Solo für Fortgeschrittene

Myanmar-Reisebericht  |  Reisezeit: November 2018 - März 2019  |  von Maritta Wulf-Bauer I.

Köln - Solo! Was heißt das eigentlich?

Das letzte Mal, das ich alleine unterwegs war, ist lange her. Ich war 19. Und ich war noch nicht mal alleine, denn ich hatte mich in Kroatien zusammen mit einer Gruppe, von denen ich niemand kannte, zu einem Segeltörn eingeschifft.
Diesmal sieht die Sache ganz anders aus!
Selbstverständlich ist es für mich, Übernachtungen, sämtliche Flüge und was es noch alles so gibt, allein zu organisieren. Neu ist für mich allerdings, nur für mich zu planen und zu entscheiden.
Neugierig macht mich, wie es sein wird, nur mit mir selbst unterwegs zu sein. In schwierigen, aber auch in ganz alltäglichen Situationen immer allein entscheiden zu müssen. Wie wird es sein, die Leerstelle mit mir selbst zu füllen, wo normalerweise ein Gegenüber ist?

Noch bin ich entspannt, schließlich sind es noch 12 Tage bis Take off.

Noch bin ich entspannt, schließlich sind es noch 12 Tage bis Take off.

Für mich hat die Sache 2 Seiten. Zum einen bin ich mein eigener Herr und kann tun und lassen, was ich will! Ich brauch keine Absprachen und keine Kompromisse. Auf der anderen Seite werde ich ein Gegenüber schmerzlich vermissen, wenn die Reise sich von ihrer schönsten Seite zeigt. Wer teilt mit mir die Begeisterung über Myanmars goldene Pagoden, die Flußfahrt auf dem Irrawaddy und die Fahrt über den InleSee.
Und nun seit Ihr an der Reihe.
Auch wenn uns tausende Kilometer trennen, könnt Ihr meine Bilder und Reiseeindrücke sehen.
Seid meine Reisebegleitung!
Ich freue mich über Eure Eintragungen in meinem Gästebuch auf dieser Seite.

ist schon so etwas wie ein erster Eintrag. Die Überlebensbox von meinen Sambistas!. Ich hab mich riesig gefreut.

ist schon so etwas wie ein erster Eintrag. Die Überlebensbox von meinen Sambistas!. Ich hab mich riesig gefreut.

Du bist hier : Startseite Asien Myanmar Myanmar-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Eine Reise in 6 Kapiteln Myanmar, Thailand, Laos, Kambodscha, Vietnam und schaun'wirmal.
Details:
Aufbruch: 05.11.2018
Dauer: 4 Monate
Heimkehr: März 2019
Reiseziele: Myanmar
Thailand
Laos
Kambodscha
Vietnam
Malaysia
Der Autor
 
Maritta Wulf-Bauer I. berichtet seit 5 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Aus dem Gästebuch (3/84):
ines 1552380428000
was ist schon die ganze be­ton­wüste gegen die schönen fotos von euch: den echten stars dieser reise!
anonym 1552032673000
he ko­kos­nus­stes­ter! hast dir aber nen feinen tag ge­macht. ich mag die be­tonti­e­re! und auch die kleine agame, die du tref­fleich mit der kamera ein­ge­fan­gen hast! und ein fried­hof! scheint ein per­fek­ter tag gewesen zu sein!
ines 1551691429000
danke, dass ich den tag wieder mit euch erleben durfte! die a­no­ra­ma­fo­tos sind der knal­ler! und bei dem ver­keh­rschaos! da kann man ja auf der kreu­zung ver­hun­gern, wenn man zaghaft ist!