6.000 Kilometer durch Afrika

Reisezeit: Oktober / November 2009  |  von Peter Belina

Jambo - Ich muss mal aufs Klo (Serengeti)

Hoffentlich übersieht der Elefant mein Zelt nicht!

Hoffentlich übersieht der Elefant mein Zelt nicht!

Montag, 19.10.2009

Übrigens, Jambo ist Swahili und hierzulande die übliche Begrüssungsformel und bedeutet soviel wie Hallo, Wie geht es Dir, Schön, Dich zu treffen und Alles Gute.

Heute vormittag sind wir weiter in der Serengeti unterwegs, wo wir außerdem noch Zebras, Gnus, Wildebeest, Antilopen, Affen, Nilpferde, Krokodile, Hyänen, Wildhunde, und, und, und sehen.

Mittagsrast ist am Rand des Ngorogoro-Kraters auf rund 2.300 Metern Höhe. Rund 700 Meter unterhalb liegt der Krater mit gut 20 km Durchmesser, die größte Caldera der Erde, die nicht mit Wasser gefüllt ist. Grzymek bezeichnete diesen Platz zu Recht als achtes Weltwunder. Der Blick ist unglaublich. Während wir essen, sammeln sich über uns die Geier, plötzlich stößt einer nach unten und schnappt einem Mitreisenden den Hühnchenschenkel aus der Hand, die arme Sau fällt vor Schreck vom Baumstamm, wo er sich gemütlich zum Mittagessen hingesetzt hat.

Auch unser Campingplatz liegt am Kraterrand. Am Rande des Platzes sind zwei Elefanten gerade am futtern. Ist schon eine komische Situation, wenn man, total verstaubt, zur Dusche will und dabei in wenigen Metern Entfernung am Elefanten vorbei muss. Der beobachtet mich ohne Unterlass und als er dann auch noch die Ohren anlegt, schauen wir uns eine Weile beide tief in die Augen, bis er schließlich abdreht.

© Peter Belina, 2010
Du bist hier : Startseite Afrika Tansania Jambo - Ich muss mal aufs Klo (Serengeti)
Die Reise
 
Worum geht's?:
Von Kenia über Tansania, Malawi und Sambia nach Simbabwe mit den Highlights Ngorongoro, Serengeti, Sansibar, Malawi-See, South Luangwa Nationalpark und den Victoria-Wasserfällen.
Details:
Aufbruch: Oktober 2009
Dauer: circa 5 Wochen
Heimkehr: November 2009
Reiseziele: Kenia
Tansania
Malawi
Sambia
Simbabwe
Großbritannien
Der Autor
 
Peter Belina berichtet seit 11 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors