Solo für Fortgeschrittene

Myanmar-Reisebericht  |  Reisezeit: November 2018 - April 2019  |  von Maritta Wulf-Bauer I.

Köln - Solo! Was heißt das eigentlich?

Das letzte Mal, das ich alleine unterwegs war, ist lange her. Ich war 19. Und ich war noch nicht mal alleine, denn ich hatte mich in Kroatien zusammen mit einer Gruppe, von denen ich niemand kannte, zu einem Segeltörn eingeschifft.
Diesmal sieht die Sache ganz anders aus!
Selbstverständlich ist es für mich, Übernachtungen, sämtliche Flüge und was es noch alles so gibt, allein zu organisieren. Neu ist für mich allerdings, nur für mich zu planen und zu entscheiden.
Neugierig macht mich, wie es sein wird, nur mit mir selbst unterwegs zu sein. In schwierigen, aber auch in ganz alltäglichen Situationen immer allein entscheiden zu müssen. Wie wird es sein, die Leerstelle mit mir selbst zu füllen, wo normalerweise ein Gegenüber ist?

Noch bin ich entspannt, schließlich sind es noch 12 Tage bis Take off.

Noch bin ich entspannt, schließlich sind es noch 12 Tage bis Take off.

Für mich hat die Sache 2 Seiten. Zum einen bin ich mein eigener Herr und kann tun und lassen, was ich will! Ich brauch keine Absprachen und keine Kompromisse. Auf der anderen Seite werde ich ein Gegenüber schmerzlich vermissen, wenn die Reise sich von ihrer schönsten Seite zeigt. Wer teilt mit mir die Begeisterung über Myanmars goldene Pagoden, die Flußfahrt auf dem Irrawaddy und die Fahrt über den InleSee.
Und nun seit Ihr an der Reihe.
Auch wenn uns tausende Kilometer trennen, könnt Ihr meine Bilder und Reiseeindrücke sehen.
Seid meine Reisebegleitung!
Ich freue mich über Eure Eintragungen in meinem Gästebuch auf dieser Seite.

ist schon so etwas wie ein erster Eintrag. Die Überlebensbox von meinen Sambistas!. Ich hab mich riesig gefreut.

ist schon so etwas wie ein erster Eintrag. Die Überlebensbox von meinen Sambistas!. Ich hab mich riesig gefreut.

Du bist hier : Startseite Asien Myanmar Myanmar-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Eine Reise in 6 Kapiteln Myanmar, Thailand, Laos, Kambodscha, Vietnam und schaun'wirmal.
Details:
Aufbruch: 05.11.2018
Dauer: 5 Monate
Heimkehr: 16.04.2019
Reiseziele: Myanmar
Thailand
Laos
Kambodscha
Vietnam
Malaysia
Indonesien
Der Autor
 
Maritta Wulf-Bauer I. berichtet seit 6 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Aus dem Gästebuch (3/91):
anonym 1556982502000
Habe gerade hier gest­öbert. Hochinte­res­sant und viele schöne Bilder. Das nächste Mal kommen wir mit­!
Ganz liebe Grüße, Margit
Karl 1555924862000
Liebe Ma­rit­ta,­
tol­le Reise, toller Bericht, tolle Bilder. Wenn ich mich nach Südos­ta­sien auf­mache, werde ich Deinen Bericht nochmal gründlich dur­chle­sen.­
Vie­len Dank und lG
Karl
ines 1554975342000
nusa penida! bitte! da hab ich mon­dfische gesehen und war in der wasch­maschi­ne (wir­bel­nde strömung) aber es gab auch tauch­gänge mit per­fek­ter strömung am rif­fdach vorbei. 1,5 stunfen glot­zen!!!!!!! grüß die mantas - hab ich da auch gese­hen. 5 oder 6? haha! komm bald wie­der!!!!!!