30.000km - 4 Monate - 1 Paar Schuhe

Reisezeit: November 2012 - März 2013  |  von Marcus W.

Irkutsk - Wladiwostok

Am Donnerstag morgen (29.11) stieg ich in den Zug nach Wladiwostok. Der letzte 4100km lange Abschnitt der Transsibirischen Eisenbahn. Beim Ticketkauf habe ich mich wieder für die 3. Klasse entschieden; Bett Nummer 13 sollte mir Glück bringen. Ein Sitzplatz in Fahrtrichtung und etwas Ruhe, um die Landschaft aus dem Fenster zu betrachten, dass war mein Wunsch. Stattdessen bekam ich ganze drei Tage lang die Aufmerksamkeit von sechs zentralasiatischen Kindern. Als ich den Zug betrat, war es, als würde ein bunter Jahrmarkt in ihr kleines usbekisches Dorf kommen. Jede Regung meinerseits, zog die Blicke ihrer zwölf Augen auf mich; ob ich meinen Rucksack geöffnet habe, auf Toilette gegangen bin, ein Buch gelesen oder einfach nur dagesessen und aus dem Fenster gestarrt habe. Dazu kamen kreischen, schlagen, umherlaufen und die ein oder andere Träne. Nachts haben sie wenigstens geschlafen, das war wohl das Glueck was mir Platz Nr. 13 bescherte. Ich hatte nun Zeit ungestört der Musik aus meinem MP3-Player zu lauschen und dabei aus dem Fenster zu schauen.

Die Landschaft in Sibirien ähnelt der eines winterlichen Deutschlands. Nur mit dem Unterschied, dass nachts der Mond als einziges die schneebedeckte Landschaft erhellt; Strassenlaternen, Autoscheinwerfer oder auch nur entfernte Lichter einer Stadt sucht man vergebens. Wenn dann doch plötzlich ein Dorf entlang der Stecke auftaucht, macht es einen sehr beschaulichen Eindruck. Einfache Holzhäuser, Schnee auf den Dächern und weisser Rauch, der senkrecht aus den Kaminen in die dunkle Nacht hinaufsteigt.

Jetzt bin ich in Wladiwostok, am Ende der transsibirischen Eisenbahnstrecke. Von Moskau bis hierher bin ich 9289km durch sieben Zeitzonen in der 3. Klasse gefahren. Richtung Osten kommt man jetzt nur noch mit dem Schiff weiter. Ich werde Russland die kommenden Tage verlassen und zunächst wieder Richtung Westen nach Harbin (China) fahren und dort den Zug nach Peking nehmen.

vom 02.12.2012

Toilette im Schlafwagon der 3. Klasse, die ich 7 Tage lang benutzen durfte.

Toilette im Schlafwagon der 3. Klasse, die ich 7 Tage lang benutzen durfte.

© Marcus W., 2012
Du bist hier : Startseite Asien Russland Irkutsk - Wladiwostok
Die Reise
 
Worum geht's?:
Vier Monate lang werde ich den asiatischen Kontinent bereisen. Am 14. November starte ich mit dem Zug von Berlin aus Richtung Osteuropa. Die genaue Route lasse ich mir offen, fest steht nur, dass ich spätestens Mitte März wieder hier ankommen möchte. Dazwischen liegen Russland, China, Südostasien, Indien und Nepal, die ich bereisen werde. Zurück gehts über den Iran, wenn die politische Lage es zulässt. Insgesamt liegen geschätzte 30.000 km vor mir.
Details:
Aufbruch: 14.11.2012
Dauer: 4 Monate
Heimkehr: März 2013
Reiseziele: Russland / Russische Föderation
China
Singapur
Indonesien
Nepal
Indien
Vereinigte Arabische Emirate
Iran
Deutschland
Der Autor
 
Marcus W. berichtet seit 10 Jahren auf umdiewelt.