Vietnam 2018

Reisezeit: Februar 2018  |  von Roland&Barbara World4us

Hoi An 10.-11.2.2018

Hoi An – reizende historische Stadt

Wir erreichen Hoi An bei strahlendem Sonnenschein um die Mittagszeit. Der Bus fährt zwar durch die Stadt, lässt uns alle aber außerhalb aussteigen, sodass wir ein Taxi zu unserer Unterkunft Riverlife Homestay auf der An Hoi Halbinsel benötigen.

Von der Terasse unseres Homestay

Von der Terasse unseres Homestay

Hoi An war einst eine Hafenstadt und glänzt heute mit prächtiger Architektur in schöner Lage am Fluss. In der Altstadt wurde ein Erbe aus japanischen Kaufmannshäusern, chinesischen Tempeln und alten Teemagazine erhalte und in stilvolle Restaurants, Shops und Schneidereien verwandelt.

Wir schlendern gemütlich auf die andere Seite des Flusses in die Altstadt.

Die Altstadt wurde zur UNESCO Welterbestätte ernannt. Wir besichtigen verschiedene Attraktionen wie die überdachte japanische Brücke (Cau Nhat Ban), die Versammlungshallen der Chinesen, das Tan-Ky-Haus, die Kapelle der Familie Tran,… Die Altstadt ist amazing – wir fühlen uns in eine andere Zeit versetzt!

Cau Nhat Ban

Cau Nhat Ban

Teehaus

Teehaus

Wir genießen die Abendstimmung an der Flusspromenade auf der An-Hoi-Halbinsel und lassen den Abend bei "bia hoi" ausklingen.

Typisch für Hoi An

Typisch für Hoi An

Der nächste Morgen beginnt mit einem typischen Frühstück in unserem Homestay – mit selbstgemachten Cao Lau… sehr lecker. Um 9.30 Uhr werden wir abgeholt – heute steht cooking class am Programm. Wir haben uns für die Golden Lotus Cooking Class entschieden – geleitet von Lin, die Besitzerin eines der Top 10 Restaurants in Hoi An.

Das „Abenteuer“ beginnt auf dem Markt, wo wir alle Zutaten besorgen. Jeder bekommt einen Einkaufskorb und einen vietnamesischen Hut und los geht’s…

Lin beim Fleischeinkauf

Lin beim Fleischeinkauf

Wir sind nur zu sechst und kochen in Lin’s Privathaus, in einer super ausgestatteten Küche. Lin hat alles im Griff – sie leitet uns perfekt an. Zuerst gibt es 3 Vorspeisen – jedes Paar ist für eine verantwortlich.

Mega leckere Vorspeisen... danach wären wir eigentlich schon voll gewesen, aber weiter gehts

Mega leckere Vorspeisen... danach wären wir eigentlich schon voll gewesen, aber weiter gehts

Nach dem ersten Hochgenuss geht’s an die Arbeit – die 6 verschiedenen Hauptspeisen stehen am Programm. Jeder konnte seine Wunschspeise wählen und kocht diese selber… natürlich unter Anleitung von Lin. Roland zaubert grilled fish in banana leaf und ich koche Cao Lau with stir fried tofu.

Auch die anderen habe super leckere Speise gekocht wie Pho Ga, Sautéed beef with satay sauce, Squid stir fried with lemongrass and chilli,… Jedes Gericht wird hintereinander gekocht, angerichtet und gemeinsam verspeist – ein Traum

Squid stir fried with lemongrass & chilli

Squid stir fried with lemongrass & chilli

Pho Suppe

Pho Suppe

Wir können Lin als Kochlehrerin nur empfehlen – der ganze Tag hat sehr viel Spaß gemacht, war extrem lehrreich und ein kulinarischer Hochgenuss. Lin sendet uns die Rezepte per Mail zu und wir werden zu Hause unser Glück versuchen – wir dürfen uns ja jederzeit bei Lin melden, wenn wir Hilfe brauchen

Um 22.30 Uhr checken wir im Nachtzug nach Muang Man (Binh Thuan Station) ein, wo wir am nächsten Tag um 12.30 Uhr ankommen. Die 15-stündige Fahrt ist etwas ungemütlicher als die erste Nachtzugfahrt, da wir aufgrund des Tet-Festes nur noch in der oberen Reihe Plätze bekommen – die Klimaanlage bläst auf Hochtouren… zum Glück haben wir ja warme Sachen dabei

Speisewagen im Nachtzug

Speisewagen im Nachtzug

See you in Mui Ne!

Du bist hier : Startseite Asien Vietnam Hoi An 10.-11.2.2018
Die Reise
 
Worum geht's?:
Vietnam
Details:
Aufbruch: 02.02.2018
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 25.02.2018
Reiseziele: Vietnam
Der Autor
 
Roland&Barbara World4us berichtet seit 7 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors