Guatemala

Reisezeit: Mai 2005  |  von Beatrice Feldbauer

Sonntag. Ausruhen

Heute sind wir mit Rene Meier zum Frühstück verabredet. Rene wohnt seit sieben Jahren in Guatemala und ist mit einer Guatemaltekin verheiratet. Eigentlich kenne ich ihn erst von einem Telefongespräch und durch seine Mutter.

Er holt uns auf dem Parkplatz in der Nähe des Spitals ab und ist verwundert, dass wir zu zweit sind. Anscheinend habe ich mich am Telefon zu wenig genau ausgedrückt. Das Problem ist eigentlich nur, dass er mit einem kleinen Wagen vorfährt, der mit seiner Familie bereits voll besetzt ist. Doch irgendwie schaffen wir es, indem die Tochter vorne bei der Mutter sitzt und wir uns hinten mit dem Sohn die Bank teilen.

Wir fahren Richtung Guatemala Stadt. Hier soll es ein Deutsches Restaurant geben, das deutsches Frühstück anbietet. Rene war selber noch nie dort, aber dass wir hier sind, ist der richtige Grund, dem Restaurant einen Besuch abzustatten. Es heisst los Tilos und das Frühstück ist sehr gut und die Bedienung sehr freundlich.

Rene arbeitet als Reiseleiter und ist oft mit Gruppen aus der Schweiz unterwegs. Er kennt sich sehr gut aus und erzählt uns einiges über die Verhältnisse in diesem faszinierenden Land. Vor allem Mutter geniesst es, jemandem ihre vielen widersprüchlichen Eindrücke weiterzugeben. Rene kann ihr ein paar Dinge erklären über die Mentalität der Menschen und die Politik.

Nachdem wir uns von der Familie verabschiedet haben, schlendern wir noch ein wenig durch die Stadt. Wir nehmen die letzten Eindrücke auf, sind dem speziellen Charme dieser kolonialen Stadt erlegen. Nachtessen gibt in der Casa Escobar, wo farbig gekleidete Conquistadores (Eroberer) die Gäste anlocken. Es gibt sehr feine Entrecotes mit Salat und Kartoffeln

Du bist hier : Startseite Die Amerikas Guatemala Sonntag. Ausruhen
Die Reise
 
Worum geht's?:
Immer wieder zieht es mich in das Land in Zentralamerika. Nachdem ich mit meinem Partner, mit meinem 13-jährigen Göttibuben und letztes Jahr mit einer Freundin da war, hat mich dieses Jahr meine 75-jährige Mutter begleitet.
Details:
Aufbruch: 13.05.2005
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 31.05.2005
Reiseziele: Guatemala
Honduras
Der Autor
 
Beatrice Feldbauer berichtet seit 17 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors