Irland 2019 - Wildromantischer Westen

Reisezeit: Mai / Juni 2019  |  von Ines Buchholz

31.05.2019 - Spiddal- Westport

Applepie

Schelmisch überredet uns die Gastgeberin von Ardmore Country House noch zu ihrem frisch gebackenen Applepie.
Dann verabschieden wir uns und starten entlang der Küstenstraße Richtung Galway.
Das Guesthouse mit Blick auf das Meer können wir weiter empfehlen und auch das Stück Applepie war köstlich.

Morgendliche Stimmung am Spiddal Beach. Sehr zu unserer Freude sieht es gerade etwas heller am Horizont aus.

Morgendliche Stimmung am Spiddal Beach. Sehr zu unserer Freude sieht es gerade etwas heller am Horizont aus.

Cong

In Galway angekommen fahren wir am Ostufer des Lauch Garrib entlang bis Cong. Die Straße ist gut ausgebaut und führt durch saftig grünes Farmland. Cong ist ein kleiner Ort, den man gut zu Fuß erkunden kann.

In Cong gehen wir zunächst zu den Ruinen einer kleinen Kirche.

In Cong gehen wir zunächst zu den Ruinen einer kleinen Kirche.

Gegenüber der Kirche  die Überreste eines Klosters.

Gegenüber der Kirche die Überreste eines Klosters.

Das ehemalige Kloster grenzt direkt an einen schönen Park ..... und es regnet mal wieder...

Das ehemalige Kloster grenzt direkt an einen schönen Park ..... und es regnet mal wieder...

Die ständige Feuchtigkeit hüllt die Bäume in Moos und Flechten ein und lässt alles etwas mystisch aussehen.

Die ständige Feuchtigkeit hüllt die Bäume in Moos und Flechten ein und lässt alles etwas mystisch aussehen.

Ashford Castle - ein riesiges Anwesen

Ashford Castle - ein riesiges Anwesen

Straßenansicht in Cong

Straßenansicht in Cong

Von Cong fahren wir auf schmalen Nebenstraßen bis nach Leenane.

Von Cong fahren wir auf schmalen Nebenstraßen bis nach Leenane.

Die Berge sind in dichtem Dunst eingehüllt.

Die Berge sind in dichtem Dunst eingehüllt.

Abwarten und Tee trinken

In Leenane entscheiden wir uns noch nicht nach Westport zu fahren. Wir wollen einen zweiten Versuch starten, um Kylemore Abbey doch noch trockenen Fußes zu sehen. Matthias hat in der Wetter App gesehen, das das Regengebiet in einer Stunde durch gezogen sein soll. Also setzen wir uns in ein Restaurant, trinken Tee und warten ab.

Jetzt sieht es schon viel freundlicher aus als gestern und somit sehen wir uns die gesamte Anlage an. Die Wettervorhersage hat gestimmt

Jetzt sieht es schon viel freundlicher aus als gestern und somit sehen wir uns die gesamte Anlage an. Die Wettervorhersage hat gestimmt

Im ehemaligen Herrenhaus sind nur wenige Räume der Öffentlichkeit zugänglich.

Im ehemaligen Herrenhaus sind nur wenige Räume der Öffentlichkeit zugänglich.

Wenige Gehminuten weiter eine Kirche . Der ehemalige Hausherr hat sie für seine Gattin erbauen lassen.

Wenige Gehminuten weiter eine Kirche . Der ehemalige Hausherr hat sie für seine Gattin erbauen lassen.

Im Inneren der Kirche.

Im Inneren der Kirche.

Im Park sind überall kleine Bäche die von Moosen und Farne eingewachsen sind.

Im Park sind überall kleine Bäche die von Moosen und Farne eingewachsen sind.

An kleineren Seen vorbei führt ein ca. 1,5 km langer Weg zum Klostergarten.

An kleineren Seen vorbei führt ein ca. 1,5 km langer Weg zum Klostergarten.

Ein Plan zur Orientierung

Ein Plan zur Orientierung

Schon der erste Blick durch das Eingangstor lässt die Schönheit des Gartens erahnen.

Schon der erste Blick durch das Eingangstor lässt die Schönheit des Gartens erahnen.

Das Haus des ehemaligen Gärtners.

Das Haus des ehemaligen Gärtners.

Endlose Staudenbeete

Endlose Staudenbeete

Im hinteren Teil befindet sich ein Nutzgarten. Zu Zeiten als das Herrenhaus als Kloster diente, versorgten sich die Nonnen selbst mit Obst und Gemüse.

Im hinteren Teil befindet sich ein Nutzgarten. Zu Zeiten als das Herrenhaus als Kloster diente, versorgten sich die Nonnen selbst mit Obst und Gemüse.

Ein inspirierender Garten

Ein inspirierender Garten

Weiter Richtung Westport

....und es bleibt trocken ...

Wir können es kaum glauben, ein kleines Fenster blauer Himmel.

Wir können es kaum glauben, ein kleines Fenster blauer Himmel.

Kyle Fjord

Kyle Fjord

Rhododendren entlang der Wege. Ich kann mich nicht satt sehen.

Rhododendren entlang der Wege. Ich kann mich nicht satt sehen.

Westport

Gegen Abend erreichen wir unsere nächste Unterkunft - Hazelbroock Guesthouse. Wir werden herzlich empfangen und erhalten gleich Tipps für mögliche Ausfugsziele. Heute gehen wir noch in eines der vielen Lokale in Westport. Wir schließen den Tag mit Guiness bei Live Musik ab.
Inzwischen ist kaum noch ein Wölkchen am Himmel.

© Ines Buchholz, 2019
Du bist hier : Startseite Europa Irland 31.05.2019 - Spiddal- Westport
Die Reise
 
Worum geht's?:
Es zieht uns wieder auf die grüne Insel :). 2017 haben wir den wunderschönen Süden Irlands erkundet und Lust auf mehr bekommen. Jetzt wollen wir die Connemara mit ihren Seen, Bergen und Mooren entdecken. Von dort soll es auf die einsame Halbinsel Achill gehen. Die Orte Westport, Sligo und Donegal werden ebenso Teil unserer Auto- Rundreise sein. Wir sind aber auch fest entschlossen den einen oder anderen Winkel der Insel zu Fuß zu erkunden.
Details:
Aufbruch: 28.05.2019
Dauer: 9 Tage
Heimkehr: 05.06.2019
Reiseziele: Irland
Der Autor
 
Ines Buchholz berichtet seit 5 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors