Einmal Mittelerde und zurück - Berichte aus dem Land der Kiwis und Koalas

Reisezeit: Februar - Mai 2014  |  von Marc G.

Cairns und Umgebung

Cairns, 20.04.2014

Ich wünsche all meinen Lesern frohe Ostern und erholsame Feiertage

Als erstes gibt es mal ein paar Bilder von Cairns selbst zu sehen, dass für insgesamt 13 Nächte (inklusive der Ausflüge) und damit am längsten hier in Down Under meine Heimat ist/war ...

Hafen in Cairns, auch für die vielen Tauchboote ins Great Barrier Reef

Hafen in Cairns, auch für die vielen Tauchboote ins Great Barrier Reef

Die Uferpromenade "Esplanade" bei Ebbe ...

Die Uferpromenade "Esplanade" bei Ebbe ...

..., weshalb es auch eine Lagune gibt, die jeder nutzen kann und in der man auch vor den Quallen sicher ist ...

..., weshalb es auch eine Lagune gibt, die jeder nutzen kann und in der man auch vor den Quallen sicher ist ...

Lagune mit kleinem Strandabschnitt

Lagune mit kleinem Strandabschnitt

Kostenlose Fitnessgeräte an der Promenade

Kostenlose Fitnessgeräte an der Promenade

Promenade bei Flut, schaut schon einladender aus, gell

Promenade bei Flut, schaut schon einladender aus, gell

Was gut war, denn dank Cyclon Ita wurde ja meine erster Tauchgang nach nunmehr 9 Jahren und ein Ausflug in den Regenwald verschoben und so konnte ich diese Touren doch noch erleben ...
Ansonsten ist jedoch nichts passiert in Cairns und Umgebung, obwohl "sie" anfangs recht stark war (Stufe 5 auf dem Meer, und in Cooktown kam sie mit Stufe 4 durch)

Wind und starker Regen waren jedoch recihlich vorhanden dank der Dame ITA

Wind und starker Regen waren jedoch recihlich vorhanden dank der Dame ITA

Da füllt sich der gerade in Renovierung befindliche Pool meiner Gastanlage gleich selber mit Wasser

Da füllt sich der gerade in Renovierung befindliche Pool meiner Gastanlage gleich selber mit Wasser

Selbst die Lagune war noch zwei Tage gesperrt nach dem Unwetter ...

Selbst die Lagune war noch zwei Tage gesperrt nach dem Unwetter ...

So blieb also genug Zeit, am Sonntag die wöchentliche reptilienshow zu besuchen und die Tiere aus nächster Nähe zu betrachten und zu halten ...

Eine Leguan-Art

Eine Leguan-Art

Süsswasserkrokodil mit zugebundenem Mund

Süsswasserkrokodil mit zugebundenem Mund

Und nochmal ne Echse

Und nochmal ne Echse

Krawatte mal anderst ...

Krawatte mal anderst ...

Ganz schön schwer, die Phython, aber nicht gefährlich

Ganz schön schwer, die Phython, aber nicht gefährlich

Ein kleiner Ausflug führte zumdem in das Hippie-Dorf Kuranda, um die dortigen Wasserfälle zu betrachten

Die Barron-Falls in der Nähe von Kuranda

Die Barron-Falls in der Nähe von Kuranda

Die kommen zumindest mal annähernd an die Iguazu-Wasserfälle in Argentien/Brasilien ran, aber auch nur wegen des vielen Regens der Vortage (sonst sind die wohl auch eher Rinnsale ...)

Die kommen zumindest mal annähernd an die Iguazu-Wasserfälle in Argentien/Brasilien ran, aber auch nur wegen des vielen Regens der Vortage (sonst sind die wohl auch eher Rinnsale ...)

Blick auf Cairns und Umgebung von oben ...

Blick auf Cairns und Umgebung von oben ...

... und vom Meer aus.

... und vom Meer aus.

Und dann ging es los zu insgesamt 6 Tauschgängen an zwei Tagen mit "RumRunner", welche mir empfohlen wurden (wenn ich schon die anderen Empfehlungen nicht wirklich umsetzten konnte)

Und da ich von meiner Gastgeberin Alina, selbst Tauschlehrerin, eine Unterwasserkamera geliehen habe, kann ich diesmal sogar etwas vom Unterwasserriff zeigen ...

Die ersten Sonnenstrahlen um kurz vor 7h

Die ersten Sonnenstrahlen um kurz vor 7h

Und sogar bei Sonne, auf dem Weg zum Hafen und Tauchboot

Und sogar bei Sonne, auf dem Weg zum Hafen und Tauchboot

Der "Alte Mann und das Meer"

Der "Alte Mann und das Meer"

Mit 14 Tauchern nicht allzu gross ...

Mit 14 Tauchern nicht allzu gross ...

... waren wir da alle froher Erwartung auf das grösste Riff

... waren wir da alle froher Erwartung auf das grösste Riff

Ja, ich hatte die Handgriffe auch nach 9 Jahren Tauchabwesenheit gleich wieder drauf!

Ja, ich hatte die Handgriffe auch nach 9 Jahren Tauchabwesenheit gleich wieder drauf!

Selfie-Bild

Selfie-Bild

Alles gut (noch)

Alles gut (noch)

Leider war es doch recht duster, wenn nicht gerade ein paar farbige Fische vorbei kamen ...

Leider war es doch recht duster, wenn nicht gerade ein paar farbige Fische vorbei kamen ...

Sicht nach dem Cyclon leider noch sehr aufgewühlt ...

Sicht nach dem Cyclon leider noch sehr aufgewühlt ...

Die teilweise Farbenvielfalt ...

Die teilweise Farbenvielfalt ...

... bei Fischen und Korallen

... bei Fischen und Korallen

Findet Nemo ...

Findet Nemo ...

Der Clownfisch bei seiner Anemone

Der Clownfisch bei seiner Anemone

Und nochmal

Und nochmal

Meine "Buddys"

Meine "Buddys"

Teilweise ging es durch enge Schluchten oder Höhlen hindurch

Teilweise ging es durch enge Schluchten oder Höhlen hindurch

Aber alles kein Problem, hab ja bereits 23 Tauchgänge

Aber alles kein Problem, hab ja bereits 23 Tauchgänge

Seestern

Seestern

Wiedereinlaufen in den Hafen ...

Wiedereinlaufen in den Hafen ...

... und Cairns vom Meer aus!

... und Cairns vom Meer aus!

Zusammenfassend war es leider nicht so spektakulär, wie ich mir erhofft hatte!
Zudem hatte ich bei meinem fünften Tauchgang Probleme mit dem Druckausgleich, die sich dann doch wieder gelegt haben und ich den Tauchgang durchgeführt hab, auf den letzten jedoch sicherheitshalber verzichtet habe!

Trotzdem habe ich seitdem ein Gefühl als hätte ich noch Wasser in den Ohren und als sind die "zu", wie nach einem langen Flug ...
Ich warte also noch auf das erlösende "Plopp", habe aber zum Glück keine Schmerzen, es nervt nur ...
Heute war ich zur Sicherheit beim Doc, und es ist zum Glück nur eine Entzündung im Ohr, die jetzt mit Penecilin bekämpft wird, dann sollte es in einer Woche wieder passen ...

Zudem war ich aber noch auf einem Ausflug in den Daintree-Forest, dem (ungeprüften) ältestens regenwald der Welt mit bis zu 150 Mio. Jahren und damit viel älter als z.B. der Amazonas usw., sowie zum Cap Tribulation, an dem Kaptän James Cook gestrandet ist.

Bilder anbei:

Daintree River, den man mit der Fähre überfahren oder einen langen Umweg in Kauf nehmen muss, und das noch auf unbefestigten Strassen ...

Daintree River, den man mit der Fähre überfahren oder einen langen Umweg in Kauf nehmen muss, und das noch auf unbefestigten Strassen ...

Und wieder auf der Suche nach Krokodilen ...

Und wieder auf der Suche nach Krokodilen ...

... wobei wir doch eines gefunden haben!

... wobei wir doch eines gefunden haben!

Mangrovenwälder

Mangrovenwälder

kleine Dschungeltour

kleine Dschungeltour

sehr dicht, selbst noch nach Cyclon ita

sehr dicht, selbst noch nach Cyclon ita

grüne Ameise, aus deren Hinterteilen die Aborigines einen Zitronentee kochen, weil diese stark nach Lemon schmecken - woher ich das weiss? Natürlich von unserer Reiseleiterin

grüne Ameise, aus deren Hinterteilen die Aborigines einen Zitronentee kochen, weil diese stark nach Lemon schmecken - woher ich das weiss? Natürlich von unserer Reiseleiterin

Warum haben die Mangrovenbäume ein gelbes Blatt? Weil sie das Salz im Wasser nur an ein Blatt abgeben (die anderen kriegen das gefillterte Süsswasser). Wenn das Blatt dann voller Salz und damit gelb ist, stribt und fällt es ab und somit stirbt nur eines immer ab und der Kreislauf des Lebens geht weiter ...

Warum haben die Mangrovenbäume ein gelbes Blatt? Weil sie das Salz im Wasser nur an ein Blatt abgeben (die anderen kriegen das gefillterte Süsswasser). Wenn das Blatt dann voller Salz und damit gelb ist, stribt und fällt es ab und somit stirbt nur eines immer ab und der Kreislauf des Lebens geht weiter ...

Cape Tribulation Beach, an dem auch mein Hostel war

Cape Tribulation Beach, an dem auch mein Hostel war

Meine Hütte im Dschungel ...

Meine Hütte im Dschungel ...

.... weshalb auch klar war, wieso solche Echsen auf dem Parkplatz rumlaufen

.... weshalb auch klar war, wieso solche Echsen auf dem Parkplatz rumlaufen

Hier geht der Urwald ...

Hier geht der Urwald ...

... bis direkt zum Strand!

... bis direkt zum Strand!

Nachbarstrand Myrtle Beach

Nachbarstrand Myrtle Beach

Immer wieder kommen kleine Flüsse von den Bergen zum Strand, die es zu durchwaten gilt

Immer wieder kommen kleine Flüsse von den Bergen zum Strand, die es zu durchwaten gilt

Nochmal der Strand, immer noch keine oder nur sehr wenig Leute da ...

Nochmal der Strand, immer noch keine oder nur sehr wenig Leute da ...

Cape Trib Lookout

Cape Trib Lookout

Myrtle Beach 2

Myrtle Beach 2

Hier wächst natürlich alles ...

Hier wächst natürlich alles ...

Da kommt man sich etwas vor wie Robinson Crusoe

Da kommt man sich etwas vor wie Robinson Crusoe

Wieder ein, diesmal grösserer Creek

Wieder ein, diesmal grösserer Creek

Ich habe mir die Chance nicht entgehen lassen, und eine Nachtwanderung im Dschungel gebucht.
Auch wenn es da mit Fotos nicht so weit her ist, sind einige dabei herausgekommen.
Besonders beeindruckend war zudem die teilweise floriszierende Schicht auf einigen Ästen (wenn das Licht aus ist), welche auch als Gedankenvorlage für den Film "Avatar" gedient haben und die am Hinterteil leuchtenden Fire-Flys, deren Männchen damit stolz auf Brautschau gehen ...

Ein Frosch, der Laute wie ein Schaf von sich gibt

Ein Frosch, der Laute wie ein Schaf von sich gibt

Irgendeine Art Ratte/Beuteltier

Irgendeine Art Ratte/Beuteltier

Huntsmen-Spider - Wenn man sie mit einem Stock leicht berührt, greift sie an, sie ist aber nicht gefährlich führ Menschen ...

Huntsmen-Spider - Wenn man sie mit einem Stock leicht berührt, greift sie an, sie ist aber nicht gefährlich führ Menschen ...

Leguan-Art

Leguan-Art

Alexandra Lookout, auf dem Rückweg nach Cairns

Alexandra Lookout, auf dem Rückweg nach Cairns

Mossmann Gorge NP, bei dem es nach einer Einführung durch einen Aborigine-Führer weiter ging

Mossmann Gorge NP, bei dem es nach einer Einführung durch einen Aborigine-Führer weiter ging

... zur eigentlichen Schlucht

... zur eigentlichen Schlucht

Etwas weiter unten war Baden auch gestattet und ich habe das auch genutzt

Etwas weiter unten war Baden auch gestattet und ich habe das auch genutzt

Rex Lookout

Rex Lookout

Game Over für diesen Tripp

Game Over für diesen Tripp

Meine nächsten Ziele sind Mission Beach sowie Arlie Beach, dass Tor zu den Withsunday Islands, auf denen ich auch ne Bootstour gebucht habe (auf das obligatorische Tauchen verzichte ich aber gerne).

Und danach gibt es auch wieder nen Bericht

Übrigens, mein kurz wieder funktionierendes WhatsApp geht wohl wieder nicht, obwohl ich nix anders mache als sonst ...
Also sendet mir da lieber nichts mehr, sobal in zurück bin nutze ich es eh nicht mehr, dann muss ich mich nicht ärgern

© Marc G., 2014
Du bist hier : Startseite Australien & Ozeanien Australien Cairns und Umgebung
Die Reise
 
Worum geht's?:
Herzlich willkommen! Hier berichte ich über meine Erfahrungen und Erlebnisse auf meiner Reise nach Hong Kong, Neuseeland und Australien. Bald geht es los und ich freu mich schon :-) Viel Spaß damit und viele Grüße Marc
Details:
Aufbruch: 02.02.2014
Dauer: 4 Monate
Heimkehr: 23.05.2014
Reiseziele: Deutschland
Hongkong
Macau
Neuseeland
Australien
Der Autor
 
Marc G. berichtet seit 8 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors