Südfrankreich

Reisezeit: September / Oktober 2017  |  von Anett Schmidt

19.9.17

Es sollte eigentlich zum Gorges d' Heric gehen aber das Wetter machte uns einen Strich durch die Rechnung. Wir werden da morgen noch mal hinfahren. Sind nur 40 Minuten bis dahin. Sind umgedreht, als es immer mehr regnete. Ein paar graue Bilder hab ich gemacht:

Ach ja. Waren noch mal im Super U. Mein Mann wollte einen Bräter haben, der bei uns doppelt so teuer wäre. Nette war noch in der Fischabteilung. Wasser hatten wir ja nu'.

frischer Fisch

frischer Fisch

Hier stand ich fassungslos davor.  Das sah alles so lecker aus. Haben dort 2 Eclairs geholt. Mit Sahne und Pudding. Wurde auf unserer Terrasse verspeist. Als mein Mann mich ansah: “Man sieht genau, was du gegessen hast.“ Mein Gott, hatte ich eben einen Sahnebart.

Hier stand ich fassungslos davor. Das sah alles so lecker aus. Haben dort 2 Eclairs geholt. Mit Sahne und Pudding. Wurde auf unserer Terrasse verspeist. Als mein Mann mich ansah: “Man sieht genau, was du gegessen hast.“ Mein Gott, hatte ich eben einen Sahnebart.

Im Nachbarort haben sie einen wunderschönen Friedhof. Eigentlich sind die hier immer schön. Mit Gruften. Aber seht selbst:

© Anett Schmidt, 2017
Du bist hier : Startseite Europa Frankreich 19.9.17
Die Reise
 
Worum geht's?:
Nach Languedoc-Roussillon mit dem Auto, Wir werden uns die Landschaften ansehen, Schlösser und Burgen, Meer und Berge, Flüsse und Schluchten
Details:
Aufbruch: 15.09.2017
Dauer: 17 Tage
Heimkehr: 01.10.2017
Reiseziele: Frankreich
Der Autor
 
Anett Schmidt berichtet seit 5 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors