Wandern im Harz

Deutschland-Reisebericht  |  Reisezeit: Februar 2015 - Dezember 2020  |  von Ines Buchholz

September 2016 - Wurmberg

Wandern im Nebel

Wir hatten Besuch aus Amerika und wollten ihnen etwas vom Harz zeigen.
Warum die Wahl gerade auf den Wurmberg viel, weiß ich nicht. Mir gefiel die Wanderung durch die Monokultur des Fichtenwaldes nicht so besonders gut. Da es ausserdem auch noch neblig war, hatten wir nicht einmal eine gute Sicht. Aber okay, Spaß hatten wir trotzdem
Ausgangspunkt war die Seilbahnstation in Braunlage. Die Stadt Braunlage liegt auf einer Höhe von 560m mitten im Nationalpark Harz. Während der deutschen Teilung lag der beliebte Urlaubsort direkt an der innerdeutschen Grenze.

Beim Start sah das Wetter noch einigermaßen gut aus.

Beim Start sah das Wetter noch einigermaßen gut aus.

Auf gehts, stetig bergauf.

Auf gehts, stetig bergauf.

Zumindest war der Weg nicht allzu lang

Zumindest war der Weg nicht allzu lang

Trinkpause

Trinkpause

Die Mädels sind gut drauf

Die Mädels sind gut drauf

Der Weg ist wenig spekatulär und im Angesicht der Wetterlage, beschließen wir den Rückweg schwebend anzutreten.

Der Weg ist wenig spekatulär und im Angesicht der Wetterlage, beschließen wir den Rückweg schwebend anzutreten.

Insgesamt waren es ca. 400 Höhenmeter die wir erwandert haben.

Insgesamt waren es ca. 400 Höhenmeter die wir erwandert haben.

Am Ziel

Am Ziel

Der Rückweg

Der Rückweg

Schwebend zurück

Schwebend zurück

© Ines Buchholz, 2020
Du bist hier : Startseite Europa Deutschland Deutschland-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Nur wo Du zu Fuß warst, bist Du auch wirklich gewesen (von Johann Wolfgang von Goethe)
Details:
Aufbruch: 28.02.2015
Dauer: 6 Jahre
Heimkehr: 31.12.2020
Reiseziele: Deutschland
Live-Reisebericht:
Ines schreibt diesen Reisebericht live von unterwegs - reise mit!
Der Autor
 
Ines Buchholz berichtet seit 4 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors