Chile und Mendoza

Reisezeit: November / Dezember 2013  |  von Yvonne Hofmann

Punta Arenas

Punta Arenas

Kurzzeitige Irritation ruft eine Zwischenlandung in Puerto Montt hervor, welche nirgends angezeigt war und auch von der Stewardess nicht erwähnt wird.
Auf dem Flughafen in Punta Arenas müssen wir zwei Stunden warten, bis der Alamo-Angestellte erscheint. Leider hat mit unserer Mietwagen-Buchung etwas nicht funktioniert, so dass wir trotz vorhandener ausgedruckter Bestätigung kein Fahrzeug erhalten.
Wunderbarerweise werden wir am Nachbarschalter fündig und können dort spontan ein Auto mieten.
In Punta Arenas beziehen wir im reservierten Hostal "Shangri-La" bei Hans, einem älteren Chilenen deutscher Abstammung, Quartier. Das Zimmer ist extrem klein, dafür alles sauber und nett gestaltet mit der Möglichkeit, auch Abends im Frühstücksraum zu sitzen.

Bei einem Walk entlang der Magellan-Straße werden wir von einem orkanartigen Sturm fast weggeweht.

An der Magellan-Straße

An der Magellan-Straße

An der Magellan-Straße

An der Magellan-Straße

Punta Arenas

Punta Arenas

Punta Arenas

Punta Arenas

Um die "Plaza de Armas" gruppieren sich koloniale Gebäude und die Kathedrale.

Punta-Arenas

Punta-Arenas

Punta-Arenas

Punta-Arenas

Punta-Arenas

Punta-Arenas

© Yvonne Hofmann, 2021
Du bist hier : Startseite Die Amerikas Chile Punta Arenas
Die Reise
 
Worum geht's?:
Bericht über eine dreiwöchige Reise durch Chile mit einem Abstecher in die Weinregion Mendoza in Argentinien.
Details:
Aufbruch: 24.11.2013
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 16.12.2013
Reiseziele: Chile
Der Autor
 
Yvonne Hofmann berichtet seit 36 Monaten auf umdiewelt.