Endlich wieder mal...

Reisezeit: Juni 2021  |  von Inge Waehlisch Soltau

Im Zentrum von Aix-les-Bains

Aix-les-Bains ist der zweitgrösste französische Thermalkurort und liegt zwischen dem Lac du Bourget und den Bergen der Savoyer Alpen. Es gibt in der Stadt römische Ruinen, Museen, ein prunkvolles Kasino und viele Geschäfte und Restaurants nicht nur in den Fussgängerzonen. Einige der Belle Epoque Hotels zeugen noch von der glanzvollen Vergangenheit.
Der See wurde lange Zeit als Handelsweg genutzt.
Am Lac du Bourget befindet sich ein Sandstrand und eine mit Platanen gesäumte Promenade.

Grand Port am Lac du Bourget

Grand Port am Lac du Bourget

Aix-les-Bains ist eine Stadt in Savoyen in der Region Auvergne-Rhône-Alpes und liegt 15 km nördlich von Chambery am nördlichen Ufer des Lac du Bourget. Im Osten wird der Ort vom Mount Revard und den Savoyer Alpen dominiert.
Nach einem Brand im Zentrum der Stadt im 18. Jahrhundert wurde die Stadt wieder aufgebaut und wurde ein Kurort. Es entstanden in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts viele luxuriöse Hotels und Villen, um die reichen Kurgäste aufzunehmen.
Seit dem 20. Jahrhundert gibt es auch etwas Industrie. Aber Aix-les-Bains wurde eher für den Tourismus bekannt. Die Stadt verfügt über zwei Häfen - Grand Port und Petit Port, einen Golfplatz und Sport- und Kultureinrichtungen.
Aix-les-Bains hat jetzt mehr als 30.000 Einwohner und ist zu jeder Jahreszeit ein beliebter Ferienort.

So wird Pappe umweltfreundlich eingesammelt...

So wird Pappe umweltfreundlich eingesammelt...

Das Kasino wurde bereits 1850 vom Savoyer Herzog Viktor Emanuel II. eröffnet.
In seiner Anfangszeit enthielt das Gebäude im mittleren Teil noch einen Ballsaal. Als das Kasino immer mehr an Bedeutung gewann wurden seitlich zwei Pavillons angebaut. Im Jahr 1899 kam noch ein Theater mit 900 Sitzplätzen dazu.

Casino Grand Cercle

Casino Grand Cercle

Das Rathaus ist ein renoviertes feudales Schloss im gotischen Stil aus dem 16. Jahrhundert. Die prächtige Treppe mit einer Steinrampe und schönen Bögen wurde im Renaissancestil errichtet.
Das Gebäude wurde 1866 zum Hôtel de Ville und liegt mitten im Zentrum.

Am Place Carnot

Am Place Carnot

Brunnen am Place Carnot

Brunnen am Place Carnot

Hôtel de Ville

Hôtel de Ville

Hôtel de Ville

Hôtel de Ville

Der Bogen des Campanus ist ein Trauerbogen, den der reiche Patrizier zu Ehren der Verstorbenen seiner Familie errichten liess. Die vom Tor abgeleitete Form des Bogens symbolisiert den Übergang ins Jenseits..
Der Bogen aus Mörtelsteinen ist mehr als neun Meter hoch und besteht aus einer Arkade mit zwei Säulen.

Campanus-Bogen

Campanus-Bogen

Mitten im Zentrum befindet sich Le parc floral des thermes" mit jahrhundertealten Bäumen und vielen Blumenbeeten. Der Park existiert bereits seit 1865.
Im Jahr 1869 kamen viele neue Einrichtungen dazu: ein Reservoir für die Bewässerung des Parks, Gewächshäuser usw.
Nach der Erweiterung des Thermalbades im Jahr 1933 wurde der Park komplett neu gestaltet, nur die vorhandenen Bäume wurden erhalten. Es entstanden eine Pergola und ein Zentralbecken sowie ein Promenadenweg. Das Zentralbecken wurde im Jahr 2005 entfernt, um Platz für den marokkanischen Brunnen zu machen. Dieser Brunnen wurde von marokkanischen Handwerkern erschaffen zur Erinnerung an das 1956 in Aix-les-Bains ausgehandelte Abkommen über die Unabhängigkeit von Marokko.

Die Pergola

Die Pergola

Im Blumenpark

Im Blumenpark

Im Blumenpark

Im Blumenpark

Du bist hier : Startseite Europa Frankreich Im Zentrum von Aix-les-Bains
Die Reise
 
Worum geht's?:
...nach Frankreich - aber erstmal nicht so weit und nicht so lange. Und so entschieden wir uns für einen Aufenthalt in Aix-les-Bains.
Details:
Aufbruch: 20.06.2021
Dauer: 8 Tage
Heimkehr: 27.06.2021
Reiseziele: Frankreich
Der Autor
 
Inge Waehlisch Soltau berichtet seit 34 Monaten auf umdiewelt.