Sehnsuchtsort Shangri-La

Reisezeit: September 2017  |  von Peter Belina

Es geht aufwärts mit uns

Romantisches Shangli

Romantisches Shangli

Das pulsierende Leben

10.09.2017

Nach einem gigantischen Frühstücksbuffet verlassen wir Chengdu. Wobei: Das Verlassen der 15 Millionen-Stadt ist gar nicht so einfach, das dauert natürlich seine Zeit. Nach gut zwei Stunden erreichen wir Shangli, einem Ausflugsziel der Einwohner von Chengdu.

Shangli ist ein altes kleines Städtchen, dort wo zwei kleine Flüsse zusammenkommen. Wobei, alt sind dort die wenigsten Häuser, wie auch Xiao, unsere Reiseleiterin bestätigt. Aber auch wenn das meiste nur auf alt gemacht ist, es kommt trotzdem eine heimelige Atmosphäre auf. Überall sind Handwerker, Bäcker, Köche am Arbeiten, man kann allen über die Schulter schauen.

Mittags wird wieder alles frisch zubereitet, habe ja zugeschaut, und wie in China üblich, kommt wieder eine Platte nach der anderen mit Leckereien. Dazu natürlich reichlich Reis und Jasmintee.

Übernachtung auf 3.000 Metern Höhe

Hinter Shangli ändert sich unser Bewegungsablauf; wir bewegen uns zusehends in der Vertikalen. Es geht durch enge, dicht bewaldete Schluchten immer weiter nach oben. Wir sind sehr weit im Süden, Bäume gibt es hier bis etwa 3.000 Meter Höhe, Büsche bis 4.000, Gras bis etwa 5.000 Meter. Am späten Nachmittag kommen wir nach Shenmulei, wo wir bei einer tibetanischen Familie übernachten. Im ganzen Ort Häuser, die von Wohlstand zeugen. Woher der Wohlstand kommt, ist für uns nicht ganz nachvollziehbar. Man macht sich da so seine Gedanken…

Abwechslungsreiches Essen

Keine Gedanken machen wir uns dagegen über das Abendessen. Zu Recht, es war wieder total lecker, egal ob wir über das doppelt gebratene Schweinefleisch mit Zwiebel und Schalotten reden, den gekochten Kürbis, das Ei mit warmen geschälten Tomaten, die angemachten Bambussprossen...

Heute ging es etwas ruhiger zu, nach den vielfältigen Einrücken gestern, war das auch gut so. Habe heute z.B. gemerkt, dass ich Euch den gestrigen Besuch im Kloster Wenshu unterschlagen habe. Heute war auch etwas Zeit, die Mitreisenden kennen zu lernen.

© Peter Belina, 2017
Du bist hier : Startseite Asien China Es geht aufwärts mit uns
Die Reise
 
Worum geht's?:
Shangri La: Sehnsuchtsort, Myhos, Mystik, Abenteuer? Gut zwei Wochen unterwegs im Süden Chinas von Chengdu nach Kunming.
Details:
Aufbruch: 08.09.2017
Dauer: 17 Tage
Heimkehr: 24.09.2017
Reiseziele: China
Der Autor
 
Peter Belina berichtet seit 11 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors