Ab jetzt gibt es zwei Wochen lang Asian Food

Die letzte bayrische Brezn. Ab jetzt gibt es zwei Wochen lang Asian Food

Unser Flieger in Richtung Helsinki hebt pünktlich ab und zweieinhalb Stunden später landen wir gegen 16 Uhr Ortszeit bei den Finnen. Der Transit in den Flieger nach Tokio geht nahezu übergangslos und wir schaffen es gerade noch so, ein zwar sündhaft teures (10,50 Euro) aber dafür mega leckeres Lachs-Sandwich zu essen.
Dann ist schon das Boarding für den Finnair-Flieger nach Tokio. 9 Stunden Nachtflug liegen vor uns und die verbringen wir mit Filme gucken, ein bisschen schlafen, essen, lesen, noch ein bisschen schlafen - was man eben auf so langen Flügen tut

Unser Flieger steht schon bereit

Unser Flieger steht schon bereit

Über den Wolken

Über den Wolken

Ankunft in Tokio - das Chaos beginnt ;)

Unser Flieger landet fast planmäßig gegen 9.00 Uhr Ortszeit in Tokio und unser Abenteuer beginnt. Zunächst mal haben wir Probleme damit an Yen zu kommen. Der ATM-Automat will uns einfach kein Geld raus rücken. Doch irgendwann finden wir schließlich einen passenden Automaten bei Seven Eleven, der unsere Kreditkarten akzeptiert.

Geschafft - wir haben unsere ersten Yen in der Tasche!

Geschafft - wir haben unsere ersten Yen in der Tasche!

Danach tauschen wir unsere Japan-Rail-Voucher gegen die Pässe ein und bekommen auch gleich eine Sitzplatzreservierung für den Narita-Express in die City mit auf den Weg. Höchst komfortabel gelangen wir zum Bahnhof Otsuka an der Yamanote-Ringlinie. Hier treffen wir auch Annika und Katrin, die uns bereits am Bahnhof erwarten. Nach der ersten Wiedersehensfreude geht es in unsere Unterkunft nur wenige Schritte vom Bahnhof Otsuka entfernt. Alles prima, sauber und zentral gelegen. Von hier aus können wir unsere Tokio-Erkundung bequem starten.
Nach einer kurzen Verschnaufpause und ein wenig frisch machen geht es dann auch gleich los zu einer ersten Sightseeing-Tour. Nur so trotzt man dem Jetlag.

Auf dem Weg ins Städtle.....

Auf dem Weg ins Städtle.....

Das Sakura-Guest-House. Eine zentral gelegene und empfehlenswerte Bed-and-Breakfast-Unterkunft. Gebucht bei Airbnb.

Das Sakura-Guest-House. Eine zentral gelegene und empfehlenswerte Bed-and-Breakfast-Unterkunft. Gebucht bei Airbnb.

Startklar für die erste Tokio-Erkundung

Startklar für die erste Tokio-Erkundung

© Ulrike S., 2016
Du bist hier : Startseite Asien Japan Tokio
Die Reise
 
Worum geht's?:
Es wird mal wieder Zeit den Rucksack für eine Mutter-Töchter-Tour zu packen. Diesmal geht es für 2 Wochen ins Land der aufgehenden Sonne.
Details:
Aufbruch: 12.08.2016
Dauer: 15 Tage
Heimkehr: 26.08.2016
Reiseziele: Japan
Der Autor
 
Ulrike S. berichtet seit 12 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors