China 2007

Reisezeit: November / Dezember 2007  |  von Sabine H.

Ab nach Peking !

Ni Hao, China !

Ni Hao, China !

24.11.2007

Zu zivilisierter Tageszeit, und nicht wie sonst so oft mitten in der Nacht, machte ich mich auf den Weg ins 150 KM weiter südlich gelegene Hamburg, meinem Heimatflughafen. Ich war sicher, nichts vergessen zu haben. Diesmal hatte ich zur Sicherheit auch ein Überbrückungskabel im Kofferraum meines etwas unzuverlässig gewordenen Autos. Und in Hamburg eingetrudelt, dachte ich sogar daran, mir die Parkposition meines Autos aufzuschreiben, und zwar nicht auf einen fliegenden Zettel, sondern in mein Notizbuch ! Damit sollten etwaige Ärgernisse (alles schon passiert) nach Rückkehr ausgeschlossen sein. Ich checkte bei der Finnair ein, die mich zunächst nach Helsinki und später am Abend nach Peking fliegen sollte. Etwas überrascht stellte ich fest, daß meine Reisetasche schon 18,6 KG wog und dabei wollte ich doch in China noch eifrig Einkäufe tätigen ! Naja, was soll´s...

Im Abflugbereich sah ich auf meine Armbanduhr, ups, da war ja gar keine ! Schon wieder eine Uhr vergessen ! Mist ! Also fing ich mit dem Einkaufen schon mal an und leistete mir mal wieder eine neue. Auf wieviele Uhren würde ich es wohl noch bringen, wenn ich jedes Mal bei Urlaubsbeginn feststellen musste, daß ich sie schon wieder vergessen hatte ???

Diese Embraer 170 flog mich nach Helsinki.

Diese Embraer 170 flog mich nach Helsinki.

Um 16.00 Uhr Ortszeit landete ich in Helsinki und war erstaunt, daß es dort schon nachtdunkel war. Okay, Polarnacht, aber schon in Helsinki ? Damit hatte ich gar nicht gerechnet ! 4 Stunden waren totzuschlagen auf dem relativ übersichtlichen Flughafen von Finnlands Hauptstadt. Ich streifte durch die finnische Shopping-Welt und bemerkte, daß hier bereits volle Pulle der Weihnachtswahnsinn ausgebrochen war, aber Finnland betrachtet sich ja auch als die Heimat des Weihnachtsmannes und vermarktet dies auf Teufel komm raus. Das einzige, was mich wirklich zum Kauf reizte, waren Rentierfelle, aber das merkte ich mir nur im Geiste für den Rückflug vor...Stattdessen aß und trank ich etwas, telefonierte nochmal mit der Heimatfront und saß dann später in der MD-11, die mich über Nacht nach Fernost befördern sollte. Der "Simpsons-Film" und "Hairspray" unterhielten mich für eine Weile und den 3. Film verschlief ich komplett. Ehe ich mich versah, landeten wir bereits pünktlich um 09.30 Uhr Ortszeit (Zeitverschiebung 7 Stunden) in Peking. Ich war einigermaßen erschlagen von den Dimensionen dieses riesigen Flughafens, rief mir aber gleichzeitig ins Gedächtnis, mich ab sofort im größten und bevölkerungsreichsten Land der Erde zu befinden und da ist halt alles etwas größer ! Viel größer ! Sehr viel größer ! Überdimensional ! Gigantisch !

Und außerdem befand ich mich in der Gastgeberstadt der nächsten olympischen Spiele. Das war überall in der Stadt unübersehbar...

Und außerdem befand ich mich in der Gastgeberstadt der nächsten olympischen Spiele. Das war überall in der Stadt unübersehbar...

© Sabine H., 2007
Du bist hier : Startseite Asien China Ab nach Peking !
Die Reise
 
Worum geht's?:
Ursprünglich geplant: Äthiopien. Und daraus wurde nach etlichem Chaos: China !!!
Details:
Aufbruch: 24.11.2007
Dauer: 13 Tage
Heimkehr: 06.12.2007
Reiseziele: China
Der Autor
 
Sabine H. berichtet seit 16 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors