Laos und Kambodscha

Reisezeit: Januar / Februar 2011  |  von Hartmut Laue

Schwierige Entscheidungen

Tja, in Sihanoukville muss man taeglich schwierige Entscheidungen treffen. Zum Fruehstueck american breakfirst oder Muesli mit Fruechten und Joghurt, wo zum Strand, mittags Langusten oder Ananas oder Mango usw. und abends dann, wo essen, was essen... auf jeden Fall natuerlich seafood. Dazwischen dann die unvermeidliche happy hour, das grosse Glas draft beer zu 40 ct!!! Da sitzt man dann bereits um 16:30 vor seinem ersten Glas. Das mixed seafood BBQ mit Squid + prawns + barracuda + Kartoffeln + Salat + Dressing + Knoblauchbrot kostet 3 US-$!!! Sensationell! Mit Bier dann 3,50 $. Und das ganze direkt auf dem Strand mit Meeresblick und -rauschen, draussen die Fischer, die sich gerade um das Abendessen fuer morgen kuemmern, und dazu die vorbeiflanierenden Leute, man glaubt gar nicht, wieviel Bekloppte es gibt.....

Na ja, wir lassen es uns gutgehen, ich habe hier Juergen und Antje aus Erding kennengelernt und wir treffen uns dauernd zufaellig wieder.

Nun geht es aber weiter, ein Bus bringt mich ueber das Kardamom Gebirge nach Koh Kong, dem Grenzort nach Thailand, dann gehts ueber die Grenze und mit einem Minibus nach Trat, der naechsten grossen Stadt. Hier ist aber eigentlich nix los, mal abgesehen von einem lebhaften Nachtmarkt. So gehts dann am naechsten Morgen weiter nach Bangkok, und man merkt sofort, dass das Land viel reicher ist. Der Bus faehrt auf die Minute puenktlich los, die Strasse ist die gesamten 350 km durchgehend 4 spurig und wird vor Bangkok sogar zu einem 8-spurigen Expressway, daher sind wir bereits nach 4 h in Bangkok am Victory Monument, das Taxi zur Khao San Road braucht dann aber nochmals eine Stunde!

Hier sind nun konstant 35 Grad, aber der Smog ist lange nicht so schlimm wie ich befuerchtet habe, viele Autos und Tuktuks fahren mit Gas und so ist es recht sauber. Der Verkehr ist z. T sehr heftig, aber insgesamt geht das auch, nicht schlimmer als Istanbul....

Eine schoene Alternative sind die Expressboote auf dem Menam Chao Praya, schnell, effektiv und billig und was zu gucken gibts da auch immer.

Leider gibt es keine Abenteuer mehr zu berichten, ich schaue mir hier noch das eine oder andere an, z.B das sehr sehenswerte Aquarium Siam Ocean World mit sehr seltsamen Fischen und anderem Meeres- und Flussgetier, einige Maerkte und supermoderne shopping malls, Chinatown. Hier gibt es alles und das tausendfach.

Morgen ist nun - leider - der letzte Tag dieses Trips, ich werde ihn noch geniessen und am Samstag geht es dann wieder zurueck in die Kaelte - brrrrr.

© Hartmut Laue, 2010
Du bist hier : Startseite Asien Kambodscha Schwierige Entscheidungen
Die Reise
 
Worum geht's?:
6-wöchige Reise durch Laos und Kambodscha.
Details:
Aufbruch: 06.01.2011
Dauer: 6 Wochen
Heimkehr: 19.02.2011
Reiseziele: Laos
Kambodscha
Thailand
Der Autor
 
Hartmut Laue berichtet seit 10 Jahren auf umdiewelt.