Ramesh und Ana in der grossen, weiten Welt

Reisezeit: Juli / August 2009  |  von Ana + Ramesh

Relaxen auf Pulau Perhentian Kecil

Endlich lassen wir wieder einmal von uns hoeren natuerlich haben wir wieder einiges zu berichten...
Schon die Reise vom Taman Negara auf die Insel Pulau Perhentian Kecil hatte so seine Tuecken. Pulau Perhentian befindet sich im Nordosten von Malaysia, nahe der thailaendischen Grenze. Dieses Mal hatten wir alles bereits im vornherein gebucht und reserviert, um auch sicher zu gehe dass alles gut klappt. Tja weit gefehlt. Der Bus kam um acht Uhr morgens in unser Doerfchen vor dem Nationalpark. Wir wurden nach Jerantut (wo wir bereits uebernachtet hatten) gebracht, wo wir 15minuten Zeit hatten, um umzusteigen. Ihr erinnert euch? Unser Geldbestand = 0.- Also hiess es erst einmal einen Geldautomaten finden. Ganz nahe ist hier in Malaysia mindestens 15minuten im Schnellschritt laufen. Nun gut wir haben es aber geschafft und ein Fruehstueck konnten wir auch noch reindruecken.
Ab in den riesen Car, wos Ana so schoen mulmig wurde.. brrr. In Gua Musang wurden wir in einem Hotel ausgeladen wo wir auf kleinere Busse warten mussten, welche im stau steckten. Kein Problem, wir gingen essen und Ramesh bekam von einem alten Mann saugute Rhambutan geschenkt. (Jetzt schnell googeln . Das Warten zoegerte sich auf etwa 3h heraus, bis zwei Minivans angetuckert kamen. Die Chauffure gingen essen und wir erfuhren, dass wir die Faehre auf die Insel nie und nimmer erreichen wuerden, da es zu speat werden wuerde. Naja irgendwann sind wir dann doch noch losgefahren. Ramesh und Ana vorne neben einer netten Hollaenderin, im Nacken eine lautstarke australische Familie... Den Stau bekamen wir auch noch zu Gesicht. Im Kanton durch den wir fuhren, waren irgendwelche Wahlen und vor lauter Fahnen, Plakaten und Autos konnte man kaum mehr die Strasse erkennen. Einfach wahnsinnig die Malayen. Kurz u8nd gut, irgendwann nachts kamen wir in dem Kuestenstaedchen an, bekamen ein Hotelzimmer sogar mit Air-Condition! und gingen lecker essen.

Sooodeli und dann am naechsten Morgen endlich die ersehnte Schifffahrt nach Pulau Perhentian, obwohl auch diese Schnellbootfahrt ein Erlebnis fuer sich war. Alle Seekranken muessen leider auf dem Festland bleiben :p

Pulau Perhentian Kecil, beziehnungsweise die Bucht von D'Lagoon war wunderschoen. Es gab nur diese eine Pension mit einem Langhaus und Bungalows, einem Sandstrand, Palmen und Haengematten. Wir genossen die Tage mit relaxen, essen, baden und nichtstun. Das Highlight waren wohl die zwei Warane, die wir zu Gesicht bekamen und den total durchgeknallten Bootsmann und Clown der Pension. Schade konnten wir Ihn nicht entfuehren und mitnehmen Leider gab es definitiv zu viele Mosquitos auf dieser Insel. Naja unser Gastgeber sahs so: "Die Mosquitos waren vor uns da. Und die Menschen gehoeren in die Stadt, die Mosquitos hierhin".

Leider gingen diese vier Tage viel zu schnell vorbei, aber wir haben ja noch einiges vor. So setzten wir uns wieder ins Schnellboot (noch Rowdymaessiger als auf dem Hinweg) und auf nach Kota Bharu. Die drittgroeste Stadt Malaysias nahe der Thailaendischen Grenze. Wir muessen ja wohl nicht erwaehnen, dass wir natuerlich den Bus verpassten und mit dem Taxi hierhin fuhren. (70km fuer 17CHF). Zu Kota Bharu nur soviel: stinkig, schmuzig und nicht dringend sehenswert. Ausser der speziellen und faszinierenden Markthalle.

Unser Hausstrand, D'Lagoon!

Unser Hausstrand, D'Lagoon!

Aneli in der Haengematte. So laessts sichs leben!

Aneli in der Haengematte. So laessts sichs leben!

Lufttrocknen hat 2 Tage gedauert

Lufttrocknen hat 2 Tage gedauert

Besuch aus dem Regenwald: 2m langer Waran, er war so langsam wie eine Schnecke, er brauchte 10min. um sich wieder in die andere Richtung zu drehen!

Besuch aus dem Regenwald: 2m langer Waran, er war so langsam wie eine Schnecke, er brauchte 10min. um sich wieder in die andere Richtung zu drehen!

© Ana + Ramesh, 2009
Du bist hier : Startseite Asien Malaysia Relaxen auf Pulau Perhentian Kecil
Die Reise
 
Worum geht's?:
Eine Reise nach SüdOstAsien. Zürich - Singapore und dann schaun wir weiter. Unser Plan ist Singapore, Malaysia, Sumatra und Bali. Mal sehn...
Details:
Aufbruch: 07.07.2009
Dauer: 6 Wochen
Heimkehr: 17.08.2009
Reiseziele: Singapur
Malaysia
Indonesien
Der Autor
 
Ana + Ramesh berichtet seit 13 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors