Malaysia - "Truly Asia"

Reisezeit: November / Dezember 2014  |  von Kerstin Reimer

....das wahre Asien. Mit diesem Werbeslogan wirbt das malaysche Fremdenverkehrsamt. Hier wird unter einem Dach malayisch, chinesisch und indisch gekocht, werden islamische, buddhistische, hinduistische und christliche Feste gemeinsam gefeiert und man unterhält sich auf Englisch, Malayisch,Chinesisch oder Tamil... Kolonialbauten der Portugiesen, Holländer und Engländer sind ebenso Bestandteil dieses Vielvölkerstaates, wie palmenbestandene Sandstrände und Regenwälder... und, und, und....

Nach der Reise ist vor der Reise...

Werte Freunde der gepflegten Reiseberichterstattung.
Auch in diesem Jahr sollt ihr nicht ohne Geschichten aus der großen, weiten Welt in den kalten mitteleuropäischen Winter starten. Wir erheitern euch hoffentlich wieder mit kurzweiligen Anekdoten, kulturellen Hintergründen und der einen oder anderen, mehr oder weniger nützlichen Information.
Dieses Jahr geht der Ausflug nach Westmalaysia. Einmal kreuz und quer durchs Land. Macht euch gefasst auf politische Unruhen, Naturkatastrophen und vieles mehr.
Bislang war es ruhig, dort, in Malaysia. Bis auf eine verschwundene Boeing der Malaysia Airways und den obligaten Horrormeldungen über die sinnlose Abholzung des Regenwaldes auf Borneo, hört man nichts aus diesem Malaysia. Das soll sich ändern. Denn ich habe beschlossen dieses Land zu bereisen. Und wenn ich irgendwo hinfahre, verwandelt sich ein ruhiges, beschauliches Land in Null-Komma-Nichts in einen Krisenherd. Jedenfalls, wenn man den Ausführungen meiner daheim gebliebenen Familie Glauben schenken darf.
Also, es tut mir leid, liebes Malaysia, aber ab November ist Schluß mit Lustig!
Früh dran sind wir dieses Jahr. Schon im Februar haben wir die Flüge und Übernachtungen gebucht. Einerseits war beides gerade günstig und bestach durch große Auswahl,( Agoda und Booking.com köderten mich mit nicht auszuschlagenden Angeboten und kostenlosem Storno bis eine Woche vor Anreise) andererseits war das Fernweh schon wieder so groß....
Mit Emirats geht es diesmal von Hamburg nach Kuala Lumpur. Für Hamburg haben wir uns entschieden, weil auch wir Hauptstädter mal wieder von einem ordentlichen Airport abfliegen möchten. Und Emirates macht es einem leicht. Die drängeln einem das Rail and Fly Ticket förmlich auf. Ohne Aufpreis versteht sich. Denen tut es wahrscheinlich auch leid, dass wir noch immer keinen vernünftigen Flughafen haben.

Auch mit allen anderen Vorbereitungen sind wir dieses Jahr früh dran. Schon im Mai hab ich mir eine neue Kamera gegönnt. Und habe so tatsächlich genug Zeit mich mit den technischen Raffinessen und Stolperfallen ausreichend auseinander zu setzen. Selbst der Rucksack steht schon seit Anfang des Jahres fertig gepackt mitten im Wohnzimmer. Der Stefan Loose ist auswendig gelernt und wird jeden Abend vor dem Schlafen gehen abgefragt. Der Lonley Planet für Singapur kann blind abgemalt werden. Ihr seht, wir sind vorbereitet. Eigentlich könnte es losgehen.
Da wir leider wieder nur dreieinhalb Wochen Urlaub zur Verfügung haben, musste die Reiseroute wohlüberlegt und ausgefeilt sein.
Unsere Wahl viel schließlich wie folgt aus:
Kuala Lumpur
Cameron Highlands
Penang-Georgetown
Langkawi
Singapur
Melakka
Kuala Lumpur
Der Langzeittraveller wird jetzt verächtlich das Näschen kräuseln und sagen: alles viel zu durchgeplant. Wo bleibt denn da die Spontanität? Tja, die kann man sich mit begrenztem Urlaubsbudget leider nicht in vollem Umfang leisten. Außerdem hat Herr Loose mitgeteilt, daß im November/Dezember in Malaysia große Ferien sind und der gemeine Malaie einem sehr reiselustigen Volksstamm angehört. Der gerne auch in den von uns favorisierten Hotels und Guesthäusern logieren möchte. Um dem vorzubeugen und weil die Reiseroute sowieso fest steht, haben wir reserviert. Nicht das später noch Zornestränchen kullern müssen.
Die Kunst besteht wie üblich darin, soviel wie möglich zu sehen, sich dabei aber nicht stressen zu lassen. Auch eventuell eintretende Schlechtwettertage wollen wir kompensieren können. Denn der Reiseführer hat uns viel Regen versprochen. Deshalb wird es auch in diesem Jahr irgendwie wieder nicht gelingen ALLES zu sehen und ÜBERALL sein zu können. Wie BLÖD!!

© Kerstin Reimer, 2014
Du bist hier : Startseite Asien Malaysia Malaysia: Nach der Reise ist vor der Reise...
Die Reise
 
Details:
Aufbruch: 06.11.2014
Dauer: 5 Wochen
Heimkehr: 07.12.2014
Reiseziele: Malaysia
Singapur
Der Autor
 
Kerstin Reimer berichtet seit 11 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors