Mit Zug und Schiff von Basel nach Japan

Reisezeit: August - Oktober 2005  |  von Claudia Grieder

Shanghai

Tja, nach meiner grossen Liebe zu Beijing ist es etwas schwierig, ueber Shanghai zu schreiben - diese Stadt ist einfach eine ganz andere Welt. Ausserdem bin ich nur 2 Tage hier und es waere anmassend zu behaupten, die Stadt kennengelernt zu haben. Aber es ist das Gefuehl, das den Unterschied macht. Hier ist es hektischer, (noch) lauter, die Leute sind nicht ganz so freundlich und in den Einkaufsstrassen wird man andauernd aufgefordert, in irgendwelche Laeden mitzugehen und Taschen, Schuhe und andere Faelschungen zu kaufen. Und mit der Zeit nervt das schon ein wenig, man hat einfach nicht so seinen Frieden wie in Beijing.

Aber auch hier gibt es Momente, die einen in Erstaunen versetzen, Kleinigkeiten, die einen zum Laecheln bringen. Zum Beispiel der Hundehalter, der ein grosses Ahornblatt hinlegt, damit Fifi (heisst hier vermutlich Xixi) sein Geschaeft darauf erledigen kann, die Museumsaufpasserin, die auf dem Tisch ein Nickerchen macht waehrend ich an ihr vorbeischleiche, oder die Strassenpolizisten, die die Leute beim Fussgaengerstreifen in Schach zu halten versuchen (und kein Schwein kuemmert sich darum...). Natuerlich gibt es noch viel mehr, aber schliesslich muss ich daheim auch noch was zu erzaehlen wissen.
Nun, schon bald ist meine "Hinreise" zu Ende. Morgen frueh besteige ich hier in der Stadt das Schiff, das mich innerhalb von 3 Tagen nach Japan bringen wird. Erneut eine aufregende Angelegenheit, ich habe keine Ahnung, was mich erwartet. Aber ich bin zuversichtlich. Mein Schiffsticket habe ich nach 2-stuendiger Suche vom lokalen Reisebuero erhalten, die Wetterprognosen sind gut und gegen Seekrankheit bin ich auch gewappnet. Und dann kann ich es natuerlich kaum erwarten, am Donnerstag in Osaka Anja zu sehen! Schoen war es, so auf eigene Faust diese Reise zu beginnen, doch jetzt freue ich mich darauf, zu zweit Japan zu entdecken, zu schwafeln bis in alle Nacht und am Morgen aufzuwachen und gluecklich zu sein darueber, ein vertrautes Gesicht zu sehen...

© Claudia Grieder, 2005
Du bist hier : Startseite Asien China Shanghai
Die Reise
 
Worum geht's?:
Basel-Koeln-Moskau. Dann mit der transsibirischen Eisenbahn ueber Novosibirsk, Irkutsk und Ulan Bator nach Peking. Weiter nach Shanghai und schliesslich mit dem Schiff nach Osaka.
Details:
Aufbruch: 30.08.2005
Dauer: 8 Wochen
Heimkehr: 26.10.2005
Reiseziele: Russland / Russische Föderation
Mongolei
China
Japan
Der Autor
 
Claudia Grieder berichtet seit 16 Jahren auf umdiewelt.