Kurz nach Bangkok und Kambodscha

Reisezeit: Dezember 2017  |  von Peter Schnuerer

Ein ruhiger Sonntag unter Krokodilen

Ein schöner Ausflug und der MSV-Duisburg kann auch gewinnen

Hallo, da bin ich wieder.
Der Samstag verlief in ruhigeren Bahnen als der Freitag, und die Musik am Abend war zwar auch laut, aber es war sehr gute Musik!
Zuerst sind Willi und ich ja zu dem Italiener essen gegangen, das war sehr lecker (Willi war sichtlich begeistert, dass ich nicht auf „kambodschanisch“ bestand!), anschließend noch zwei Bier und dann auf dem Rückweg zum Hotel sind wir wieder am Hard-Rock-Café vorbeigekommen. Eine philippinische Band spielte tolle Musik, so dass wir dann doch wieder reingegangen sind. Es war wieder ziemlich leer, aber die Stimmung war toll und die Band hat es verdient, wiederzukommen.
Sonntag haben wir uns einen Fahrer geschnappt und sind erstmal raus zu einer Krokodilfarm. Hier werden Krokodile gezüchtet, um daraus Lebensmittel und Souveniers herzustellen. Zwei Jungs führten uns ohne großes Getöse durch die Anlage, in der sich doch eine ganze Menge Krokodile befanden.
Nach einer kurzen Pause, bei der ich eine hervorragende Suppe essen durfte, ging es über Seitenstraßen (wenn man diese Pisten so nennen darf) zurück nach Siem Reap, wo Willi und ich in der Hotellobby live den Sieg des MSV.Duisburg über Dresden anschauen konnten. Ein toller Sonntag hatte sogar noch ein gutes Ende!!
Für die nächsten Tage habe ich mir ein paar Touren vorgenommem, dazu aber später mehr. Viel Spaß bei den Bildern, es grüßt aus der Ferne
Peter“Ossi“Schnürer

Willi hat Lasagne vegetarisch gegessen....

Willi hat Lasagne vegetarisch gegessen....

.... und ich Tagliatelle mit Bolognese, sehr lecker....

.... und ich Tagliatelle mit Bolognese, sehr lecker....

Hier werde ich dann mal ohne Willi hingehen, will ihn ja nicht quälen

Hier werde ich dann mal ohne Willi hingehen, will ihn ja nicht quälen

Zurück über die Pub-Street...

Zurück über die Pub-Street...

Hier 2-3 Bier, aber ab 21:00 wird im 15-Minuten-Takt der Lautstärkeregler hochgedreht...

Hier 2-3 Bier, aber ab 21:00 wird im 15-Minuten-Takt der Lautstärkeregler hochgedreht...

Dann lieber heirhin, ehrlicher philippinischer Rock´n Roll....

Dann lieber heirhin, ehrlicher philippinischer Rock´n Roll....

....die sind wirklich gut....

....die sind wirklich gut....

....

....

....

....

.... und ich werde Heiligabend hier sein!!

.... und ich werde Heiligabend hier sein!!

Sonntagsausflug aufs Land, für die meisten ein normaler Arbeitstag.

Sonntagsausflug aufs Land, für die meisten ein normaler Arbeitstag.

Vorbei an Märkten...

Vorbei an Märkten...

....

....

Getränke-.... und...

Getränke-.... und...

..Essensständen...

..Essensständen...

...wird es ländlicher....

...wird es ländlicher....

...und irgendwann sind wir hier: Krokodilfarm.

...und irgendwann sind wir hier: Krokodilfarm.

Es gibt mehrere solcher Becken, in denen die Krokodolie gehalten werden.

Es gibt mehrere solcher Becken, in denen die Krokodolie gehalten werden.

Sind doch eine ganze Menge, ein bisschen komisch ist es schon.

Sind doch eine ganze Menge, ein bisschen komisch ist es schon.

Da rein möchte man dann doch nicht.....

Da rein möchte man dann doch nicht.....

Da sind die ganz kleinen, die beiden Jungs haben Willi und mich durch die Anlage geführt....

Da sind die ganz kleinen, die beiden Jungs haben Willi und mich durch die Anlage geführt....

Na ja, und das ist dann das, was man von den Krokodilen essen kann...

Na ja, und das ist dann das, was man von den Krokodilen essen kann...

Und hier der Rest, den ich persönlich schon geschmacklos finde....

Und hier der Rest, den ich persönlich schon geschmacklos finde....

Wir fahren weiter und unser Fahrer und ich essen etwas....

Wir fahren weiter und unser Fahrer und ich essen etwas....

Eine sehr leckere Suppe

Eine sehr leckere Suppe

Ja, ich kriege dem Mund fast so weit auf, wie ein Krokodil. Aber war auch super lecker, Willi hat sich mal wieder nicht getraut und stattdessen diesen Fotoangriff gestartet.

Ja, ich kriege dem Mund fast so weit auf, wie ein Krokodil. Aber war auch super lecker, Willi hat sich mal wieder nicht getraut und stattdessen diesen Fotoangriff gestartet.

Und über Nebenstraßen ging es zurück.

Und über Nebenstraßen ging es zurück.

vorbei an einer Beerdigung....

vorbei an einer Beerdigung....

..durch saftiges Grün.

..durch saftiges Grün.

Ein paar sehr schöne Häuser dazwischen.

Ein paar sehr schöne Häuser dazwischen.

Willi und unser Fahreran einem Basilikumfeld.

Willi und unser Fahreran einem Basilikumfeld.

Kokosnussschalen sind hier ein Brennstoff.

Kokosnussschalen sind hier ein Brennstoff.

Und wenn im Auto kein Platz ist, dann eben oben drauf...

Und wenn im Auto kein Platz ist, dann eben oben drauf...

Auf dem Weg in die Stadt mit Bambusrohren....

Auf dem Weg in die Stadt mit Bambusrohren....

....oder Matrazen.....

....oder Matrazen.....

Auf jeden Fall sehr gut bepackt.

Auf jeden Fall sehr gut bepackt.

Und auf diesen Pfeffer können sich ein paar Leute freuen, der ist sehr begehrt und gut.

Und auf diesen Pfeffer können sich ein paar Leute freuen, der ist sehr begehrt und gut.

Willi schon in voller Konzentration, das Ende ist bekannt!
MSV Duisburg 2: Dresden 0 Ein sehr schönes Ende für diesen Bericht, finde ich!

Willi schon in voller Konzentration, das Ende ist bekannt!
MSV Duisburg 2: Dresden 0 Ein sehr schönes Ende für diesen Bericht, finde ich!

© Peter Schnuerer, 2017
Du bist hier : Startseite Asien Thailand Ein ruhiger Sonntag unter Krokodilen
Die Reise
 
Worum geht's?:
Diesmal werde ich nicht so viel rumreisen, lediglich ein paar Kurtrips von den beiden Hauptzielen Bangkok und Siem Reap. Wer mag, darf mich wieder hier begleiten. Über evtl. Rückmeldungen freue ich mich natürlich auch.
Details:
Aufbruch: 07.12.2017
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 29.12.2017
Reiseziele: Thailand
Kambodscha
Der Autor
 
Peter Schnuerer berichtet seit 8 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors