Solo für Fortgeschrittene

Laos-Reisebericht  |  Reisezeit: November 2018 - März 2019  |  von Maritta Wulf-Bauer I.

Luang Prabang - Hmong new year - am buntestesten

Quartierwechsel. Das Guesthouse schien mir sehr nett von den Bildern her.
Am Abend schon hab ich germerkt, dass ich mich nicht wohlfühle. Eine merkwürdige Athmosphäre, ich muß erstmal drüber schlafen.

die Aussicht und der Garten sind unglaublich schön

die Aussicht und der Garten sind unglaublich schön

Hab die Nacht kaum geschlafen und bin entsprechend missmutig.
Beim Frühstück kriege ich mit, dass Dana - der einzige andere Gast mit einem Guide zum Hmong New year fährt und ich häng mich dran.. Neng ist ein netter 21 jähriger Architekturstudent und ist befreundet mit Monica, der Guesthousevermieterin.
Wir fahren ins Land über Stock und Stein.
Es ist noch sehr früh, und auf dem Festivalgelände ist noch nicht sehr viel los.
Neng erklärt uns - es gibt viele verschiedene Hmong Völker, und jedes hat seine eigene Tracht. Zum new year festival - dauert 7 tage - machen sich alle schick.
Ein großes Festivalgelände, mitten im Wald und mitten im Matsch..
Viele Essensstände, Luftballons und harmlose Vergnügen gehören dazu

Überalle sind lange Kreidelinien gezogen, immer 2 gegenüber. Neng erklärt:
Das Neujahrsfestival dient vor allem auch dazu, das Jungen und Mädchen die Gelegenheit zum Treffen haben. Von überall her kommen die Menschen angereist, und man könnte es auch als Eheanbahnung bezeichnen. Die Älteren kommen mit ihren Kindern her, um Partner zu finden. Und dazu dient dieses Ballspiel.
Man steht sich gegenüber und wirft sich einen Ball zu. Ganz elegant, mit einer Hand. Dabei hat man ganz unverfänglich die Möglichkeit, sich gegenseitig zu beschnuppern.
Selbst hier im Zeitalter des Handys gehts es noch ganz brav zu mit Bällchen hin und her werfen.
Anfangs sind noch nicht so viele Spieler, Als wir nachmittags wieder fahren, ist es rappelvoll und man kommt kaum noch durch.

es gibt die roten Hmong, die Schwarzen, die Weißen, die Bunten, Gelbe, alle unterscheiden sich durch die Farben ihrer Trachten
Die Frauen, selbst die jungen Mädchen sind sorgfältigst geschminkt, und die meisten tragen High heels, selbst die kleinen Mädchen.
Ich wundere mich, wie die auf diesem Gelände so damit laufen können.

Die Ballverkäufer machen gute Geschäfte. Neng kauft auch einen Ball, und spielt mit Dana

Die Ballverkäufer machen gute Geschäfte. Neng kauft auch einen Ball, und spielt mit Dana

Es gibt Stände, wo man Kostüme ausleihen kann stundenweise, um über das Gelände zu wandeln, oder sich auch fotografieren lassen lassen

Dana leiht sich ein Kostüm aus. Ich hab mich nicht getraut (hinterher mich aber drüber geärgert, dass ich es nicht getan habe)

Dana leiht sich ein Kostüm aus. Ich hab mich nicht getraut (hinterher mich aber drüber geärgert, dass ich es nicht getan habe)

Dana und Neng

Dana und Neng

wunderschöne Kopfbedeckungen

wunderschöne Kopfbedeckungen

An den Kulissen ist schon zu erkennen - die Laoten mögen es bunt - ziemlich bunt!
Kann nicht bunt genug sein. Kitsch as Kitsch can - aber jedem das seine.

die Familien wird ordentlich platziert, hin und her gerückt, bis alles stimmt

die Familien wird ordentlich platziert, hin und her gerückt, bis alles stimmt

Die Bilder werden direkt ausgedruckt, und können samt Rahmen gekauft werden.

Die Bilder werden direkt ausgedruckt, und können samt Rahmen gekauft werden.

man beachte die Absätze

man beachte die Absätze

die dann am Ende des Tages allerdings so aussehen

die dann am Ende des Tages allerdings so aussehen

noch sauber

noch sauber

die Reihen füllen sich

die Reihen füllen sich

auch das Dessert ist schön bunt

auch das Dessert ist schön bunt

hart im Nehmen, sie hat sogar Frosch probiert. Allerdings an einem anderen Tag - Gottseidank

hart im Nehmen, sie hat sogar Frosch probiert. Allerdings an einem anderen Tag - Gottseidank

wer mit dem Ball auf das Herzchen trifft, lässt das Mädel vom Sitz fallen

wer mit dem Ball auf das Herzchen trifft, lässt das Mädel vom Sitz fallen

wir lassen den Tag mit dem tollen Essen ausklingen, und nehmen noch einen, oder 2 Lao Whiskey in einer netten Bar zu uns.
nachdem ich festgestellt habe, das Dana ebenfalls die gleichen Gedanken zum Guesthouse hat, habe ich beschlossen, morgen schon auszu checken, und nicht wie geplant, 2 weitere Tage dort zu verbringen. Das Geld schreibe ich in den Wind. Ich bin erleichtert.

Du bist hier : Startseite Asien Laos Laos-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Eine Reise in 6 Kapiteln Myanmar, Thailand, Laos, Kambodscha, Vietnam und schaun'wirmal.
Details:
Aufbruch: 05.11.2018
Dauer: 4 Monate
Heimkehr: März 2019
Reiseziele: Myanmar
Thailand
Laos
Kambodscha
Live-Reisebericht:
Maritta Wulf-Bauer schreibt diesen Reisebericht live von unterwegs - reise mit!
Der Autor
 
Maritta Wulf-Bauer I. berichtet seit 5 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Aus dem Gästebuch (3/68):
ines 1547546208000
ju­huu­uu! ma­rit­ta­lein! ein neuer ab­schitt be­ginnt! ach ja, die lan­dschaft sieht wir­klich toll aus! wäre was für mich gewesen und den pausen bis zum essen und dem bus und den get­ränken hätten wir zu zweit auch was ab­ge­win­nen können. zu­min­dest das kramen im hirn nach ähnlichen be­ge­ben­hei­ten hätte mir ge­fal­len. so wie mit den "schlaf­lo­sen nächten" ... ich freue mich schon drauf, mehr von dir zu lesen!
ines 1547285526000
wie schön das alles ist - liest sich gro­ßar­tig! da muß man doch länger blei­ben! die idee mit dem pool fand ich nat­ürlich toll, meine freun­de, die was­ser­büffel und über­haupt: toller urlaub! tät mir auch ge­fal­len. und DU HAST FLUS­SDEL­FI­NE gese­hen! ein traum. egal wie viel davon. ist doch schon schön zu wissen dass sie da sind! oder? die galten doch lange zeit als fa­bel­tier­e zwischen nixe und delfin? aber viel­leicht hast du ja auch nur nixen und nix delfine gese­hen! ha! wer weiß! kannst uns ja viel er­zählen!
ines 1547284762000
lange nix von dir gehört - und jetzt 4 kapitel auf einmal! dein urlaub vom reisen scheint ja gut an­zu­lau­fen! der was­ser­fall ist gro­ßar­tig - wie auch die alte lo­ko­mo­ti­ve. ist das oben drauf der lok­führer? so jetzt widme ich mich den nächsten ka­pi­teln ... bis gleich!