Quattro stazione

Sri Lanka-Reisebericht  |  Reisezeit: Dezember 2019 - April 2020  |  von Maritta Wulf-Bauer I.

ganz viel nichts tun

Im Gegensatz zu den anderen Reisen gibt es hier so gar nicht viel zu berichten.
Ein Marktbesuch 200 m weiter vom Resort, und ein weiterer in Aluthgama für 2 Stunden.

der Bäckerwagen, nicht zu überhören

der Bäckerwagen, nicht zu überhören

der örtliche Friseur- und Kosmetiksalon

der örtliche Friseur- und Kosmetiksalon

Zu mehr reicht die Zeit nicht. Ja, ich hätte jetzt auch gelacht, wenn mir das jemand erzählt hätte. Ein paar Massagen, und sonst nix.
Noch weniger gedacht hätte ich, dass es mich auch nicht zieht. Ich bin so damit beschäftigt, zu geniessen. Den Ausblick auf das Meer, egal ob von der Liege oder aus dem Zimmer,
die Geräusche der Wellen, einfach nur gucken, lauschen…

Die letzten beiden Tage laufe ich mit Mütze auf dem Kopf herum, darf nicht ans Meer, keinen Luftzug haben und mir nicht die Haare waschen. Strenge Ayurvedaregeln, wenn man bestimmte Anwendungen bekommt, den Stirnguss z.B. und die Nasenreinigung.
Das Schwitzen fällt kaum auf, der Körper ist sowieso voller Öl, die Haare erst recht.
Lustig siehts aus mit der roten Kappe…
wenn es nur nicht so warm wäre.

mit Knabberfischchen

mit Knabberfischchen

Du bist hier : Startseite Asien Sri Lanka Sri Lanka-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Sri Lanka, Borneo und Nepal, Bali und ein paar extra Zutaten. Verwöhnprogramm, Orang Utans und Gebetsmühlen. Treiben lassen. Wind, Regen und Sonne um die Nase
Details:
Aufbruch: 04.12.2019
Dauer: 4 Monate
Heimkehr: April 2020
Reiseziele: Sri Lanka
Malaysia
Nepal
Thailand
Kambodscha
Indonesien
Live-Reisebericht:
Maritta Wulf-Bauer schreibt diesen Reisebericht live von unterwegs - reise mit!
Der Autor
 
Maritta Wulf-Bauer I. berichtet seit 6 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Aus dem Gästebuch (3/22):
ines 1582185224000
schööööne unter­was­ser­-fo­tos! ich liebe wracks sehr, wie du ja weißt und den was­ser­pa­last kenne ich auch. ziem­lich lan­ge­lan­ge her. ohne sel­fiesch­lan­ge und ganz leer. dir noch eine schöne zeit!
ines 1581065550000
schöner bericht! ich hoffe, der blues hat sich wieder gelegt und du kannst noch ein wenig un­besch­wert wei­ter­rei­sen. wäre schade um die schönen berich­te von dir. ich fand das klasse mit dem nebel! ist doch was aus­ser­gew­öhnliches und die at­mosp­häre ist immer ein wenig ge­heim­nis­voll!
ines 1580027243000
was für ein tolles a­ben­teu­er! un­glaub­lich, diese son­ne­nauf­gan­gsfahrt! das will ich auch noch sehen. das mit den tigern ist nicht schlimm. die sind noch sel­te­ner als die nas­hörner und lassen sich NIE blicken. aber wass soll das klagen? frei­le­ben­de PN ist schon ein ganz großes glück!! neid­neid­neid! gute und span­nen­de reise wei­ter­hin, meine liebe. wenn du weder da bist stoßen wir an: auf uns, auf den täglichen son­ne­nauf­gang und auf die wilden tier­e!­
kuss