Jenseits von Afrika

Reisezeit: September / Oktober 2014  |  von Stephan G.

Abtauchen im Wasserfall

Der Tag begann wunderschön. Wir öffneten unsere Terrassentür und konnten so vom Bett aus die schöne Lazare Bay sehen. Das klimpern vom Geschirr sagte uns, das das Frühstück auch gleich fertig sei. Es gab ein Omelett mit ganz leckeren Pilzen. Und dann ging es los mit dem Auto an das andere Ende der Insel zur Tauchbasis Ocean Dream Divers. Dort angekommen musste ich mich erst einmal in den Tauchanzug zwängen.

Baie Beau Vallon Bucht

Baie Beau Vallon Bucht

Das Boot wartete schon auf die Taucher. Steffi konnte auch mit fahren und schnorcheln. Die Mannschaft von der Tauchbasis gab noch einige Infos über das Tauchgebiet am Bay Ternay Marine NP und schon ging es in die Unterwasserwelt. Ich war sehr überrascht, dass sich die Unterwasserwelt nach der Korallenbleiche Anfang 2000 (2001 erster Tauchgang auf den Seychellen von mir) wieder gut erholt hatte.

Das Tauchboot

Das Tauchboot

Viele deutsche Taucher

Viele deutsche Taucher

Bay Ternay Marine NP

Bay Ternay Marine NP

Man konnte viele bunte Korallen sehen und auch Geweihkorollen. Es war schön zwischen den vielen abgestorbenen Korallenästen neue blühende Korallen zu entdecken. Die Fischwelt war sowieso super. Wir sahen sogar einen White Tip Hai und eine riesige Muräne so groß wie ein Baumstamm. Steffi konnte beim Schnorcheln einen Rochen sehen und einige große Fledermausfische verfolgten sie. Der zweite Tauchgang wurde dann in der Baie Beau Vallon vor der Tauchbasis gemacht. Die Sichtweite war schon toll.

Fledermausfische jagten Steffi

Fledermausfische jagten Steffi

Rechtzeit vor den Haien (Fledermausfische) aus dem Wasser gerettet

Rechtzeit vor den Haien (Fledermausfische) aus dem Wasser gerettet

Frischer Fisch vom Fischer

Frischer Fisch vom Fischer

Nach dem Tauchen haben wir uns ein gutes Essen gegönnt.
Mal nicht im Take Away sondern im Restaurant an der Baie Beau Vallon Bucht. Das war schon lecker hat aber auch 15 € umgerechnet gekostet. Beim Take Away haben wir im immer ca. 40 - 70 Rupien pro Portion bezahlt.

Lieber Essen gehen als Kochen

Lieber Essen gehen als Kochen

Danach sind wir nach Port Cloud gefahren und haben den Wasserfall gesucht und gefunden. Ein Führer, der sogar Deutsch sprach hat uns hingeführt. Wir mussten über ein Privatgrundstück laufen und eine Gebühr bezahlen. Dann ging es durch den Dschungel hinauf eine kurze Strecke zum Wasserfall. Man hätte ihn sich auch ohne Guide finden können. Er wollte natürlich auch einen Obolus.

Unser Guide im Hintergrund mit perfektem Deutsch

Unser Guide im Hintergrund mit perfektem Deutsch

Steffi vor dem Baden im Wasserfall

Steffi vor dem Baden im Wasserfall

Der Wasserfall war schon für eine Insel eindrucksvoll. Man konnte dort auch sehr gut Baden. Ein Highlight, das Süßwasser auf der Haut.

Da muß ich mal hochsteigen

Da muß ich mal hochsteigen

Das Wasser war so schön

Das Wasser war so schön

© Stephan G., 2014
Du bist hier : Startseite Afrika Seychellen Abtauchen im Wasserfall
Die Reise
 
Worum geht's?:
Auf dem Weg zu den Big Five, die Big Five des indischen Ozeans entdecken. Eine Reise auf die Seychellen und in das KwaZulu Land in Südafrika.
Details:
Aufbruch: 27.09.2014
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 19.10.2014
Reiseziele: Niederlande
Seychellen
Südafrika
Swasiland
Der Autor
 
Stephan G. berichtet seit 17 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors