Quattro stazione

Reisezeit: Dezember 2019 - April 2020  |  von Maritta Wulf-Bauer I.

von Nord nach Süd

Tag ? des Lockdown

Ich warte immer noch.
Ich gucke kein Fernsehen mehr, es geht mir mit der Informationsflut nicht besser und ich habe aufgehört, Infizierte zu zählen, und genesene Menschen.
Grad ist die Stimmung mal wieder ein bischen besser und ich habe wieder die Hoffnung, mitgenommen zu werden. *lach
Ja, völliger Schwachsinn, natürlich werden alle hier rausgeholt, aber im Zweifeln bin ich großer Meister.

Cut

Ich fahre nach Wellington, um mit der Fähre auf die Südinsel überzusetzen.
Wellington ist eine saubere nette Stadt, mit vielen alten Häusern.

Es gibt so viele leckere Biersorten. Wer sich nicht entscheiden kann, darf probieren

Es gibt so viele leckere Biersorten. Wer sich nicht entscheiden kann, darf probieren

Hier erfahre ich von der Engländerin, mit der ich mir ein Zimmer im Hostel teile, dass ab dem 16. keine Touristen mehr einreisen dürfen, ohne dann 14 Tage in Isolation zu gehen. Sie bangt sehr um ihren Freund, der auf dem Weg ist. Sie haben überstürzt ein Airbnb Zimmer gemietet, damit er in Selbstisolation gehen kann.

3 Stunden Überfahrt mit der Fähre.
Übernachtung dann in einem sehr schrägen Hostel in Picton. Jeder Zentimeter ist hier bemalt. Die Besitzerin gibt mir den Tip, auf der Weiterfahrt am Ward Strand zu halten.

Der Spatz ist so gierig, dass er mir aus der Hand frisst

Der Spatz ist so gierig, dass er mir aus der Hand frisst

Alles Schafe

Alles Schafe

In 3 Etagen auf jedem LKW verladen. So richtig tierfreundlich sieht das nicht aus.

In 3 Etagen auf jedem LKW verladen. So richtig tierfreundlich sieht das nicht aus.

Die Toiletten des Backpackerhostels in Picton

Die Toiletten des Backpackerhostels in Picton

Die Fahrt durch diese Landschaft ist einfach nur ein Genuss

Die Fahrt durch diese Landschaft ist einfach nur ein Genuss

Ich liebe Trauerweiden

Ich liebe Trauerweiden

Leider habe ich keinen Kiwi zu Gesicht bekommen. Sie sind nachtaktive Tiere, und man bekommt sie hier nur noch in Reservaten zu Gesicht (fiel dann aus wegen Corona)

Leider habe ich keinen Kiwi zu Gesicht bekommen. Sie sind nachtaktive Tiere, und man bekommt sie hier nur noch in Reservaten zu Gesicht (fiel dann aus wegen Corona)

Am Wardstrand. Ein paar einsame Surfer, die hier auf "Die Welle" warten

Am Wardstrand. Ein paar einsame Surfer, die hier auf "Die Welle" warten

Liegt 2 m neben mir, und ich hab ihn erstmal nicht bemerkt

Liegt 2 m neben mir, und ich hab ihn erstmal nicht bemerkt

ich bin völlig geflashed. Der lässt sich durch mich nicht stören.

ich bin völlig geflashed. Der lässt sich durch mich nicht stören.

sagte ich schon, dass ich Trauerweiden liebe ?!?

sagte ich schon, dass ich Trauerweiden liebe ?!?

Ein paar Kilometer weiter dann noch eine ganze Kolonie. Allerdings nur von oben vom Parkplatz zu bewundern.

Ein paar Kilometer weiter dann noch eine ganze Kolonie. Allerdings nur von oben vom Parkplatz zu bewundern.

Du bist hier : Startseite Australien & Ozeanien Neuseeland von Nord nach Süd
Die Reise
 
Worum geht's?:
Sri Lanka, Borneo und Nepal, Bali und ein paar extra Zutaten. Verwöhnprogramm, Orang Utans und Gebetsmühlen. Treiben lassen. Wind, Regen und Sonne um die Nase
Details:
Aufbruch: 04.12.2019
Dauer: 4 Monate
Heimkehr: April 2020
Reiseziele: Sri Lanka
Malaysia
Nepal
Thailand
Kambodscha
Indonesien
Australien
Neuseeland
Der Autor
 
Maritta Wulf-Bauer I. berichtet seit 7 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors