Jakobsweg 2011 - Teil I - Camino del Norte - Teil II - Camino Primitivo

Reisezeit: März / April 2011  |  von Uschi Agboka

Bericht nach den Tagebuchaufzeichungen meines Mannes Rolf, von Irun nach Santiago de Compostela, 699 km, 13. März bis 15. April 2011.

Teil I - Camino del Norte - Anreise

Sonntag, 13. März 2011 1. Tag

Meine Tochter Heike hat mich um 6 Uhr zum Flughafen nach Stuttgart gebracht. Pünktlich um 8.30 Uhr startet das Flugzeug und so war ich 2 Std. später in Bilbao. Hier wartete ich 1 Stunde auf Norbert, der aus Hannover anreiste. Ich habe ihn über das Internet kennen gelernt. Direkt vor dem Flughafen nahmen wir den Bus, der jede Stunde nach San Sebastian fährt (Kosten 15,40 Euro). Von dort fuhren wir mit der "Tram" (Kosten 1,60 Euro) nach Irun, wo wir schon um 14 Uhr in der wunderschönen Herberge eintrafen. Wir sind die einzigen Gäste. Unser Weg führte uns in das 3 km entfernte Hafenstädtchen Hondarribia, dessen Altstadt zum Nationaldenkmal erklärt wurde. Wappen- und balkonverzierte solide Steinhäuser säumen die schmucke Calle Mayor. Von der Plaza de Armas bieten sich herrliche Ausblicke auf die Bucht. Nach einem kurzen Barbesuch, wo wir einige gute Tapas bekamen, ging es zurück in die Jugendherberge, wo wir um 18 Uhr eintrafen. Ich legte mich früh schlafen, denn morgen steht ein anstrengendes Programm auf dem Plan.

Bilder unter www.harley-rolf.de

© Uschi Agboka, 2011
Du bist hier : Startseite Europa Spanien Spanien: Teil I - Camino del Norte - Anreise
Die Reise
 
Details:
Aufbruch: 13.03.2011
Dauer: 5 Wochen
Heimkehr: 15.04.2011
Reiseziele: Spanien
Der Autor
 
Uschi Agboka berichtet seit 15 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors