Licht der Provence

Reisezeit: März / April 2007  |  von Herbert S.

Departement Drôme: Le Poët Laval und andere kleine Ortschaften

Etwas versteckt im Wald an einer Seitenstrasse nach Grignan liegt die Ruine der Prieuré d'Aleyrac.

Prieuré d'Aleyrac

Prieuré d'Aleyrac

Notre Dame de la Brune

Notre Dame de la Brune

Es ist eine kleine romanische Kirche 'Notre Dame la Brune' aus dem 12. Jh., die zu einem Kloster der Benediktiner L'ile barbe de Lyon' gehörte. Diese verließen das Kloster Ende des 14. Jh.. Im unteren Teil der Kirche ist eine Quelle gefasst.

Chateau de Beconne

Chateau de Beconne

romanische Kirche von Montjoux

romanische Kirche von Montjoux

romanische Kirche von Vesc

romanische Kirche von Vesc

Chapelle de Comps

Chapelle de Comps

Über Taulignan fahren wir durch hügelige Landschaft bis fast auf 750 m Höhe. Kleine Orte mit kleinen romanischen Kirchen (Montjoux, Vesq und Comps) folgen.

Chateau de Comps

Chateau de Comps

Im letztgenannten Ort finden wir das auf einem Hügel liegende Schloss recht imposant, doch es ist nicht zu besichtigen, aber man kann dort 3 chambres d'hôtes mieten (2 pers mit ptd 50-55 €).

Aus der Hügellandschaft wieder zurück in der Ebene genießen wir dann in Dieulefit die ersten Sonnenstrahlen. Waren es gestern gerade mal 8°C, so 'schwitzen' wir heute schon bei 18°C.

Töpferwaren aus Dieulefit

Töpferwaren aus Dieulefit

Das erste, was wir vom Parkplatz sehen, ist die Poterie de la Grotte, die tatsächlich mit ihrem magasin tief in den Berg geführt ist. Am Ende des Ausstellungsganges wird es naß, denn dahinter geht die Grotte weiter und führt sogar Wasser. Ulrike findet eine geniale Knoblauchreibe aus Keramik, die wir zunächst nicht als solche erkennen.

Rathaus mit Uhrenturm

Rathaus mit Uhrenturm

Der Ort bietet ein sehr schönes Rathaus mit Glocken-/ Uhrturm und ein altes Stadtviertel mit zwei interessanten Kirchen;

St. Roche

St. Roche

die erste - St. Roche - hat eine interessante Fassade mit einem romanischen Eingangsbogen und darüber eine Reihe von 6 Säulen;

St. Pierre

St. Pierre

an der zweiten - St. Pierre - hat sich jemand die Mühe gemacht, mit Kalligraphieschrift die Geschichte der Kirche aufzuschreiben.

Waschhalle in Dieulefit

Waschhalle in Dieulefit

Im Ort finden wir heute bereits zum zweiten Male erhaltene oder restaurierte Waschhäuser.

Le Poet-Laval

Le Poet-Laval

eine der zahlrichen Töpfereien im Tal

eine der zahlrichen Töpfereien im Tal

Letzte Station ist für heute der kleine Ort Le Poët-Laval, mit einer Reihe von Töpfereien im Tal und einem herrlichen alten Stadtkern am Hang.
Im 19. Jahrhundert nach und nach von der Bevölkerung verlassen und geplündert, lebt das Dorf heute wieder auf. Die Häuser von Poet-Laval wurden restauriert und in die alten Handwerkerläden sind von neuem Weber und Töpfer eingezogen.

Poet-Laval wurde im 12. Jahrhundert um die Burg und die Kapelle Saint-Jean erbaut und von einer Ringmauer umgeben.
Die meisten Häuser stammen jedoch aus dem Ende des 15. Jahrhunderts. Das Dorf beherbergte eine einflussreiche Komturei von Saint-Jean-de-Jerusalem.

Commanderie

Commanderie

Die Commanderie (erhaltene Kreuzstockfenster) hat man sehr geschickt in eine Boutique verwandelt.

Kapelle St.-Jean des Commandeurs

Kapelle St.-Jean des Commandeurs

Die Kapelle St.-Jean des Commandeurs aus dem 12. Jh. ist zwar nur in Teilen (Glockenturm und Apsis) erhalten, aber ein schön ausgearbeitetes Kapitell und die Reste von Halbkapitellen mit Köpfen und Resten von Wand-Malereien sind noch zu bewundern.

Dahinter steht noch der Donjean des Chateaus der Commanderie des Hospitaliers de St.Jean de Jerusalem. Leider ist er nur in den Sommermonaten zu besteigen, aber auch bieten sich schöne Blicke ins Tal.
Andere Teile des Gebäudekomplexes sind inzwischen zu einem gepflegten Hotel gleichen Namens umgestaltet worden.

Steile Gasse in Le-Poët-Laval

Steile Gasse in Le-Poët-Laval

Steil bergab geht es danach zurück zum unterhalb des Dorfes gelegenen Parkplatz vorbei an weiteren interessanten Gebäuden und einem restaurierten alten Steinofen.

alter Steinofen - toll restauriert

alter Steinofen - toll restauriert

© Herbert S., 2014
Du bist hier : Startseite Europa Frankreich Le Poët Laval und andere kleine Ortschaften
Die Reise
 
Worum geht's?:
Unsere erste Reise nach dem Verkauf unseres Wohnmobil sollte uns Erfahrungen mit der Anmietung einer Ferienwohnung bringen. Als Ziel haben wir uns das Departement Drôme ausgesucht, von wo wir auch den Nordteil der Provence wieder besuchen konnten, den wir bereits vor vielen Jahren mehrmals bereisten.
Details:
Aufbruch: 30.03.2007
Dauer: 16 Tage
Heimkehr: 14.04.2007
Reiseziele: Frankreich
Der Autor
 
Herbert S. berichtet seit 16 Jahren auf umdiewelt.
Reiseberichte von Herbert sind von der umdiewelt-Redaktion als besonders lesenswert ausgezeichnet worden!
Bild des Autors