Nachtzug nach Lissabon

Reisezeit: März 2017  |  von Wolfgang Roehl

TVG 5441 Von Bordeaux nach Strasbourg

Um 7:26 besteigen wir am Montag den TGV 5441 von Bordeaux nach Straßburg. Es ist ein Doppelstock-Zug, wir sitzen oben und haben eine gute Aussicht. Der Zug hat normale Sitzreihen, keine Abteile. Mit Frühstück haben wir uns am Bahnhof versorgt.

Wir gleiten durch Frankreich. Stopp in Angouleme, dann in Poitiers. Hier gibt es die erste und einzige Panne auf der ganzen Reise: Eine Tür schließt nicht richtig, wir verlassen Poitiers mit rund 30 Minuten Verspätung. Der Zug fährt an Paris vorbei und hat mehrere Aufenthalte, die Verspätung bleibt. Das wäre ja nicht weiter tragisch, wenn wir in Strasbourg nicht die einzige Verbindung mit knapper Umsteigezeit - 27 Minuten - hätten. Es fahren zwar noch spätere Züge, aber wir müssen dann wegen der Reservierungspflicht im TVG umbuchen.

Dann das Wunder – zwischen Champagne-Ardenne, Lorrain und Strasbourg macht der Zug 15 Minuten gut, und als wir den Bahnsteig erreichen, von dem der Zug nach Karlsruhe fährt, läuft der Zug gerade ein.

© Wolfgang Roehl, 2017
Du bist hier : Startseite Europa Portugal TVG 5441 Von Bordeaux nach Strasbourg
Die Reise
 
Worum geht's?:
Wir sind im März per Zug von Göttingen nach Lissabon gefahren. Von dieser Zugfahrt handelt der Bericht. Lange Bahnfahrten scheinen ja etwas aus der Mode gekommen zu sein. Dabei ist es doch eine sehr erholsame Form des Reisens: Im Zug kann man entspannt aus dem Fenster schauen, sich die Beine vertreten, die Landschaft beobachten. Und man Erlebt die Entfernung.
Details:
Aufbruch: 10.03.2017
Dauer: 11 Tage
Heimkehr: 20.03.2017
Reiseziele: Portugal
Der Autor
 
Wolfgang Roehl berichtet seit 4 Jahren auf umdiewelt.