Tour-de-Deutschland Teil 5 - Unterwegs diesmal eher auf Luxemburgischer Seite

Reisezeit: August / September 2015  |  von Ulrike S.

Ein Ausflug an die Mosel und 3-Länder-Eck Nr. 2

Heute morgen liegt dichter Nebel über dem Campingplatz, aber schon beim Frühstück kämpfen sich die Sonnenstrahlen durch die Nebelschwaden. Der Herbst naht.
Trotzdem wird es heute nochmal ein wunderschöner Sommertag. Eigentlich ruft das nach einer Wanderung, aber mein Fuß sieht leider gar nicht gut aus. Als Zugeständnis an die Fußkranke starten wir deshalb zu einer Auto-Tour an die Mosel - diesmal auf Luxemburger Seite bis zur 3-Länder-Ecke nach Schengen.

Riesige Pötte verkehren auf der Mosel

Riesige Pötte verkehren auf der Mosel

Auf dem Koeppchen

Bei Wormeldange fahren wir hinauf auf das "Koeppchen" und zur St.-Donatus-Kapelle. Die letzten Meter gehen wir zu Fuß durch die Weinberge und werden mit einer wunderbaren Aussicht auf das Moseltal belohnt. Wir sind wieder einmal mutterseelenallein hier oben. Der Bär steppt unten am Moselufer, wo sich Angler, Radfahrer, Biker und Sonnenhungrige treffen.

Weiterfahrt bis Schengen

In Remich ist es dann so richtig voll. Die Menschen genießen den Sommertag auf der Flanierpromenade "Esplanade" an der Mosel, sitzen auf den Terrassen der Restaurants und nutzen die Picknickplätze am Moselufer zum Grillen und Sonnenbaden. Wir möchten uns da nicht ins Getümmel stürzen sondern fahren weiter bis nach Schengen. Wieder ein geschichtsträchtiges Terrain, wenngleich wir etwas enttäuscht vom Ort selbst sind. Berühmt wurde das Moseldorf am Dreiländereck Deutschland-Luxemburg-Frankreich 1985 durch die Unterzeichnung des Schengener Abkommens. Der Inbegriff eines grenzenlosen Europas scheint heute allerdings an einem Scheideweg zu stehen. Ich wünsche mir sehr, dass die Zukunft wieder bessere Zeiten für Europa als Gemeinschaft bringen wird.

Wir sind nun am zweiten Dreiländereck dieser Reise - Nummer Vier in der Gesamtstatistik unserer Etappen-Tour entlang Deutschlands Grenzregionen. Da sind wir doch schon ganz schön herum gekommen, stellen wir ein bisschen stolz fest.
Wir unternehmen noch einen kurzen Abstecher nach Frankreich - wo wir schon mal da sind - und fahren dann ein Stück auf deutscher Moselseite wieder zurück. Irgendwie gefällt uns jedoch die luxemburgische Seite besser, so dass wir die nächste Brücke überqueren und ab Grevenmacher quer durch's Land wieder zurück nach Reisdorf gelangen.

Den Rest des Tages verbringen wir faulenzend und lesend im Liegestuhl. Zum Abendessen gibt es Steaks mit Grillgemüse. Leider hat mein Fuß heute trotz weit gehender Schonung und ultra bequemen Schlappschuhen weiter gelitten, so dass ich noch nicht weiß, ob wir die geplante Mullerthal-Wanderung morgen anpacken können.

© Ulrike S., 2015
Du bist hier : Startseite Europa Luxemburg Ein Ausflug an die Mosel und 3-Länder-Eck Nr. 2
Die Reise
 
Worum geht's?:
Streng genommen sollte dieser Reisebericht unter der Rubrik "Luxemburg" stehen - doch diese Reise ist Bestandteil unserer Tour entlang Deutschlands Grenzen. Diesmal erfolgte die Erkundung jedoch überwiegend aus Sicht des Großherzogtums.
Details:
Aufbruch: 26.08.2015
Dauer: 11 Tage
Heimkehr: 05.09.2015
Reiseziele: Deutschland
Luxemburg
Der Autor
 
Ulrike S. berichtet seit 13 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors