Flensburg(Voerde)-Berchtesgaden mit dem Rad

Deutschland-Reisebericht  |  Reisezeit: Mai - Juli 2020  |  von Peter Schnuerer

Die nächste Main-Schleife wird abgekürzt

Von Triefenstein nach Würzburg

08.06.2020
Nach einem sehr guten Frühstück mache ich mich auf Richtung Würzburg. Heute zwar nur 30 km, aber es beginnt mit einer ca. 1 km langen extremen Steigung, meist über Schotterweg (wo man ja sowieso nicht vernünftig fahren kann). Und sofort geht es steil bergab, aber nicht weit, dann geht es etwas ruhiger weiter, aber konstant bergauf. Immer schön durch Felder, Wälder und Dörfer mit viel nichts.
Nach ca.20 km sind die Steigungen geschafft und gegen 13:00 komme ich in Würzburg an. Erstmal eine kleine Runde drehen, nachsehen, ab es den alten Kranen noch gibt, ein sehr schöner Ort zu verweilen und einen kleinen Snack zu mir zu nehmen.
Und dann zur Jugendherberge, auf modernste modernisiert, wunderschön gelegen und eine gute Adresse, um in Würzburg unterzukommen.
Das war heute eine kurze Strecke, aber morgen geht es nochmal querfeldein bis Schweinfurt, erst danach geht es wieder mit wenig Steigungen voran.

Fazit:
Wetter: Sehr gut zum Radfahren, kein. Regen, nicht zu warm
Strecke: ca. 30 km, viel durch Wald und Wiese, nicht immer einfach, aber sehr schön

Und weil es gestern so gut gepasst hat, heute nochmal ein Spruch von Konfuzius:
Es ist nicht wichtig, wie langsam du gehst, sofern du nicht stehen bleibst.

In diesem Sinne Gruß aus der Ferne
Peter“Ossi“Schnürer

Nochmal Triefenstein, so sieht es in dem alten Gasthaus aus, sehr gut erhalten.

Nochmal Triefenstein, so sieht es in dem alten Gasthaus aus, sehr gut erhalten.

Zum Abendessen gestern gab es erstmal eine Leberknödelsuppe, sehr lecker

Zum Abendessen gestern gab es erstmal eine Leberknödelsuppe, sehr lecker

Und dazu ein Martinsbräu aus der Gegend

Und dazu ein Martinsbräu aus der Gegend

Und jetzt zur Fahrt, vorbei am Kloster Holzkirchen...

Und jetzt zur Fahrt, vorbei am Kloster Holzkirchen...

Die Zufahrt zum Kloster.

Die Zufahrt zum Kloster.

Nach den schlimmsten Steigungen erstmal Pause.

Nach den schlimmsten Steigungen erstmal Pause.

Und schon bin ich in Würzburg, Blick auf Festung Marienberg.

Und schon bin ich in Würzburg, Blick auf Festung Marienberg.

Die Jugendherberge ligt direkt unterhalb der Festung.

Die Jugendherberge ligt direkt unterhalb der Festung.

Aber erstmal über die alte Mainbrücke ins Zentrum.

Aber erstmal über die alte Mainbrücke ins Zentrum.

Nochmal Festung Marienberg.

Nochmal Festung Marienberg.

Der "Alter Kranen" ist noch da und hat sogar auf

Der "Alter Kranen" ist noch da und hat sogar auf

Und ein Würzburger Hofbräu ist Pflicht

Und ein Würzburger Hofbräu ist Pflicht

Der "Gerupfte" passt auch gut zum Bier.

Der "Gerupfte" passt auch gut zum Bier.

Dann nochmal in die Innenstadt.

Dann nochmal in die Innenstadt.

Und so sehen Jugendherbergen heute aus, sehr modern.

Und so sehen Jugendherbergen heute aus, sehr modern.

© Peter Schnuerer, 2020
Du bist hier : Startseite Europa Deutschland Deutschland-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Nun ist es so weit! Nach fast 40 Jahren Arbeit bin ich nun so frei und kann (fast) mal ohne Zeitdruck Deutschland kennenlernen. Der Plan ist einfach: mit dem Fahrrad werde ich in Flensburg starten und irgendwann in Berchtesgaden ankommen. Geplant ist die Route entlang von Flüssen ( Weser, Fulda, Main, Regnitz....). Ich freu mich sehr darauf
Details:
Aufbruch: 25.05.2020
Dauer: 6 Wochen
Heimkehr: 08.07.2020
Reiseziele: Deutschland
Der Autor
 
Peter Schnuerer berichtet seit 7 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Aus dem Gästebuch (3/17):
Huldreich 1594053665000
Hallo Pe­ter,­
gut gesch­rie­ben !!
Für den Heimweg wünsche ich Dir alles Gu­te.­
Wir sehen un­s.........hof­fent­lich.......
Regina Vey 1593713680000
Huhu Radler Pe­ter,­
Es hat uns mal wieder einen Hei­denspaß ber­ei­tet, dir und deiner Tour zu folgen. Sorry für nicht vor­han­de­ne Kom­menta­re dieses Mal. Ich freue mich auf ein gesun­des Wie­der­se­hen bei einem gem­ütlichen­...
Bleib gesund und mache dir noch wun­der­vol­le Wan­der­ta­ge.­.
Bis bald
Willi 1592792725000
Herr­lich am morgen, vor dem Gang zur Arbeit Deine Berich­te zu lesen und schau­en, dank der vielen herr­lichen Fotos. "Have a nice conti­nio­us trip",