Kurz nach Bangkok und Kambodscha

Reisezeit: Dezember 2017  |  von Peter Schnuerer

Angkor Wat Tour, Tag 3

Banteay Srei und Beng Mealea...

...sind heute meine Ziele. Banteay Srei ca. 40 km von Siem Reap entfernt und Beng Mealea noch weiter. Das erfordert eine Abfahrt um 6 Uhr am Hotel, denn wir wollen noch vor den vielen chinesischen und koreanischen Gruppen dort ankommen, da die Anlage ziemlich eng ist und man sich sonst auf den Füßen rumsteht.
Das schaffen wir auch, um 07:30 ist dort nur eine Gruppe unterwegs und so kann ich diese Anlage in Ruhe geniessen.
Anschließend geht es weiter nach Beng Mealea, hier steht fast kein Steion auf dem anderen. Das liegt zuallererst daran, das im Laufe der Zeit einiges zerstört wurde und wie ich im letzten Bericht geschrieben habe, dieser Ort im Krieg so richtig was abgekriegt hat. Die Minenräumer sind in der Gegend immer noch aktiv und es gibt immer wieder Zwischenfälle. Die Anlege wurde von solchen Dingen befreit, sodass Touristen wie ich nicht gefährdet sind. Aber das alles wieder einigermaßen aufzubauen, wird wohl nicht möglich sein, schade. Irgendwer müsste mal damt anfangen, die ganzen Bausteine zu sortieren und dann das ganze von Grund auf zu restaurieren. Dies werden die letzten Bilder vor Weihnachten sein. Ich wünsche allen „Mitreisenden“ und ihren Familien ein ruhiges Weihnachtsfest, ich werde „Rock`n`Roll-Weinachten im Hard-Rock-Café mit eine tollen philippinischen Band feiern und Grüße aus der ferne
Peter“Ossi“Schnürer

Solchen Kitsch kann man hier überall kaufen...

Solchen Kitsch kann man hier überall kaufen...

Kaum zu erkennen, aber da klettert gerade eine „Zuckermacher“ von der Palme. Hier in der Gegend wird der Palmzucker gewonnen, sehr lecker z.B. mit gebackenen (gegrillten) Bananen mit Kokosmilch, ein Foto am Ende des Berichtes..

Kaum zu erkennen, aber da klettert gerade eine „Zuckermacher“ von der Palme. Hier in der Gegend wird der Palmzucker gewonnen, sehr lecker z.B. mit gebackenen (gegrillten) Bananen mit Kokosmilch, ein Foto am Ende des Berichtes..

Banteay Srei ist....

Banteay Srei ist....

.... touristisch voll erschlossen, mit verschiedenen Anlagen aber wir wollen uns nur die Tempelanlage ansehen...

.... touristisch voll erschlossen, mit verschiedenen Anlagen aber wir wollen uns nur die Tempelanlage ansehen...

In dem schönen Licht der Morgensonne besonders sehenswert...

In dem schönen Licht der Morgensonne besonders sehenswert...

Die Anlage ist umschlossen von Wasser mit sehr schön blühenden Pflanzen...

Die Anlage ist umschlossen von Wasser mit sehr schön blühenden Pflanzen...

Viele Details sind natürlich schon restauriert,aber trotz allem sehr sehenswert. Man sollte mal überlegen, welche Hilfsmittel die damals hatten...

Viele Details sind natürlich schon restauriert,aber trotz allem sehr sehenswert. Man sollte mal überlegen, welche Hilfsmittel die damals hatten...

Und nach der Besichtigung, die in einer herrlichen Ruhe stattgefunden hat, machen wir uns auf die Suche nach einem Frühstück, denn das hatten wir noch nicht.

Und nach der Besichtigung, die in einer herrlichen Ruhe stattgefunden hat, machen wir uns auf die Suche nach einem Frühstück, denn das hatten wir noch nicht.

Und hier sind wir fündig geworden...

Und hier sind wir fündig geworden...

Ein sehr leckeres Süppchen am Morgen ist was tolles!

Ein sehr leckeres Süppchen am Morgen ist was tolles!

Mönche sind auch auf dem Weg...

Mönche sind auch auf dem Weg...

...oder warten am Straßenrand (auf was immer sie da warten).

...oder warten am Straßenrand (auf was immer sie da warten).

Und manchen wünscht man ja, sie sollen dahin gehen, wo der Pfeffer wächst.... Bitteschön, hier sind wir, eine Pfefferplantage. Davon gibt es hier sehr viele...

Und manchen wünscht man ja, sie sollen dahin gehen, wo der Pfeffer wächst.... Bitteschön, hier sind wir, eine Pfefferplantage. Davon gibt es hier sehr viele...

So wird er angebaut.

So wird er angebaut.

Manche haben echt sehr exklusive Zufahrten zu ihren Farmen...

Manche haben echt sehr exklusive Zufahrten zu ihren Farmen...

Viehtransport mal kambodschanisch..

Viehtransport mal kambodschanisch..

Das Feld von Beng Mealea. Seit 2003 werden hier Minen und Uxo`s (unexplodierte Munition) gesucht und entschärft.

Das Feld von Beng Mealea. Seit 2003 werden hier Minen und Uxo`s (unexplodierte Munition) gesucht und entschärft.

...

...

So durcheinander sieht hier alles aus...

So durcheinander sieht hier alles aus...

Ein Haufen Gestein durcheinandergeworfen...

Ein Haufen Gestein durcheinandergeworfen...

Nicht nur Bäume haben ihr zerstörerischen Werk vollbracht...

Nicht nur Bäume haben ihr zerstörerischen Werk vollbracht...

...vieles durch Menschenhand.

...vieles durch Menschenhand.

Ein normaler Weg durch diese Anlage ist nicht möglich....

Ein normaler Weg durch diese Anlage ist nicht möglich....

Natürlich auch Bäume...

Natürlich auch Bäume...

Bewegen kann man sich nur über Holzstege...

Bewegen kann man sich nur über Holzstege...

Und dann machen wir uns auf den Rückweg....

Und dann machen wir uns auf den Rückweg....

Die Schüler haben Mittagspause....

Die Schüler haben Mittagspause....

Und ich habe den Weihnachtsmann gesehen

Und ich habe den Weihnachtsmann gesehen

Ich glaube, auf dem Schlitten waren gar keine Geschenke.

Ich glaube, auf dem Schlitten waren gar keine Geschenke.

Beschenke ich mich selbst mit einem leckeren Abendessen, ein herrlicher Shrimps-Eintopf..

Beschenke ich mich selbst mit einem leckeren Abendessen, ein herrlicher Shrimps-Eintopf..

Und die gegrillten Bananen mit Palmzucker und Kokosmilch, sehr lecker. 
Und nun fröhliche Weihnachten wünscht Euch aus der Ferne Peter“Ossi“Schnürrer

Und die gegrillten Bananen mit Palmzucker und Kokosmilch, sehr lecker.
Und nun fröhliche Weihnachten wünscht Euch aus der Ferne Peter“Ossi“Schnürrer

© Peter Schnuerer, 2017
Du bist hier : Startseite Asien Thailand Angkor Wat Tour, Tag 3
Die Reise
 
Worum geht's?:
Diesmal werde ich nicht so viel rumreisen, lediglich ein paar Kurtrips von den beiden Hauptzielen Bangkok und Siem Reap. Wer mag, darf mich wieder hier begleiten. Über evtl. Rückmeldungen freue ich mich natürlich auch.
Details:
Aufbruch: 07.12.2017
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 29.12.2017
Reiseziele: Thailand
Kambodscha
Der Autor
 
Peter Schnuerer berichtet seit 8 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors