Flensburg(Voerde)-Berchtesgaden mit dem Rad

Deutschland-Reisebericht  |  Reisezeit: Mai - Juli 2020  |  von Peter Schnuerer

Heute nochmal Regen, Fluss und wenig Steigungen

Eine sehr schöne Fahrt ohne viel Gegenverkehr.

06.06.20
Etwas gerädert stehe ich heute auf, nicht weil ich so viel gefahren bin, sondern weil das Hotel unmittelbar an einer sehr gut befahrenen Straße liegt (ja, auch LKW und Busse). Und mein Zimmer auf Straßenebene nach vorne raus, ist doch klar.Und heute geht es (leider) wieder mit tröpfelndem Regen los. Alle Wettervorhersagen sehen erst ab Sonntag besser aus. Also rauf aus Rad und raus in den Regen, der heute tatsächlich sehr gering ausfällt. Dafür ist es heute erheblich kühler. Aber es ist wunderschön am Main, kaum Leute unterwegs und zwischendurch kommt sogar die Sonne raus.
Vorbei am Rumpenheimer Schloss, Hanau auf der anderen Mainseite liegen gelassen, geht es durch Steinheim, Klein Auheim, Hainstadt nach Seligenstadt. Seligenstadt hat eine wunderschöne Altstadt, die ich vor (geschätzt 35) Jahren auf einer Fortbildung kennenlernen durfte. Ein Eis in der Nähe der Fähre wäre sehr schön gewesen (rein historisch betrachtet natürlich), es war aber geschlossen. Weiter ging es über Mainflingen nach Stockstadt, ein hübscher kleiner Vorort. Von da an ging es hauptsächlich durch Industriegebiet nach Aschaffenburg-Nilkheim, wo ich eine schöne Unterkunft finde.
Verluste gibt es leider auch zu beklagen, meine wunderschöne Zebra-Kids-Maske (limitierte Auflage) ist leider irgendwo unterwegs abhandengekommen. Ich habe aber genug Reserven dabei und werde deshalb die Fahrt morgen fortsetzen, dann allerdings nicht mehr am Main entlang, sondern quer durch den Spessart (oder den Rand davon).
Fazit des heutigen Tages:
Strecke: 43 km sehr schön am Main entlang durch die Auen, in Aschaffenburg viel durch Industriegebiet
Wetter: fast! trocken, ein paar Tropfen unterwegs, und später sieht es fast schon schön aus. Wenn jetzt noch ein bisschen Sonne dazukommt, wird es richtig schön.

Ein passen der Spruch darf ja nicht fehlen, hier ist er:
Was mich am Regen stört, ist seine Einstellung. Immer so von oben herab.

In diesem Sinne Grüße aus der Ferne
Peter“Ossi“Schnürer

Rumpenheimer Schloss.

Rumpenheimer Schloss.

Blick von Klein-Auheim nach Großauheim (man beachte die unterschiedliche Schreibweise

Blick von Klein-Auheim nach Großauheim (man beachte die unterschiedliche Schreibweise

Idyllisch, oder?? Ein klein wenig Sonne war auch zu sehen.

Idyllisch, oder?? Ein klein wenig Sonne war auch zu sehen.

Der Blick auf die Einhardbasilika in Seligenstadt, die leider zu war. Ein Prachtbau , der im 9. Jahrhundert begonnen. wurde..

Der Blick auf die Einhardbasilika in Seligenstadt, die leider zu war. Ein Prachtbau , der im 9. Jahrhundert begonnen. wurde..

An der Fähre auch nichts los heute, obwohl Samstag ist. Aber lass mal morgen die Sonne rauskommen.

An der Fähre auch nichts los heute, obwohl Samstag ist. Aber lass mal morgen die Sonne rauskommen.

Stockstadt, ein "Vorort" von Aschaffenburg.

Stockstadt, ein "Vorort" von Aschaffenburg.

Kunst vor dem Hotel.

Kunst vor dem Hotel.

Und ein Riesenzimmer in einer sehr ruhigen Gegend im Gegensatz zu Offenbach.

Und ein Riesenzimmer in einer sehr ruhigen Gegend im Gegensatz zu Offenbach.

Stärkung für die Tour auch den Spessart morgen. Vorspeise Pakauras

Stärkung für die Tour auch den Spessart morgen. Vorspeise Pakauras

Hauptspeise afghanisches Kebap.

Hauptspeise afghanisches Kebap.

© Peter Schnuerer, 2020
Du bist hier : Startseite Europa Deutschland Deutschland-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Nun ist es so weit! Nach fast 40 Jahren Arbeit bin ich nun so frei und kann (fast) mal ohne Zeitdruck Deutschland kennenlernen. Der Plan ist einfach: mit dem Fahrrad werde ich in Flensburg starten und irgendwann in Berchtesgaden ankommen. Geplant ist die Route entlang von Flüssen ( Weser, Fulda, Main, Regnitz....). Ich freu mich sehr darauf
Details:
Aufbruch: 25.05.2020
Dauer: 6 Wochen
Heimkehr: 08.07.2020
Reiseziele: Deutschland
Live-Reisebericht:
Peter schreibt diesen Reisebericht live von unterwegs - reise mit!
Der Autor
 
Peter Schnuerer berichtet seit 7 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Aus dem Gästebuch (3/17):
Huldreich 1594053665000
Hallo Pe­ter,­
gut gesch­rie­ben !!
Für den Heimweg wünsche ich Dir alles Gu­te.­
Wir sehen un­s.........hof­fent­lich.......
Regina Vey 1593713680000
Huhu Radler Pe­ter,­
Es hat uns mal wieder einen Hei­denspaß ber­ei­tet, dir und deiner Tour zu folgen. Sorry für nicht vor­han­de­ne Kom­menta­re dieses Mal. Ich freue mich auf ein gesun­des Wie­der­se­hen bei einem gem­ütlichen­...
Bleib gesund und mache dir noch wun­der­vol­le Wan­der­ta­ge.­.
Bis bald
Willi 1592792725000
Herr­lich am morgen, vor dem Gang zur Arbeit Deine Berich­te zu lesen und schau­en, dank der vielen herr­lichen Fotos. "Have a nice conti­nio­us trip",