Solo für Fortgeschrittene

Laos-Reisebericht  |  Reisezeit: November 2018 - März 2019  |  von Maritta Wulf-Bauer I.

Vang Vieng - das Malle der Chinesen

Vang Vieng ist voller Chinesen. Sagte ich schon, dass ich Chinesen nicht leiden kann? Erfahrungen haben mich zu diesem Urteil gebracht, und immer wieder bin ich leider auch darin bestätigt worden.
Hier wimmelt es nur so. Das Malle der Australier ist Bali, und das der Chinesen sei Vang Vieng. So hörte ich.
Ich buche einen Ausflug, mit sehr gemischten Gefühlen.
Es geht mal wieder über Stock und Stein in die Pampa - zum ersten Punkt.

damit ich nicht verloren gehe, krieg ich auf die Hand gemalt, was ich gebucht habe, dabei ich ja wirklich am auffälligsten zwischen all den Asiaten

damit ich nicht verloren gehe, krieg ich auf die Hand gemalt, was ich gebucht habe, dabei ich ja wirklich am auffälligsten zwischen all den Asiaten

Höhle mit Tubing. Das hatte man mir so nicht erklärt - wieder mal.
Ich verweigere mich und bleibe lieber draussen

Höhle mit Tubing. Das hatte man mir so nicht erklärt - wieder mal.
Ich verweigere mich und bleibe lieber draussen

an der Leine durch die Höhle zwischen lärmenden kreischenden Chinesen - nee. Da bleib ich lieber draussen und entdecke das ein oder andere schöne Fotomotiv

nicht nur unterirdisch, sondern auch überirdisch sind sie nicht zu überhören. Eine Zipline - und schreiend stürzen sie sich ins Seil.

Lunchtime - und dann gehts langsam zurück, zuerst noch in die Elephant cave

Lunchtime - und dann gehts langsam zurück, zuerst noch in die Elephant cave

mit Buddhas Fußabdruck

mit Buddhas Fußabdruck

noch ein Programmpunkt - die blaue Lagune.
Wie sich dann rausstellt - ein Naherholungsgebiet mit allem, was das Chinesenherz begehrt.

für Tümpelchen werden Schwimmwesten getragen - und sicherheitshalber ist auch eine Leine von einem Ufer zum anderen gespannt.

für Tümpelchen werden Schwimmwesten getragen - und sicherheitshalber ist auch eine Leine von einem Ufer zum anderen gespannt.

Dann am Nachmittag lasse ich mich einfach wieder treiben und das gefällt mir wesentlich besser

Jerry, die oder der Hairstylist macht grad Pause

Jerry, die oder der Hairstylist macht grad Pause

damit keine Verwirrung aufkommt, auf jedem Schild steht immer das gleiche Angebot und der gleiche Preis - in der ganzen Stadt gleich

damit keine Verwirrung aufkommt, auf jedem Schild steht immer das gleiche Angebot und der gleiche Preis - in der ganzen Stadt gleich

beim Reisebüro meines Vertrauens (hmm, räusper) buche ich den nächsten Flug.

beim Reisebüro meines Vertrauens (hmm, räusper) buche ich den nächsten Flug.

die Ballone steigen wieder, aber kein spektakulärer Sonnenuntergang

die Ballone steigen wieder, aber kein spektakulärer Sonnenuntergang

ich auch

ich auch

denn- Prost ...

denn- Prost ...

... Frohe Weihnachten!

... Frohe Weihnachten!

Du bist hier : Startseite Asien Laos Laos-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Eine Reise in 6 Kapiteln Myanmar, Thailand, Laos, Kambodscha, Vietnam und schaun'wirmal.
Details:
Aufbruch: 05.11.2018
Dauer: 4 Monate
Heimkehr: März 2019
Reiseziele: Myanmar
Thailand
Laos
Kambodscha
Vietnam
Malaysia
Der Autor
 
Maritta Wulf-Bauer I. berichtet seit 5 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Aus dem Gästebuch (3/84):
ines 1552380428000
was ist schon die ganze be­ton­wüste gegen die schönen fotos von euch: den echten stars dieser reise!
anonym 1552032673000
he ko­kos­nus­stes­ter! hast dir aber nen feinen tag ge­macht. ich mag die be­tonti­e­re! und auch die kleine agame, die du tref­fleich mit der kamera ein­ge­fan­gen hast! und ein fried­hof! scheint ein per­fek­ter tag gewesen zu sein!
ines 1551691429000
danke, dass ich den tag wieder mit euch erleben durfte! die a­no­ra­ma­fo­tos sind der knal­ler! und bei dem ver­keh­rschaos! da kann man ja auf der kreu­zung ver­hun­gern, wenn man zaghaft ist!