Solo für Fortgeschrittene

Laos-Reisebericht  |  Reisezeit: November 2018 - April 2019  |  von Maritta Wulf-Bauer I.

Laos Goodbye

Die Landschaft in Laos sind großartig!
Der Norden ebenso wie die Landschaft von Vang Vieng und die 4000 Islands.

Die Landschaft ist so großartig, aber um von A nach B zu kommen, kostet es einige Mühe. Die Straßen, besonders die im Norden, sind unsäglich. Die Chinesen bauen eine Eisenbahn - allerdings schon seit Jahren, und auch deswegen wird an den Straßen nichts mehr ausgebessert.
Der Sozialismus tut ein weiteres dazu und so sind es eben Strecken Schotter, Staub und für 50 km braucht man eben 2 Stunden.
Asphalt ( gerade mal ein paar Zentimeter) hält gerade mal eine Trockenperiode und bei der nächsten Regenperiode wird immer wieder ein Stück herausgespült.

Staub - das Grün der Pflanzen ist nicht mehr zu erkennen

Staub - das Grün der Pflanzen ist nicht mehr zu erkennen

Das Essen und Trinken ist manchmal etwas gewöhnungsbedürftig.

Ja, die Menschen...
Viele Asiaten sind ja sehr gemäßigt, was das Arbeitstempo angeht.
Die Laoten toppen alles.
Pausen sind wichtig, und auch von der Pause muß man ausruhen.
Zur Essensbestellung hat man seeehr viel Geduld mitzubringen, sonst verzweifelt. ein Europäer, der Hunger hat und auf schnelle Erledigung hofft.
Humor hilft da eine ganze Menge.
Wenn mehrere Leute bestellen, kommen weder Essen noch Getränke gleichzeitig, sondern eines nach dem anderen. Jede Speise wird separat zubereitet, auch wenn es das gleiche Essen ist.
Effizientes Arbeiten und Eigeninitiative sind Fremdwörter. Auch hier spürt man den Sozialismus.
Ein Laote steht neben Dir, während Du Dich mit Deinem Gepäck abmühst, und kommt nicht einmal auf die Idee, mit anzupacken.
Dafür ist das Mangelmanagement ausgezeichnet, und manche Reparaturmethoden kann man nur als äußerst kreativ bezeichnen.
Das Reisen habe ich hier als anstrengend erlebt, dafür waren allerdings im Norden Nong Khiaw und Don Khon im Süden wirklich sehr erholsam und die Tage habe ich sehr genossen.

Und jetzt - auf - Kambodscha, ich komme

Du bist hier : Startseite Asien Laos Laos-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Eine Reise in 6 Kapiteln Myanmar, Thailand, Laos, Kambodscha, Vietnam und schaun'wirmal.
Details:
Aufbruch: 05.11.2018
Dauer: 5 Monate
Heimkehr: 16.04.2019
Reiseziele: Myanmar
Thailand
Laos
Kambodscha
Vietnam
Malaysia
Indonesien
Der Autor
 
Maritta Wulf-Bauer I. berichtet seit 6 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Aus dem Gästebuch (3/91):
anonym 1556982502000
Habe gerade hier gest­öbert. Hochinte­res­sant und viele schöne Bilder. Das nächste Mal kommen wir mit­!
Ganz liebe Grüße, Margit
Karl 1555924862000
Liebe Ma­rit­ta,­
tol­le Reise, toller Bericht, tolle Bilder. Wenn ich mich nach Südos­ta­sien auf­mache, werde ich Deinen Bericht nochmal gründlich dur­chle­sen.­
Vie­len Dank und lG
Karl
ines 1554975342000
nusa penida! bitte! da hab ich mon­dfische gesehen und war in der wasch­maschi­ne (wir­bel­nde strömung) aber es gab auch tauch­gänge mit per­fek­ter strömung am rif­fdach vorbei. 1,5 stunfen glot­zen!!!!!!! grüß die mantas - hab ich da auch gese­hen. 5 oder 6? haha! komm bald wie­der!!!!!!