Marokko - ein Märchen aus 1001 Nacht

Reisezeit: November 2019  |  von Beate Böttner

Landschaftliche Schönheit und orientalisches Flair -7 Tage Rundreise mit Besuch von 5 der bedeutendsten UNESCO-Weltkulturerbestätten. In Casablanca und den vier Königsstädten kann noch heute der Glanz längst vergangener Zeiten bewundert werden. Wir werden erhabene Sultanspaläste entdecken und in eine Welt aus 1001 Nacht eintauchen. Anschließend erholen wir uns eine Woche in Marrakesch.

Der Abflug naht

Letzte Vorbereitungen

Es ist weit nach Mitternacht, aber alles ist fertig um auf die Reise zu gehen.
Die Wohnung ist aufgeräumt, der Müll entsorgt und die Pflanzen gegossen. Natürlich ist auch der Rucksack inzwischen fertig gepackt. Und ich bin auch schon bei meiner Freundin Andrea gelandet, mit der ich nun zwei Wochen Marokko ein wenig kennenlernen werde. Wir haben den Abend beschlossen – oder auch den Tag begonnen, je nachdem wie man es sieht nachts um 2:00 Uhr – mit leckeren gefüllten Kürbissen, ein wenig Tiramisu und Rotwein. Die letzten Zettel sind ausgedruckt, ich habe mich in der Krisenvorsorgeliste des Auswärtigen Amtes eingetragen, mein Talisman vom Fetischmarkt in Togo ist auch eingepackt – da kann wohl nichts mehr schief gehen.

Idee zur Reise

Wie sind wir auf diese Reise gekommen? Im März war mal wieder in einer Tageszeitung eine Beilage, in der diese 14-tägige Reise angeboten wurde, zu einem absoluten Schnäppchenpreis. Kurz entschlossen buchten wir für den November.
So werden wir nachher von Schönefeld nach Marrakesch fliegen. Von dort starten wir am 11.11.19 dann über Beni Mellal, den 1.700 m hoch gelegenen Urlaubsort Ifrane im Mittleren Atlas Richtung Fès, Valubilis, Meknès, Rabat und Casablanca, ehe wir nach ca 1.100 km im Bus am 14. November wieder in Marrakesch ankommen. Dort haben wir dann bis zum 24. 11. Zeit, die Stadt zu erkunden, Ausflüge zu unternehmen und uns von den vielen Eindrücken zu erholen und ein wenig Sonne zu tanken, denn diese soll laut Vorhersage sehr häufig in Marrakesch scheinen. Ansonsten haben wir ausreichend warme Sachen eingepackt, um bei den avisierten Temperaturen nicht zu frieren.

Der Reiseveranstalter verspricht uns landschaftliche Schönheit, orientalisches Flair und den Besuch von fünf der bedeutendsten UNESCO Weltkulturerbestätten. In Casablanca und den vier Königsstädten sollen wir noch heute den Glanz längst vergangener Zeiten bewundern können, erhabene Sultanspaläste entdecken und in eine Welt aus 1001 Nacht eintauchen. Wir sind beide Marokko-Neulinge und sehr gespannt, auch oder gerade weil wir mit einer großen Gruppe unterwegs sein werden, was wir so noch nicht kennen.

Klar, dass auch der Besuch einer Teppich-Knüpferei, einer Schmuck- und Ledermanufaktur im Reisepreis enthalten ist...in denen wir gern ein Urlaubssouvenir erwerben können. Wie gut, dass wir beide in unserem Alter keine Teppiche mehr brauchen, die noch 300 Jahre halten, auch keine Taschen oder Jacken benötigen. Auch mit Schmuck sind wir ausreichend und entsprechend unserer Naturelle versorgt - ich spätestens seit dem Besuch eben solch einer Fabrik in Kappadokien 2014, wie sich Einige erinnern werden. Will sagen: WIR KAUFEN NICHTS!!! (Mit 100%iger Sicherheit, ...hoffentlich).

Kommt mit

Ich habe keine Ahnung, wie die Internetversorgung in den einzelnen Regionen ist, die wir bereisen werden. Doch wann immer möglich, werde ich meine Berichte und einige Fotos hier veröffentlichen und freue mich, wenn ihr, wie vor 4 Jahren während meiner Reise durch Togo und Benin oder 2011 während der Reise durch Vietnam wieder mit mir auf die Reise geht.
Also bis bald - eure Beate

© Beate Böttner, 2019
Du bist hier : Startseite Afrika Marokko Marokko: Der Abflug naht
Die Reise
 
Details:
Aufbruch: 10.11.2019
Dauer: 15 Tage
Heimkehr: 24.11.2019
Reiseziele: Marokko
Der Autor
 
Beate Böttner berichtet seit 10 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors