Tour-de-Deutschland Teil 5 - Unterwegs diesmal eher auf Luxemburgischer Seite

Reisezeit: August / September 2015  |  von Ulrike S.

Heimreise & Reisefazit für Luxemburg

Heute geht es wieder in Richtung Heimat. Das Wetter lässt uns auch im Stich und Luxemburg vergießt Tränen zum Abschied.
Unsere Heimfahrt verläuft entspannt und staufrei, so dass wir am späteren Nachmittag gut zuhause ankommen.

Unser Reisefazit für Luxemburg ist ein durchweg Positives. Wir haben hier schöne Tage verbracht und viele neuen Eindrücke gewonnen. Dabei mussten wir einmal mehr feststellen, dass wir vorab so gar nichts von unserem Nachbarland wussten. Irgendwie hatten wir Luxemburg nur mit Banken und Hochhäusern in Verbindung gebracht. In Wirklichkeit ist das Großherzogtum jedoch überwiegend ländlich geprägt mit idyllischen Dörfern, großen Feldern und schöner Natur.
Beeindruckt waren wir vom sichtbaren Wohlstand des Landes. Alles ist proper herausgeputzt, ordentlich und sauber. Aber weit entfernt von Protzigkeit. Vielmehr merkt man, dass auch "niedrige" Arbeiten durch einen nicht zu verachtenden Mindestlohn eine Wertschätzung erfahren und die Menschen von ihrer Arbeit leben können. In manchen Dingen sollten wir uns von unseren Nachbarn doch etwas abschauen.

Für unsere Erkundung der Grenzregion zu Deutschland war der Campingplatz in Reisdorf ein idealer Ausgangspunkt. Von hier aus konnten wir hüben wie drüben einige Landstriche entdecken.

Kurzum: unser Besuch hat unseren Horizont wieder einmal erweitert und Luxemburg ist durchaus mehr als eine Reise wert. Auch weil man angesichts der Größe (oder besser Kleine) des Landes in einer guten Woche die wichtigsten Sehenswürdigkeiten kennen lernen kann.

Gute Dienste bei den Reisevorbereitungen haben uns diese beiden Wander- bzw. Reiseführer geleistet:
Rother Wanderführer Luxemburg-Saarland
und
Dumont direkt Luxemburg

Wer sich dann noch literarisch unterhaltsam in das Großherzogtum begeben möchte, dem seien die kulinarischen Krimis von Tom Hillenbrand und seinem Luxemburger Koch Xavier Kieffer ans Herz gelegt.

Noch ein letzter - leider verregneter - Blick auf unseren Campingplatz

Noch ein letzter - leider verregneter - Blick auf unseren Campingplatz

© Ulrike S., 2015
Du bist hier : Startseite Europa Luxemburg Heimreise & Reisefazit für Luxemburg
Die Reise
 
Worum geht's?:
Streng genommen sollte dieser Reisebericht unter der Rubrik "Luxemburg" stehen - doch diese Reise ist Bestandteil unserer Tour entlang Deutschlands Grenzen. Diesmal erfolgte die Erkundung jedoch überwiegend aus Sicht des Großherzogtums.
Details:
Aufbruch: 26.08.2015
Dauer: 11 Tage
Heimkehr: 05.09.2015
Reiseziele: Deutschland
Luxemburg
Der Autor
 
Ulrike S. berichtet seit 13 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors