Wandern im Harz

Reisezeit: Februar 2015 - Dezember 2020  |  von Ines Buchholz

Okt 2020 - Rundwanderung Oderteich und Rehgraben

Oderteich und Rehgraben

Die heutige Tour besteht aus zwei Rundwanderungen, die gut zu kombinieren sind. Der Parkplatz ist direkt am Oderteich und Ausgangspunkt für beide Rundwege. Das Wetter ist heute leider nicht so schön, alles hängt unter einer dicken Dunstglocke. Aber wir lassen uns davon nicht aufhalten.

Am Parkplatz findet man eine Karte zur Orientierung.

Am Parkplatz findet man eine Karte zur Orientierung.

Historische Talsperre

Der Oderteich ist eine historische Talsperre im Harz. Er liegt in der Nähe von dem kleinen Ort St. Andreasberg. Er staut das Wasser der Oder auf. Außerdem ist er ein beliebtes Ausflugsziel, selbst an diesigen Tagen wie heute.

Tolle Spiegelungen am Oderteich.

Tolle Spiegelungen am Oderteich.

Stauwerk

Stauwerk

Da es die letzten Tage viel geregnet hat, sind die Wege stark aufgeweicht und matschig.

Da es die letzten Tage viel geregnet hat, sind die Wege stark aufgeweicht und matschig.

Über stark verwurzelte schmale Wege geht es zunächst weiter und alles ist ganz schön rutschig. Da ist Trittsicherheit und gutes Schuhwerk gefragt.

Über stark verwurzelte schmale Wege geht es zunächst weiter und alles ist ganz schön rutschig. Da ist Trittsicherheit und gutes Schuhwerk gefragt.

Wo setzte ich nur den nächsten Schritt?

Wo setzte ich nur den nächsten Schritt?

Der Weg wird komfortabel

Der Weg wird komfortabel

Irgendwie mystisch

Irgendwie mystisch

Der Stempelkasten

Der Stempelkasten

Hier fließt die Oder in den Oderteich.

Hier fließt die Oder in den Oderteich.

Nach ca. 5km haben wir den Oderteich umrundet. Wir queren die Straße und machen uns auf den Weg zum Rehberger Grabenhaus.

Nach ca. 5km haben wir den Oderteich umrundet. Wir queren die Straße und machen uns auf den Weg zum Rehberger Grabenhaus.

Rehberger Graben

Der Bergbau hat im Harz unzählige Spuren hinterlassen. Zu diesen gehört auch der Rehberger Graben, ein etwas mehr als sieben Kilometer langer Wassergraben, welcher im frühen 18. Jahrhundert für Bergbauzwecke angelegt wurde. Diesem Graben folgen wir heute bis zum Rehberger Grabenhaus welches eine Gaststätte beherbergt.

Schon nach wenigen Metern gehen wir entlang des Grabens stetig bergab. Uns erinnert er spontan an die Levadas auf Madeira.

Schon nach wenigen Metern gehen wir entlang des Grabens stetig bergab. Uns erinnert er spontan an die Levadas auf Madeira.

Durch den Regen der vergangenen Tage rauscht überall das Wasser herunter.

Durch den Regen der vergangenen Tage rauscht überall das Wasser herunter.

Leider zieht es sich mehr und mehr zu - ganz schön ungemütlich.

Leider zieht es sich mehr und mehr zu - ganz schön ungemütlich.

Der Graben begleitet weiter unseren Weg.

Der Graben begleitet weiter unseren Weg.

Noch 1,8km bis zum Rehberger Grabenhaus

Noch 1,8km bis zum Rehberger Grabenhaus

Entlang des Weges sind überall Hinweisschilder die Auskunft zum Bau des Grabens und des Bergbaus geben.

Entlang des Weges sind überall Hinweisschilder die Auskunft zum Bau des Grabens und des Bergbaus geben.

Kleine Bäche die den Berg hinunter strömen.

Kleine Bäche die den Berg hinunter strömen.

Das Rehberger Grabenhaus. Hier bekommen wir wieder einen Stempel

Das Rehberger Grabenhaus. Hier bekommen wir wieder einen Stempel

Weiter geht`s der Oder entlang.

Weiter geht`s der Oder entlang.

Auch wenn das Wetter heute eher ungemütlich ist, so hat es auch seine schönen Seiten.

Auch wenn das Wetter heute eher ungemütlich ist, so hat es auch seine schönen Seiten.

Es geht nun stetig bergauf und unser Weg gleicht teilweise eher einem Bachlauf.

Es geht nun stetig bergauf und unser Weg gleicht teilweise eher einem Bachlauf.

Gespenstisch

Gespenstisch

Auf schmalen, matschigen Trampelpfaden geht es immer weiter bergauf.

Auf schmalen, matschigen Trampelpfaden geht es immer weiter bergauf.

So geht es noch eine Weile weiter, ehe wir nach 10km wieder am Parkplatz sind.

So geht es noch eine Weile weiter, ehe wir nach 10km wieder am Parkplatz sind.

Nach insgesamt ca. 15,5 km und 410 Höhenmeter sind wir etwas erschöpft wieder am Parkplatz. Das nasskalte Wetter hat uns doch angestrengt, aber schön war es trotzdem.
Die nächste Wanderung kommt bestimmt!

© Ines Buchholz, 2020
Du bist hier : Startseite Europa Deutschland Okt 2020 - Rundwanderung Oderteich und Rehgraben
Die Reise
 
Worum geht's?:
Nur wo Du zu Fuß warst, bist Du auch wirklich gewesen (von Johann Wolfgang von Goethe)
Details:
Aufbruch: 28.02.2015
Dauer: 6 Jahre
Heimkehr: 31.12.2020
Reiseziele: Deutschland
Der Autor
 
Ines Buchholz berichtet seit 4 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors