Endlich wieder mal...

Reisezeit: Juni 2021  |  von Inge Waehlisch Soltau

Chanaz

Eigentlich hatten wir vor, den ganzen See mit dem Auto zu umrunden. Aber leider war dies nicht möglich, weil in der Nacht zuvor bei einem heftigen Gewitter einige Felsstürze am Col du Chat die Strasse blockierten. So mussten wir einen ziemlichen Umweg fahren - teilweise mitten durch die Weinberge auf sehr schmalen Strassen - und konnten deswegen auch nicht die Abbaye Royal de Hautcombe erreichen, die wir sehr gerne besichtigt hätten. Aber es gibt ja ein nächstes Mal...

Altes Bauernhaus

Altes Bauernhaus

Der kleine mittelalterliche Ort Chanaz mit nur 500 Einwohnern liegt zwischen der Rhône und dem Lac du Bourget am ca. 4,5 km langen Savières Kanal, der den Lac du Bourget mit der Rhone verbindet. Die Kanalisation fand im 19. und 20. Jahrhundert statt. Wo damals vor allem Binnenschiffe Waren zwischen Frankreich und Savoyen transportierten, finden heute Ausflugsfahrten statt.
Bei Hochwasser ändert der kanalisierte Fluss seine Fliessrichtung, d.h. er fliesst nicht vom Lac du Bourget in die Rhône sondern umgekehrt. Aber Zu- und Abfluss werden heute durch eine Schleuse bei Chanaz reguliert.

Typisches Haus in Chanaz

Typisches Haus in Chanaz

Chanaz ist ein beliebtes Ausflugsziel, und der Name "Klein Venedig von Savoyen" ist recht passend.
Für die Besucher stehen kostenpflichtige Parkplätze zur Verfügung. Aber da sie bereits im Juni bei unserem Besuch gut ausgelastet waren, sind sie wahrscheinlich während der Hochsaison Juli/August kaum ausreichend.
Die Häuser stehen entlang des Kanals oder etwas oberhalb in der Altstadt, die man auf steilen Gassen erreicht.
Sehenswert sind das in einem unter Denkmalschutz stehende Rathaus , eine Ölmühle aus dem Jahr 1860 und ein kleines Museum in einer gotischen Kapelle mit einer Sammlung von Alltagsgegenständen, Werkzeugen, Münzen usw.

Überall Blumenschmuck

Überall Blumenschmuck

Am Rande des Kanals befindet sich ein massiver Steg, von wo aus man zu den dort ankernden Booten gelangen kann.
Aber auf diesem Steg haben auch die Restaurants auf der anderen Seite der Strasse Plätze für ihre Gäste eingerichtet.
Wir schauten uns die Speisekarten an und entschieden uns dann für einen Lunch m Restaurant "Le Dolux Nid". Man sitzt hier wirklich sehr idyllisch, denn die kleinen Mietboote, die auf dem Kanal fuhren, sind mit Elektromotor ausgestattet.

Der massive Steg

Der massive Steg

Auf dem Steg am Kanal

Auf dem Steg am Kanal

Es gibt über 115 mehr oder weniger grössere Kanäle in der Umgebung, und es werden Flusskreuzfahrten angeboten. Aber man kann auch kleine Elektroboote oder Kanus mieten.
Ausserdem gibt es viele Wander- und Radwege vor allem am Ufer des Kanals.

Spaziergang am Kanal

Spaziergang am Kanal

Eine Fussgängerbrücke verbindet seit 1989 das alte Chanaz mit der anderen Seite des Kanals, wo sich ein Freizeitpark mit Bowlingbahnen, ein Campingplatz und Spielplätze befinden.

Canal de Savière

Canal de Savière

Die Fussgängerbrücke

Die Fussgängerbrücke

Idyllisch

Idyllisch

Weiter den Hang hinauf führen steile Gassen. Von dort oben bieten sich traumhafte Ausblicke auf den Rhônehafen und die amphibische Landschaft zu Füßen des Grand Colombier im Département Ain.

Die Rhône mit ihren Seitenarmen und dem Kanal

Die Rhône mit ihren Seitenarmen und dem Kanal

Seitenarm der Rhône

Seitenarm der Rhône

Auf dem Rückweg zum Parkplatz kamen wir noch an der Kirche "Sainte Apoline" aus dem 19. Jahrhundert vorbei.
Und von einer Brücke aus konnte man gut den Verlauf des Canal de Savière in nördlicher Richtung sehen.

Kirche "Sainte Apoline"

Kirche "Sainte Apoline"

Blick auf den Canal de Savière

Blick auf den Canal de Savière

Du bist hier : Startseite Europa Frankreich Chanaz
Die Reise
 
Worum geht's?:
...nach Frankreich - aber erstmal nicht so weit und nicht so lange. Und so entschieden wir uns für einen Aufenthalt in Aix-les-Bains.
Details:
Aufbruch: 20.06.2021
Dauer: 8 Tage
Heimkehr: 27.06.2021
Reiseziele: Frankreich
Der Autor
 
Inge Waehlisch Soltau berichtet seit 34 Monaten auf umdiewelt.