Licht der Provence

Reisezeit: März / April 2007  |  von Herbert S.

Departement Drôme: Unsere Schlosstour - südliche Schleife

Wir starten nach Süden Richtung Grignan und treffen auf einen kleinen Wegweiser zum Schloss Rochefort en Valdaine, einer z.T. restaurierten Ruine aus dem 12. Jh. mit einer hübschen Kapelle aus dem 13.-19. Jh. in herrlicher Lage auf einem Hügel, bewachsen mit reichlich Rosmarin und Thymian.

Schloss Rochefort en Valdaine

Schloss Rochefort en Valdaine

Taubenschlag am Chateau

Taubenschlag am Chateau

Chapelle Saint Blaise

Chapelle Saint Blaise

In Grignan besuchen wir als erstes da das Museum für Typografie, da uns sonst die französische Mittagspause wieder in die Quere kommt. Es ist ein Privates Museum, das eine eindrucksvolle Sammlung an Maschinen und historischen Abbildungen präsentiert.

Museum für Typographie Grignan

Museum für Typographie Grignan

Vom Setzsortiment

Vom Setzsortiment

über die Rolle für Zeitungsdruck,

über die Rolle für Zeitungsdruck,

historische Maschinenbeschreibungen

historische Maschinenbeschreibungen

bis zu aktuellen Druckarbeiten ist alles vertreten.

bis zu aktuellen Druckarbeiten ist alles vertreten.

Da der Setzer gerade mit Setzen beschäftigt ist, 'pruduziert' er für uns eine Gußzeile mit unseren Namen. Der Mueumsshop bietet zahlreiche hier produzierte Produkte an und - wie es zu einem guten Museum gehört - ist auch ein Café angeschlossen.

Stadtbrunnen

Stadtbrunnen

das Schloss beherrscht den Hügel, direkt unterhalb liegt die Schlosskirche und daran schmiegt sich die Altstadt.

das Schloss beherrscht den Hügel, direkt unterhalb liegt die Schlosskirche und daran schmiegt sich die Altstadt.

Durch abschüssige Gassen, vorbei an einem großen Stadtbrunnen, bekommen wir gerade noch rechtzeitig den Schluß des Wochenmarktes mit, bevor wir uns von dort auf einen Spaziergang um das Städtchen herum 'unten' in der Ebene durch Lavendel-Felder machen, um auch die sonnige Seite des Hügels zu sehen.

Schlosskirche Grignan

Schlosskirche Grignan

Nach einem Picnic auf einer Bank am 'Labyrinth 'geht es dann hoch zum Schloß, doch auf den Hof vor der Renaissance-Fassade kann man nicht. Eine Besichtigung des Schlosses kann man erst wieder am späten Nachmittag machen. Daher umrunden wir das Schloß daher unterhalb (etwa halbe Höhe des Hügels) schauen kurz in die Schlosskirche und beschließen weiterzufahren.

In St-Paul-Trois-Chateaux ist das Trüffelmuseum, wo Ulrike hofft, noch Trüffel zu ergattern, aber die Zeit ist mit dem Monat März nun mal abgelaufen. Und in Dosen sind sie uninteressant, da überall zu bekommen.

Kathedrale de Notre Dame et Saint Paul

Kathedrale de Notre Dame et Saint Paul

Dafür ist aber die ehemalige Kathedrale de Notre Dame et Saint Paul eine Fundgrube an romanischen Details. (Wasserspeier, Verzierung der Steine des Mauerwerks, Kapitelle, Wandmalereien) Sie wurde wahrscheinlich auf den Fundamenten einer Basilika in der 2. Hälfte des 12. Jh. errichtet.

Mairie von St-Paul-Trois-Chateaux

Mairie von St-Paul-Trois-Chateaux

Der Ortsname ist eine Auslegung des Namens Tricastini (gallischer Volksstamm). In römischen Zeiten erlebte die Stadt ihren Höhepunkt als Augusta Tricastinorum.

In Suze-la-Rousse ist die Universität des Weins im Renaissance Schloß untergebracht.

Renaissanceschloss von Suze-la-Rousse

Renaissanceschloss von Suze-la-Rousse

Neben dem prächtigen Innenhof mit vier Innenfassaden ist die Anlage mit 180 verschiedenen Rebsorten auf einem Feld versehen.

heutige Klosteranlage - nicht zu besichtigen, da noch heute 30 Mönche dort leben

heutige Klosteranlage - nicht zu besichtigen, da noch heute 30 Mönche dort leben

Letzte Station für heute ist das Kloster von Aiguebelle, wo die Patres bis 1970 eine Chocolaterie betrieben haben, die - wie früher in Deutschland Sanella - in jede Packung Sammelbilder eingelegt haben.

alte Verpackungen für Schokolade auis Aiguebelle

alte Verpackungen für Schokolade auis Aiguebelle

Zur Zeit findet hierzu eine Ausstellung im großen Saal statt, die alle Serien - Medizin-Pflanzen, Pilze, Zoologie, franz. Geschichte, Vögel, ...) zeigt. Man kann sogar Poster dieser Serien wieder erstehen. Baulich bietet das Kloster nichts Besonderes, vor allem, da man nur in die (moderne) Kirche kann.

© Herbert S., 2014
Du bist hier : Startseite Europa Frankreich Unsere Schlosstour - südliche Schleife
Die Reise
 
Worum geht's?:
Unsere erste Reise nach dem Verkauf unseres Wohnmobil sollte uns Erfahrungen mit der Anmietung einer Ferienwohnung bringen. Als Ziel haben wir uns das Departement Drôme ausgesucht, von wo wir auch den Nordteil der Provence wieder besuchen konnten, den wir bereits vor vielen Jahren mehrmals bereisten.
Details:
Aufbruch: 30.03.2007
Dauer: 16 Tage
Heimkehr: 14.04.2007
Reiseziele: Frankreich
Der Autor
 
Herbert S. berichtet seit 16 Jahren auf umdiewelt.
Reiseberichte von Herbert sind von der umdiewelt-Redaktion als besonders lesenswert ausgezeichnet worden!
Bild des Autors