Einmal Mittelerde und zurück - Berichte aus dem Land der Kiwis und Koalas

Reisezeit: Februar - Mai 2014  |  von Marc G.

Darwin und der hohe Norden

Cairns, 11.04.2014

Ich bin zwischenzeitlich vom heißen Darwin im Norden ins etwas kühlere und immer mal wieder leicht regnerische Cairns an der Ostküste, dem Tor zum Great Barrier Reef, geflogen.
Hier hatte ich die Möglichkeit, bei Freunden von Freunden in deren Wohnung unterzukommen, was ich natürlich gerne angenommen habe.
So habe ich seit gestern ein schönes Einzelzimmer mit eigenem Bad und kann daher wieder richtig ausschlafen
Dadurch ist es auch nicht sooo schlimm, dass aufgrund eines evtl. nördlich vorbeiziehenden Cyclons meine geplante Tauchfahrt ins größte Riff der Welt um einige Tage nach hinten verschoben wurde.

Anbei noch ein paar Bilder von Darwin ...

Die Südseite von Darwin

Die Südseite von Darwin

Hafen

Hafen

nette Uferpromenade

nette Uferpromenade

Blick auf den Strand ...

Blick auf den Strand ...

... und sogar das Meer, trotz Ebbe

... und sogar das Meer, trotz Ebbe

Wanted: Wer kennt den namen dieses Vogels?

Wanted: Wer kennt den namen dieses Vogels?

Tja, sauber ist was anderes, aber man darf wegen den teils tödlichen Quallenarten eh nicht Baden ...

Tja, sauber ist was anderes, aber man darf wegen den teils tödlichen Quallenarten eh nicht Baden ...

Da passt der Ausspruch: "Dir wächst ja Gras aus der Tasche" nun mal wirklich

Da passt der Ausspruch: "Dir wächst ja Gras aus der Tasche" nun mal wirklich

Mein Hauptgrund für den Besuch im Norden war jedoch ein Besuch des Litchfield und Kakadu-Nationalparks, wobei letzterer als UNESCO-Weltnaturerbe aufgenommen wurde.
Aufgrund der noch nicht richtig begonnenen Trockenzeit waren leider einige Wasserfälle nicht zugänglich, wir haben aber doch einiges gesehen, bis hin zu meinem persönlichen Highlight, die Fahrt mit einem Boot in einem Wasserloch (=Billabong) von Yellow Water, mit vielen Tierbeobachtungen.
Aber seht selbst ...

Magnetic Termite Mounds - Termitenhügel, in der eine Königin alle Eier legt und die Arbeiter und Soldatentermiten blind sind ... (und wenn die Königin stirbt, wird der Hügel oft von Ameisen übernommen)

Magnetic Termite Mounds - Termitenhügel, in der eine Königin alle Eier legt und die Arbeiter und Soldatentermiten blind sind ... (und wenn die Königin stirbt, wird der Hügel oft von Ameisen übernommen)

ca. 6 m bedeutet die Königin ist ca. 60 Jahre als, da er alle 10 Jahre ca. 1 m wächst

ca. 6 m bedeutet die Königin ist ca. 60 Jahre als, da er alle 10 Jahre ca. 1 m wächst

etwas kleinere Termitenhügel, alle mit Nord-Südausrichtung

etwas kleinere Termitenhügel, alle mit Nord-Südausrichtung

Tolmer Falls

Tolmer Falls

Wangi Falls (baden verboten wegen evtl. Krokodilen)

Wangi Falls (baden verboten wegen evtl. Krokodilen)

Florence Falls

Florence Falls

in den obigen Kaskaden war Baden möglich, so hoch kommen die Crocs dann doch nicht

in den obigen Kaskaden war Baden möglich, so hoch kommen die Crocs dann doch nicht

Tja, aber nicht nur Wasserfälle waren zu sehen ...

Tja, aber nicht nur Wasserfälle waren zu sehen ...

Albino-Büffel

Albino-Büffel

gut genährte Wildschweine

gut genährte Wildschweine

Süsswasserkrokodil, eher ungefährlich, sonst bekäme es der Langhalsschildkröte wohl nicht so gut

Süsswasserkrokodil, eher ungefährlich, sonst bekäme es der Langhalsschildkröte wohl nicht so gut

Da ist es, dass gefährliche Salzwasserkrokodil, was jedoch auch im Süsswasser wohnhaft ist und bis zu 7 Meter lang werden kann (dieses hatte ca. 4m)

Da ist es, dass gefährliche Salzwasserkrokodil, was jedoch auch im Süsswasser wohnhaft ist und bis zu 7 Meter lang werden kann (dieses hatte ca. 4m)

Willkommen!

Willkommen!

Mamukala Wetlands

Mamukala Wetlands

Durch überflutete Strassen mussten wir immer mal wieder fahren

Durch überflutete Strassen mussten wir immer mal wieder fahren

Cahills Crossing zum Arnhem Land, von den Aborigines wieder in Besitz genommen

Cahills Crossing zum Arnhem Land, von den Aborigines wieder in Besitz genommen

Eher ein Rinnsal, aber trotzdem erfrischend

Eher ein Rinnsal, aber trotzdem erfrischend

Hier war das Baden auch möglich

Hier war das Baden auch möglich

Lookout in Ubirr, auch bekannt für seine alten Felsmalereien

Lookout in Ubirr, auch bekannt für seine alten Felsmalereien

Die sog. Floodplains, in der Regenzeit komplett unter Wasser

Die sog. Floodplains, in der Regenzeit komplett unter Wasser

Schöne Aussichten

Schöne Aussichten

Die sehr alten Aborigines-Malerien von Ubirr

Die sehr alten Aborigines-Malerien von Ubirr

Eine Uran-Mine, die trotz Protesten weiterhin betrieben wird

Eine Uran-Mine, die trotz Protesten weiterhin betrieben wird

Mit diesen Booten ging es los ...

Mit diesen Booten ging es los ...

Das Wasserloch

Das Wasserloch

Hier geht es vom Billabong in den South Alligator River, welcher von einem Kartographen falsch bennant wurde (er war voher in Florida und hat die Korkodile mit den dortigen Aligatoren verwechselt). Nachdem die Karten dann aber schon alle so erstellt waren, ist es so belassen worden, war ja im 19. Jahrhundert nicht so leicht mit Kopien

Hier geht es vom Billabong in den South Alligator River, welcher von einem Kartographen falsch bennant wurde (er war voher in Florida und hat die Korkodile mit den dortigen Aligatoren verwechselt). Nachdem die Karten dann aber schon alle so erstellt waren, ist es so belassen worden, war ja im 19. Jahrhundert nicht so leicht mit Kopien

Ein Weisskopfadler oder so ähnlich, der sich dann auch noch was zum Essen geschnappt hat

Ein Weisskopfadler oder so ähnlich, der sich dann auch noch was zum Essen geschnappt hat

Eine Baumschlange

Eine Baumschlange

Hier mal in freier Wildbahn, der Wasserbüffel

Hier mal in freier Wildbahn, der Wasserbüffel

Und endlich, ein Salzwasserkrokodil ...

Und endlich, ein Salzwasserkrokodil ...

Und nochmal eines (insgesamt waren es übrigens 9)

Und nochmal eines (insgesamt waren es übrigens 9)

Ja, da ist Fischen gleich kein langweiliger Sport mehr

Ja, da ist Fischen gleich kein langweiliger Sport mehr

Hier in Cairns ist es wie gesagt ab und zu regnerisch, aber immer noch ca. 30 Grad naja, es sind halt die Tropen, und zudem wird es weiter südlich wieder beständiger, aber bald auch Herbst ...
Wie gut, dass ich dann Ende Mai in den Frühsommer zurückkomme

Viele Grüße nach Deutschland

© Marc G., 2014
Du bist hier : Startseite Australien & Ozeanien Australien Darwin und der hohe Norden
Die Reise
 
Worum geht's?:
Herzlich willkommen! Hier berichte ich über meine Erfahrungen und Erlebnisse auf meiner Reise nach Hong Kong, Neuseeland und Australien. Bald geht es los und ich freu mich schon :-) Viel Spaß damit und viele Grüße Marc
Details:
Aufbruch: 02.02.2014
Dauer: 4 Monate
Heimkehr: 23.05.2014
Reiseziele: Deutschland
Hongkong
Macau
Neuseeland
Australien
Der Autor
 
Marc G. berichtet seit 8 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors