Irland 2019 - Wildromantischer Westen

Reisezeit: Mai / Juni 2019  |  von Ines Buchholz

01.06.2019 - Achill Island

Gastfreundlich

Unser Gastgeber im Hazelbroock Guesthouse ist sehr zuvorkommend. Er hat uns bereits gestern eine Karte von Achill Island in die Hand gedrückt und heute empfiehlt er uns eine Route. So sollen wir alle spektakulären Punkte zu sehen bekommen, vorausgesetzt das Wetter spielt mit.

Westport - Newport - Achill Island

Wir freuen uns auf unseren Tagestrip nach Achill Island. Laut Wetterkarte soll es bis zum Abend trocken bleiben.
Nach einer halben Stunde fahren wir zunächst über Mulranny am Nordufer von der vorderen Insel entlang.

Blick auf den Achill Sound

Blick auf den Achill Sound

Die Michael Dawit Bridge führt über den Achill Sound.

Die Michael Dawit Bridge führt über den Achill Sound.

Gleich hinter der Kirche

Wenn wir über die Brücke kommen, sollen wir hinter der Kirche links abbiegen und der Straße Richtung Süden folgen - so hat es uns unser Gastgeber empfohlen und so fahren wir der Küste entlang bis zur Südspitze der Insel.

Aussicht am südlichen Ende

Aussicht am südlichen Ende

Atlantic Drive

Wir folgen der Straße bis zu einem Aussichtspunkt mit Blick auf die Ashleam Bay.

Rauhe Küste, uns gefällt es.

Rauhe Küste, uns gefällt es.

Ohne Regenjacke

Ohne Regenjacke

Eìn Fotostopp nach dem anderen

Die Insel ist an der Westküste wildromantisch schön.

Der Atlantic Drive

Der Atlantic Drive

Dooega

In Dooega endet die Küstenstraße und wir fahren durch das bergige mit Graslandschaft bedeckte innere der Insel. Die Insel ist sehr ruhig und wirkt eher verschlafen. Kleine Orte mit weißen Häusern, eingebettet in moorigen leuchtend grünen Wiesen, das ist das Bild was einem hier gezeigt wird. Nicht zu vergessen die Schafe, die allerorts den Weg queren.

Klippen, Strand und Wolken

Wir erreichen schließlich Keem. Dort ist eine kleine Bucht mit Sandstrand. Der Ort ist gleichzeitig Ausgangspunkt für eine Wanderung zu den angeblich höchsten Seeklippen Europas.

Immer ganz entspannt bleiben

Immer ganz entspannt bleiben

Ein erster Bick auf die schöne Bucht.Unser Wanderziel ist auf dem Berg in Wolken gehüllt.

Ein erster Bick auf die schöne Bucht.Unser Wanderziel ist auf dem Berg in Wolken gehüllt.

Wir machen uns trotz der nicht so guten Sicht auf den Weg.

Wir machen uns trotz der nicht so guten Sicht auf den Weg.

Einen vorgegebenen Wanderweg gibt es nicht. Wir orientieren uns an Fußstapfen anderer Wanderer und natürlich dem Ziel.

Einen vorgegebenen Wanderweg gibt es nicht. Wir orientieren uns an Fußstapfen anderer Wanderer und natürlich dem Ziel.

Wir sind jetzt auf etwas über 300m und die Küste verschwindet etwas im Dunst.

Wir sind jetzt auf etwas über 300m und die Küste verschwindet etwas im Dunst.

Unser erstes Ziel, die Ruine oberhalb der Bucht.

Unser erstes Ziel, die Ruine oberhalb der Bucht.

Die Lichtverältnisse wechseln schnell und so sieht das gleiche Fotomotiv innerhalb kurzer Zeit immer wieder anders aus.

Die Lichtverältnisse wechseln schnell und so sieht das gleiche Fotomotiv innerhalb kurzer Zeit immer wieder anders aus.

Richtung Klippen

Um die Klippen zu erreichen müssen wir den westlichen Zipfel überqueren. Wir marschieren weiter über flaches, nasses Gras.

Ein Blick zurück und wir sehen noch einmal die Ruine.

Ein Blick zurück und wir sehen noch einmal die Ruine.

Ganz schön steile Küste

Ganz schön steile Küste

Leider zieht es sich immer mehr zu.

Leider zieht es sich immer mehr zu.

Schließlich beschließen wir umzudrehen

Schließlich beschließen wir umzudrehen

Zurück finden wir einen Weg der leichter zu gehen ist.

Zurück finden wir einen Weg der leichter zu gehen ist.

Unten gekommen gibt es heißen Tee und Pommes.

Unten gekommen gibt es heißen Tee und Pommes.

Pause und genießen

Pause und genießen

Weiter geht's

Über Keel fahren wir nach Dugort im Norden von Achill Island.

Vor uns liegt Keel mit seinem breiten Sandstrand.

Vor uns liegt Keel mit seinem breiten Sandstrand.

Hier gibt es einen Campingplatz und einige Einheimische sind zum Wochenende hier.

Hier gibt es einen Campingplatz und einige Einheimische sind zum Wochenende hier.

Berg mit Mütze

Berg mit Mütze

Der Silverstrand von Dugart

Der Silverstrand von Dugart

Unterhalb des Berges machen wir Kaffeepause und genießen den Blick auf den Silverstrand

Unterhalb des Berges machen wir Kaffeepause und genießen den Blick auf den Silverstrand

Nach dem Kaffee führt uns der Weg zur Blacksod Bay. Nun haben wir Achill Island fast umrundet.

Nach dem Kaffee führt uns der Weg zur Blacksod Bay. Nun haben wir Achill Island fast umrundet.

Auf der gesamten Insel kann man sehen, wie hier Torf gestochen wird. Jede Familie hat ihr eigenes Gebiet.

Auf der gesamten Insel kann man sehen, wie hier Torf gestochen wird. Jede Familie hat ihr eigenes Gebiet.

Ehe wir die Insel verlassen,  ein letzter wunderschöner Ausblick.

Ehe wir die Insel verlassen, ein letzter wunderschöner Ausblick.

Rast in Newport

In Newport halten wir um zu Abend zu essen.

Ansicht von Newport

Ansicht von Newport

Krasse Spiegelung

Krasse Spiegelung

Hier stärken wir uns

Hier stärken wir uns

© Ines Buchholz, 2019
Du bist hier : Startseite Europa Irland 01.06.2019 - Achill Island
Die Reise
 
Worum geht's?:
Es zieht uns wieder auf die grüne Insel :). 2017 haben wir den wunderschönen Süden Irlands erkundet und Lust auf mehr bekommen. Jetzt wollen wir die Connemara mit ihren Seen, Bergen und Mooren entdecken. Von dort soll es auf die einsame Halbinsel Achill gehen. Die Orte Westport, Sligo und Donegal werden ebenso Teil unserer Auto- Rundreise sein. Wir sind aber auch fest entschlossen den einen oder anderen Winkel der Insel zu Fuß zu erkunden.
Details:
Aufbruch: 28.05.2019
Dauer: 9 Tage
Heimkehr: 05.06.2019
Reiseziele: Irland
Der Autor
 
Ines Buchholz berichtet seit 5 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors