wieder einmal Thailand - die zweite

Reisezeit: März / April 2011  |  von André Rösner

Abschied Ko Lanta

SpielSturm beim abchillen - jeden Tag!!!

SpielSturm beim abchillen - jeden Tag!!!

Andre
Hallo Ihr Lieben in D,
wollen uns noch mal schnell melden, da es morgen auf eine neue Insel geht. Kho Ngai (Hai). Vielleicht gibts auch Haie . Zum schnorcheln zumindest soll es super sein. Auch werden wir den puren Luxus geniessen, da die Anlage nicht gerade billig ist. Wir lassen uns ueberraschen.
Beinahe haetten wir das alles nicht mehr erleben koennen. Keine Angst, ist alles ok. Da es hier langsam langweilig wurde, wollten mal Angeln und Schnorcheln gehen aber die See ist zu rauh, ziemlich schlechtes Wetter hier - die Thais sind nur am frieren. Auf alle Faelle sind Marcel und ich heut morgen mit dem Kajak gefahren. Dieses hatte am Ende (Heck) ein Loch, wo eigentlich eine Kappe drauf kommt. War nix. Wir los, ging auch alles super, nur Marcel sass hinten - wo Loch - Heck etwas tiefer, Welle und immer schoen langsam Wasser in Loch. Irgendwann wurde das ganze etwas instabil und das Kentern war vorprogrammiert. Ja, da lagen wir mit dem Boot im Wasser. Neben uns so ca. 10-15m steile Klippen, auf die wir uns zum Glueck - mit Boot!!!!! retten konnten. Nun sassen wir da so rum, zerschnittene Haende und Fuesse (von den Muscheln) und haben gewartet. Die Damen haben das ganze bei Kaffee und Kuchen beobachtet - mit dem Fernglas - und fanden das am Anfang! ziemlich lustig. Sie meinten, wir haetten schon ausgecheckt! ha, ha....
So lustig war die ganze Sache aber gar nicht. Profis wie wir Kerle sind haben wir doch alles zum guten Ende gebracht. Das Boot hatten wir an einen Felsen gehangen - was uns eigentlich auch egal war - und haben uns von einem Englaender, ebenfalls mit Kajak , retten lassen. Das heisst, erst der eine, ich musste warten - auf der Klippe und das ohne Kippe! - und dann kam der freundliche Englaender noch mal um mich zu holen. Das Boot haben wir haengen lassen, die thais habens dann geholt. Ja, also wir leben wieder - alles gut gelaufen, im Nachhinein und unser Abenteuer hatten wir auch. Wir bewegen uns heute nur noch ganz vorsichtig!!! Marcel liegt im Bett mit eingecremten Wunden - aber alles halb so schlimm!!!

So, morgen setzen wir mit dem boot ueber. ...wieder boot, aber mit Motor - hoffen wir. Vielleicht gibts dort Internet, Strassen haben die dort schon mal nicht!

Uebrigens, Danke fuer Eure Gruesse. Wir haben uns ueber die Ressonance sehr gefreut!
Seid alle ganz lieb gegruesst von Regine, Gabi, Marcel und meiner Wenigkeit!

am Strand, im Hintergrund unsere Anlage - am Hang, wegen den Tsunamies (Regine)

am Strand, im Hintergrund unsere Anlage - am Hang, wegen den Tsunamies (Regine)

statt nackten Nixen nur  FellKuehe

statt nackten Nixen nur FellKuehe

Selly (Marcel) - tho Rocker of Kho Lanta, hi, hi

Selly (Marcel) - tho Rocker of Kho Lanta, hi, hi

© André Rösner, 2011
Du bist hier : Startseite Asien Thailand Abschied Ko Lanta
Die Reise
 
Worum geht's?:
nachdem wir das letzte mal so begeistert von unserem Trip waren wollen wir uns die kommenden 3 Wochen wieder nur gutes tun... :-)
Details:
Aufbruch: 15.03.2011
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 05.04.2011
Reiseziele: Thailand
Vereinigte Arabische Emirate
Der Autor
 
André Rösner berichtet seit 13 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors