Marquesas-Frachtschiff in der Südsee

Reisezeit: Oktober / November 2014  |  von Gerti K.

Aranui: Nuku Hiva

Nuku Hiva

Sehr frueh stehen wir auf und werden mit "Bages" das sind flache Boote für ca 40 Personen, an Land gebracht.
Dort gehen wir zum Parkplatz wo bereits alle gefühlt verfügbaren Jeeps ( von der Aranui für uns gemietet) bereit stehen und wir uns fuer je 4 Personen einen Fahrer aussuchen.
Damit geht es dann erst mal zur Kathedrale Notre Dame. Von einem Missionar im frühen 20. jhdt. Erbaut und mit vielwn versch. holzschnitzereien ausgestattet.
Anschliessend Fahrt über die Insel welche sich als tropisch gruen und gebirgig herausstellt. Wir halten an einer Ausgrabungsstaette und erhalte. Viele Erklaerungen zum Leben der Insulaner, hauptsaechlich weiss man das seit dem Eintreffen der Europaer Ende des 16. jhdt.
Ein riesiger Banyan Baum mit 15m Durchmesser thront ziemlich dominant da, etwas laestig fallen die massenhaft auftretenden Mosquitos, Nonos genannt, es gibt Gott sei Dank einen wirksamen Mueckenspray.

Mittagessen im Eestaurant " Chez Yvonne" . Die Inhaberin ist auch seit 30 Jahren Buergermeisterin der Insel. Das Essen bietet einen guten Querschnitt der marquesanischen Kueche wie z.B. Schwein aius dem Erdofen, Ziege in Kokosnuss, Poison Cru (roher marinierter Fisch) und dazu unendlich viel Wasser (schade, der Wein ist nicht so gut)
Am Nachmittag dann Aufstieg zum Aussichtspunkt wo man einen schoenen Ausblick ueber die Buchten hat. Anstrengend, gutes Schuhwerk dringend noetig.Dauer ca 40 Minuten.
Um ca. 16 Uhr Rueckfahrt in Eichtung des Liegeplatzes der Aranui, eine andere Bucht, dort herrscht veschaeftiges Treiben an Land, die Aranui muss hier Copra laden, die Zeit ist knapp und Ebbe hat bereits eingesetzt. Das heisst, die Boote haben bereits kleinere Probleme um vom Strand los zu kommen.

Ich wuerde uebrigens gerne Fotos hochladen, leider funktioniert das nichtso ganz, ich hole das spaetestens am heimischen Computer nach!

Morgen geht es nach Ua Pou, ca 3 Std. Fahrt mit der Aranui.
Ich weiss nicht wann wir wieder Internet haben werden, berichte dann aber gleich wieder.

© Gerti K., 2014
Die Reise
 
Worum geht's?:
Auch im "hohen" Alter von 60 noch reiselustig und neugierig habe ich diese Erfahrung des Reisens schon lange ins Auge gefasst. Meine Freundin Selina und ich fliegen morgen (25.10.) in einem Rutsch durch von Wien-Paris-LA-Papeete (Tahiti) und nehmen dort die Fähre nach Morrea. Am 1.1. entern wir die Aranui3 und beliefern in 14 Tagen die NE von Tahiti gelegenen Marquesas Inseln mit allen dort benötigten Waren.
Details:
Aufbruch: 25.10.2014
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 17.11.2014
Reiseziele: Französisch Polynesien
Der Autor
 
Gerti K. berichtet seit 8 Jahren auf umdiewelt.