Champagne Ardenne

Reisezeit: Juni / Juli 2018  |  von Herbert S.

Region des Lac de Der

Das Meer der Champagne - Eine künstliche Wasserfläche
Der See wurde geschaffen um den Wasserstand der Marne zu regulieren. Mit einer Zuleitungs-und einem Ableitungskanal nimmt er zu Hochwasserzeiten zwei Dnttel der Wassermenge des Flusses auf und versorgt den Großraum Paris bei Niedrigsstand mit Wasser. So füllt er sich im Winter langsam und entleert sich im Herbst. Aufgrund des wasserundurchlässigen tonhaltigen Bodens ist sichergestellt, dass der Wasserstand nicht sinkt. Der See ist von der Forêt du Der umgeben. Ein Teil des Waldes ist zusammen mit den drei Dörfern Chantecoq, Champaubert-aux-Bois und Nuisement bei der Flutung des Sees im Jahr 1974 im Wasser versunken. Einzig die Kirchen der beiden letztgenannten Orte wurden vor dem Wasser gerettet.

Fläche: 48 km2
Uferlänge: 77 km, davon 22 km an Dämmen
Maximale Wassertiefe: 24 m
Vollständige Entleerung: alle 10 Jahre

Der See bietet Möglichkeiten für Wanderer, Radfahrer, Surfer, Strandurlauber uvm. Eine Rundfahrt mit dem Auto ist wegen der teilweise hohen Dämme allerdings hinsichtlich der Ausblicke enttäuschend. Da sind Radler besser gestellt, da sie auf dem Deich fahren können.
Für uns ist dies allerdings während unseres Aufenthaltes nicht so entscheidend, da wir nicht die o.g. Tätigkeiten ausführen bzw. fürs Wandern diemal keine Zeit eingeplant haben.
Im Herbst - wenn die Kraniche ziehen - ist sicherlich die Vogelbeobachtung am spektakulärsten, auch wenn über 200 Vogelarten ganzjährig beobachtet werden können.

Ste-Marie-du-Lac

Einige Gebäude des im Wasser versunkenen früheren Dorfes Nuisement-aux-Bois wurden im Museumsdorf 'Village Musée du der' Balken für Balken rund um die immer noch geweihte ehemalige Kirche von Nuisement wieder aufgebaut. Sie sollen mit dem Kulturerbe der Feuchten Champagne vertraut machen.

In einer Scheune (Grange Lardin) stellt ein Film die Der-Gegend vor und schildert Planung und Anlage des Sees.
In ein weiteren Scheune, der Grange des Machelignots, informiert eine Ausstellung über Brauchtum und Volkskunst der Champagne (Trachten, Modelle von Fachwerkhäusern, nachgebildete Werkstätten).

Das zugleich als Schule dienende Rathaus beherbergt die Maison de la Nature mit einem Aquarium, einem Ameisenhaufen und einem Terrarium. Im Haus des Schmiedes (Maiso du Forgeron) wurde ein kleines Lokal eingerichtet

man beachte das Verbotsschild

man beachte das Verbotsschild

Eglise St Jean-Baptiste de Nuisement-aux-Bois - 16-17.Jh. - transloziert 1971

Eglise St Jean-Baptiste de Nuisement-aux-Bois - 16-17.Jh. - transloziert 1971

Im alten Taubenhaus ist der alte Backofen des Dorfes untergebracht.

Taubenhaus

Taubenhaus

Schäferwagen

Schäferwagen

Wäsche

Wäsche

Dentelles - Spitzen

Dentelles - Spitzen

Näherei - Schneiderei

Näherei - Schneiderei

Schwalben haben unter dem Dach des Eingangsgebäudes Nistplätzen gebaut

Schwalben haben unter dem Dach des Eingangsgebäudes Nistplätzen gebaut

Prèsqu'Ile de Champaubert

Liegt das Museumsdorf am nördlichen Rand des Lac - so lohnt sich noch ein Weg auf die südliche Seite zur Halbinsel von Champaubert, wo man die ehemalige Kirche des gleichnamigen versunkenen Dorfes auf einem Felsvorsprung sehen kann. Sie ist zu einem Wahrzeichen des Lac du Der geworden. Bei Niedrigwasser tauchen am Ufer noch Mauerreste des versunkenen Dorfers auf.

Den Abend beschließen wir im Restaurant Le Joli Bois am Stadtrand von Montier-en-Der

meine Frau Ulrike ist begeistert vom Salat

meine Frau Ulrike ist begeistert vom Salat

ich wähle Schnecken zur Vorspeise

ich wähle Schnecken zur Vorspeise

Hauptspeise Lamm bzw. Steak - Fromage und Dessert - ein 4-Gänge-Menü für knapp unter 20 € - halt ein Leben wie Gott in Frankreich.

© Herbert S., 2018
Du bist hier : Startseite Europa Frankreich Region des Lac de Der
Die Reise
 
Worum geht's?:
In Fortsetzung unserer Besichtigungen kleiner Kirchen in Frankreich steht nach den Wehrkirchen nun eine Route an, die uns zu zahlreichen Fachwerkkirchen im Département Champagne Ardenne führen soll.
Details:
Aufbruch: 27.06.2018
Dauer: 5 Tage
Heimkehr: 01.07.2018
Reiseziele: Frankreich
Der Autor
 
Herbert S. berichtet seit 16 Jahren auf umdiewelt.
Reiseberichte von Herbert sind von der umdiewelt-Redaktion als besonders lesenswert ausgezeichnet worden!
Bild des Autors