Kaninchen, Krätze, Kartoffeln: Kroatiens Landleben

Reisezeit: Juli 2013  |  von Kathrin Hentzschel

Das Landleben

Nach der Arbeit auf dem Bauernhof (Kaninchen füttern, misten, neu einstreuen, Tröge säubern, Heu auf Sanjas Wiese zusammenrechen und mit dem Schubkarren auf Ljubas Hof bringen), geht's ans Verarbeiten der Erzeugnisse aus Ljubas Garten. Ich mache Kartoffel- und Bohnensalat und kann eine weitere Ladung Kartoffeln und Wein gerade so abwehren ... Wir kommen kaum zum essen gehen. Urban übt fleißig "hvala" (schwalla!) und wünscht Ljuba am Abend strahlend einen guten Morgen.

Unsere trächtige Katze ist wieder gertenschlank und hat großen Hunger. Die Jungen hat sie gut versteckt. Sie weiß, warum. Ljuba würde sie töten.

Katzenfüttern gehört ebenfalls zu unseren selbstauferlegten Pflichten.

Katzenfüttern gehört ebenfalls zu unseren selbstauferlegten Pflichten.

Du bist hier : Startseite Europa Kroatien Das Landleben
Die Reise
 
Worum geht's?:
Nicht nur Sonne und Meer, sondern Einblicke in das dörfliche Leben bot uns unser Urlaub in Istrien. Es ist diesmal eine unblutige, aber eine Schmuggelgeschichte ...
Details:
Aufbruch: 01.07.2013
Dauer: 17 Tage
Heimkehr: 17.07.2013
Reiseziele: Kroatien
Deutschland
Der Autor
 
Kathrin Hentzschel berichtet seit 11 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors