Buenos Dias in Spanien

Reisezeit: Mai / Juni 2022  |  von Ines Buchholz

05.06.2022 - Kleine Wanderung mit Ausblick

Überreste einer alten Siedlung

Das Ziel der Wanderung waren Überreste einer iberischen Siedlung in dem bergigen Umland von Denia.
Wir starten gegen 10Uhr und es ist schon wieder ziemlich heiß. Zunächst fahren wir an den Rand einer Siedlung mit vielen Villen. Dann geht es auf einem schmalen, teils steinigen Pfad stetig aufwärts. Die Landschaft ist durch Büsche und Palmen Gewächse geprägt. Die Büsche haben teilweise große Dornen und man muss beim Gehen acht geben um nicht völlig verkratzt zu werden. Zwischen den Büschen wachsen wilder Thymian, Lavendel, Salbei und Fenchel. Am Wegesrand haben Wildschweine ihre Spuren hinterlassen. Nachts dringen die Tiere bis in die Gärten der Siedlungen vor.

Hier parken wir und genießen den Blick Richtung Meer.

Hier parken wir und genießen den Blick Richtung Meer.

Auf geht's durch das Gebüsch

Auf geht's durch das Gebüsch

Der Pfad ist teilweise sehr schmal und einige Pflanzen haben lange Dornen. Da bleibt man vor Kratzern nicht verschont.

Der Pfad ist teilweise sehr schmal und einige Pflanzen haben lange Dornen. Da bleibt man vor Kratzern nicht verschont.

Heute ist die Sicht hervorragend

Heute ist die Sicht hervorragend

Ein kurzer Abschnitt mit Wald und Schatten

Ein kurzer Abschnitt mit Wald und Schatten

Es ist erstaunlich, was auf diesem trockenen und steinigen Boden alles wächst und blüht.

Es ist erstaunlich, was auf diesem trockenen und steinigen Boden alles wächst und blüht.

Wir wandern zunächst entlang der prächtigen Villen. Einige der Villen haben runde Türme. Diese sollen die Windmühlen symbolisieren, die hier einst in der Gegend gestanden haben.

Wir wandern zunächst entlang der prächtigen Villen. Einige der Villen haben runde Türme. Diese sollen die Windmühlen symbolisieren, die hier einst in der Gegend gestanden haben.

Die Festung von Denia dominiert auch von hier oben die Stadt.

Die Festung von Denia dominiert auch von hier oben die Stadt.

Die Steine auf dem Bergkamm sind die Überreste der iberischen Siedlung.

Die Steine auf dem Bergkamm sind die Überreste der iberischen Siedlung.

Weiter geht's

Weiter geht's

Ein Blick zurück und schon ....

Ein Blick zurück und schon ....

....ist Annette auf und davon

....ist Annette auf und davon

Kleine Pause mit einer fantastischen Aussicht

Kleine Pause mit einer fantastischen Aussicht

Ganz in der Ferne ist immer noch die Festung von Denia zu erkennen.

Ganz in der Ferne ist immer noch die Festung von Denia zu erkennen.

Streicheleinheiten für Sally und dann geht es noch ein kleines Stückchen höher.

Streicheleinheiten für Sally und dann geht es noch ein kleines Stückchen höher.

Diesen Punkt erklären wir zu unserem Ziel.  Es ist einfach zu heiß um weiter zu gehen.

Diesen Punkt erklären wir zu unserem Ziel. Es ist einfach zu heiß um weiter zu gehen.

Nochmal ein wenig Wasser

Nochmal ein wenig Wasser

Auf dem Rückweg legen auch wir hier einen Stein ab

Auf dem Rückweg legen auch wir hier einen Stein ab

Noch ein paar Fotos von den wilden Kräutern. 
Hier blüht der wilde Fenchel.

Noch ein paar Fotos von den wilden Kräutern.
Hier blüht der wilde Fenchel.

Fenchel,  Lavendel und Thymian

Fenchel, Lavendel und Thymian

Salbei und Thymian

Salbei und Thymian

Nach knapp 2 Stunden sind wir wieder am Ausgangspunkt. Eine kleine, aber lohnenswerte Tour.

Bergkapelle

Nach der Wanderung machen wir Halt an einer kleinen Kapelle. Annette "zündet" dort eine Kerze in Gedenken an einen Freund an.

Zu meinem Erstaunen erleuchtet eine LED Kerze nachdem man einen Euro gezahlt hat.

Zu meinem Erstaunen erleuchtet eine LED Kerze nachdem man einen Euro gezahlt hat.

Die Kapelle ist mit unzähligen Kacheln mit biblischen Inhalt gestaltet.

Die Kapelle ist mit unzähligen Kacheln mit biblischen Inhalt gestaltet.

Hinter der Kapelle befindet sich ein Kreuzgang.

Hinter der Kapelle befindet sich ein Kreuzgang.

Auch hier die Kacheln.

Auch hier die Kacheln.

Erbarmungslos

Die Temperaturen steigen zum Mittag auf 34 Grad, dazu starker Wind. Das streckt mich nieder
Den letzten Tag in Spanien verbringe ich mit Kopfschmerzen

Aber dennoch, ich hatte eine sehr schöne Zeit bei meiner Freundin!
Wie immer geht die Zeit viel zu schnell vorüber - morgen geht es heimwärts.

© Ines Buchholz, 2022
Du bist hier : Startseite Europa Spanien 05.06.2022 - Kleine Wanderung mit Ausblick
Die Reise
 
Worum geht's?:
Zu Besuch bei einer Freundin - eine Woche in der kleinen Stadt Denia, direkt am Mittelmeer. Am Strand spazieren gehen, den Sand unter den Füßen spüren. Die Bergwelt im Hinterland erobern und die Gassen und den Hafen von Denia erkunden. Dazu leckeres Essen und endlose Gespräche mit einer lieben Freundin :) Ich freue mich darauf!
Details:
Aufbruch: 28.05.2022
Dauer: 11 Tage
Heimkehr: 07.06.2022
Reiseziele: Spanien
Der Autor
 
Ines Buchholz berichtet seit 6 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors