Vietnam von Hanoi nach Saigon + Phu Quoc

Reisezeit: November 2009 - Januar 2010  |  von heinz teufl

Dieses Jahr geht es über Bangkok weiter nach Hanoi und der Küste entlang nach Saigon. Von dort weiter nach Phu Quoc wo wir dieses Jahr Weihnachten und Silvester verbringen werden. Wenn Ihr Lust habt könnt Ihr wieder dabeisein, es wird sicher ein spannendes und erlebnisreiches Abenteuer.

Bangkok

Nach einem 14 Stunden dauernden Flug mit Zwischenlandung in Dubai bin ich Samstag mittags in Bangkok gelandet. Mit dem Bus ging es bei dichten Verkehr 2:30 bis in mein Hotel. Dann gleich die Sachen verstaut und ein kurzer Zwischenstopp im Pool und es konnte losgehen mit der Erkundung der naeheren Umgebung. Ich wohnte in der Naehe vom Lumpinipark, eines der grossen Erholungsgebiete mitten in der Stadt und nah im Zenrtrum.Mein erster Eindruck von Bangkok - Hier ein glaesernes Einkaufszentrum fuer Gucci, Versace und Co. gleich anschliessend ein altes verfallenes Geschaeft. Dicht beieinander liegen Armut und Reichtum, Hektik und Ruhe. Die Strassen sind total verstopft, mit Taxi, Tuc-Tuc oder Bus komm man kaum voran. Ich habe mir eine Tageskarte fuer die S-Bahn gekauft und das war optimal und kostete nur110 Bath. Da der Koenig am 05. Dezember Geburtstag hat wurden ueberall seine Bilder aufgemacht und viele Thais trugen T-Shirts mit dem Aufdruck "Long leave the King" Abends lies ich mir einen Fisch mit Reis und in einer Strassenkueche schmecken. Am naechsten Tag bin ich zum Wochenendmarkt nach Suan Chatuchak gefahren. Hier sollen angeblich bis zu 6000 Haendler ausstellen. Von den üblichen Textilien, Leder- und Haushaltswaren bis zu lebenden Tieren, alles was kreucht, fleucht, schwimmt und krabbelt wird hier verkauft. Ich kam mit dem Staunen gar nicht nach- das ist Markttreiben pur. Danach war ich im bereits erwaehnten Lumpinipark und konnte die Thais bei Ihrem Freizeit- und Sportleben beobachten. Am Nachmittag machte ich eine gemuetliche und sehr schoene Bootstour auf dem Chao Phraya einem Fluss mitten durch Bangkok auf dem sich ein grosser Teil des taeglichen Lebens in Bangkok abspielt. Am Abend durfte natuerlich eines nicht fehlen-Die berühmt berüchtigte Patpong Area ist der Rotlichtbezirk Bangkoks. Hier gibt es in mehreren Seitenstrassen viele Bars, in der Go Go Tänzerinnen das Publikum unterhalten. Abends ist auch ein Nachtmarkt, wo man sich mit Rolex und Breitling sowie Jeans und T-Shirt eindecken kann. Danach habe ich noch den Jazz-Club "Saxofon" besucht und den Abend bei einem guten Konzert ausklingen lassen.
Jetzt muss ich aber auch noch etwas negatives anbringen was mich wirklich sehr gestoert hat. Und zwar sind das alte, ausnahmlos europaeische Maenner (Strong-Men) zwischen 50 und 70 welche sich mit wirklich jungen Maedchen- welche ungeschaut ihre Enkelkinder sein koennten-
umgeben. Und wenn man diesen Kindern ins Gesicht schaut, weiss man das die das nicht freiwillig machen. So das musste ich jetzt loswerden.
Am Montag bin ich dann mit Air France nach Hanoi weitergeflogen, von wo ich mich das naechste Mal wieder melden werde.

Lumpini Park

Lumpini Park

S-Bahn Station Nana

S-Bahn Station Nana

Strassenkueche

Strassenkueche

Bangkok von der S-Bahn gesehen

Bangkok von der S-Bahn gesehen

"For Strong Men"

"For Strong Men"

Langschwanzboot am Chao Phraya

Langschwanzboot am Chao Phraya

Gymnastik fuer alle im Lumpinipark

Gymnastik fuer alle im Lumpinipark

Schaut nicht so appetitlich aus, schmeckte aber wunderbar !!

Schaut nicht so appetitlich aus, schmeckte aber wunderbar !!

Beruehmt und Beruechtigt !

Beruehmt und Beruechtigt !

Ebenfalls Patpong

Ebenfalls Patpong

Da musste ich jetzt doch ein Taxi zum Flughafen nehmen.

Da musste ich jetzt doch ein Taxi zum Flughafen nehmen.

© heinz teufl, 2009
Du bist hier : Startseite Asien Thailand Thailand: Bangkok
Die Reise
 
Details:
Aufbruch: 27.11.2009
Dauer: 6 Wochen
Heimkehr: 10.01.2010
Reiseziele: Thailand
Vietnam
Der Autor
 
heinz teufl berichtet seit 14 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors