Vietnam by bike with friends

Reisezeit: Dezember 2019  |  von Bernhard Lo

Cooking class

Mit dieser Art von Reise kommt man schon relativ nah in Beruehrung mit den Einheimischen. Fuer mich gehoert bei all meinen Reisen immer ein Besuch beim Friseur mit dazu und seit neuesten ein Kochkurs. Diesen hatten wir gegenüber von unseren Hotel. Zunächst gings auf den Markt und wir waren ueberrascht, dass selbst Fische und Ale in den Reisfeldern leben und zum Verkauf angeboten wurden.

Wir konnten unsere Gericht frei waehlen und entschieden uns fuer Fruehlingsrollen, Suess schaueres Hähnchen, Chicken Curry und Fried Rice - Traveller Essen eben.

Der Knoblauch wird hier nicht gequetscht oder geschnitten, sondern gemörsert.
Dies war meine Aufgabe und die Lady meinte immer wieder - put more in!

Am Schuss hatten wir 21 Zehen fuer drei Gerichte - danach waren uns selbst die Moskitos friedlich gesinnt. Alle Gerichte durften wir natuerlich auch selbst verzehren.

Den naechsten Tag verbrauchten wir mit diversen Ginger Tees Parties und chillig am Strand. Hier halfen wir den Fischern ihre runden Ruderboote zum Wasser zu tragen. Der Stand war wie Puder und wir hatten den kompletten Standabschnitt fuer uns.
Mittagessen gab es in Form von einen Standpicknick.

Am Abend war Boys-Evening und wir besuchten ein Einheimischen Lokal, das schon etwas surreal war. Als wir das Lokal betraten waren 15 Kellnerinen um uns herum und wir fragten zum Spass ob Sie sich zu uns setzen wollten?
Zu unserer Ueberraschung taten sie das dann auch, aber es geht noch weiter:
Am Nachbartisch tranken die Ladies mit und haben es sich schmecken lassen.

Wir schauten uns unglaeubig an und der Eigentuemer erklaerte uns, dass er erst vor drei Wochen geoeffnet habe und sich erst jetzt entscheiden wolle, welche der Kellnerinnen er übernehmen wird. Wir versuchten eine Lady dazu zu bringen, mit uns eine Motorradtour durch das wunderschoene beleuchtete Hoi An zu animieren, doch die meinte nur: Not jet - get relax.

Das Essen hatte schon einen ganz anderen Geschmack, doch die Schnecken schmeckten wie Leberkaese. Ganz grosse Klasse war das gebratene Rindfleisch im Bambusrohr.

Wir lernten noch einen Maler kennen, der schon mehrmals in Koeln war und hatten viel Spass. Um die Rechnung kuemmerten sich bestimmt 5 Personen - training eben.

Wir mussten nun die Entscheidung treffen, wie wir weiter in den Sueden reisen wollten und buchten einen Flug von Da Nang nach Saigon fuer 60$
Die Fahrraeder sollten kostenlos transportiert werden, wenn der Umfang nicht 205 cm ueberschreiten würde.

Mit dem Zug wuerde es 1,5 Tage dauern, ähnlich lang mit dem Bus.

© Bernhard Lo, 2019
Du bist hier : Startseite Asien Vietnam Cooking class
Die Reise
 
Worum geht's?:
Mit dem Fahrrad von Nord nach Sued
Details:
Aufbruch: 01.12.2019
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 20.12.2019
Reiseziele: Vietnam
Der Autor
 
Bernhard Lo berichtet seit 5 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors