Quattro stazione

Malaysia-Reisebericht  |  Reisezeit: Dezember 2019 - April 2020  |  von Maritta Wulf-Bauer I.

Abschied von Borneo

Für die letzten 2 Tage gönnen wir uns ein gutes Hotel. Allein das Früstück ist es wert.
Laura freut sich über einen Pool, auch wenn der nicht so wirklich genutzt wird.
Wir unternehmen nicht mehr viel.
Städtchen angucken und ein bischen shoppen.
Die Stadt ist überwiegend chinesisch geprägt. Das komplette Business ist fest in chinesischer Hand.

das Zimmer ist toll mit der Aussicht

das Zimmer ist toll mit der Aussicht

auch das Frühstück kann sich sehen lassen

auch das Frühstück kann sich sehen lassen

chinesischer Tempel

chinesischer Tempel

überall in der Stadt sind Katzendenkmale

überall in der Stadt sind Katzendenkmale

das Parlamentsgebäude - auch liebevoll die Zitronenpresse genannt

das Parlamentsgebäude - auch liebevoll die Zitronenpresse genannt

Ganz großartig sind die Graffitis. Immer wieder entdecken wir neue Malereien.

Der zweite Abschnitt meiner Reise geht zu Ende.
Besonders schade, dass Laura jetzt wieder nach Hause fliegt.
Es war wunderbar mit Dir !

Ade Borneo, auf nach Nepal

Du bist hier : Startseite Asien Malaysia Malaysia-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Sri Lanka, Borneo und Nepal, Bali und ein paar extra Zutaten. Verwöhnprogramm, Orang Utans und Gebetsmühlen. Treiben lassen. Wind, Regen und Sonne um die Nase
Details:
Aufbruch: 04.12.2019
Dauer: 4 Monate
Heimkehr: April 2020
Reiseziele: Sri Lanka
Malaysia
Nepal
Thailand
Kambodscha
Indonesien
Australien
Neuseeland
Live-Reisebericht:
Maritta Wulf-Bauer schreibt diesen Reisebericht live von unterwegs - reise mit!
Der Autor
 
Maritta Wulf-Bauer I. berichtet seit 6 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Aus dem Gästebuch (3/42):
ines 1586154762000
ich hatte das ja schon von neu­see­land gehört, dass man alle lan­dshaften der welt dort ver­sam­melt finden kann. und so e­rin­nern mich deine auf­nah­men auch an bayern, die ka­ri­bik, ar­genti­nien ... dieser strand hat sich aber ge­lohnt! wow!
ines 1586066062000
ach, meine liebe! ich kann dich so so gut vers­te­hen! es sind wir­klich viele leute in neu­see­land gest­ran­det. hier wird was von 12.000 gesagt. nur in neu­see­land. das wären etwa 50 flug­zeu­ge +. das dauert. aber die werden euch alle holen! alle, die auf der liste stehen. du weißt doch wie die deuts­chen sind: gründlich. niemand wird dich ver­ges­sen. es dauert nur noch ein wenig. halte durch! hiermit lade ich dich pos­tco­ro­nial zum a­ben­des­sen (To­ma­ten­sa­lat und fla­denb­rot) im sommer auf meinem balkon ein! noch ein grund mehr, warum du bald ein­ge­sam­melt wirst. halte durch! wir denken an dich!
Racke 1585913817000
Ma­rit­ta, ich wünsche dir noch ein schöne Zeit in Neu­see­land (den Um­ständen an­ge­mes­sen), bleib gesund und komm gut nach Hause. Wir freuen uns wei­ter­hin über Neu­ig­kei­ten von deiner Reise!