La Palma im Oktober

Reisezeit: Oktober 2015  |  von Herbert S.

Los Llanos -

Das Zentrum von Los Llanos ist nicht groß hat aber nette Balkonhäuser. Außerdem ist es die Stadt, die im Reiseführer als „La ciudad en el Museo“ aufgeführt ist, da an großen Wänden nicht weiß vorherrscht, sondern Gemälde aller Couleur aufgebracht sind.

auch Neubauten werden mit den palmerischen Balkons versehen

auch Neubauten werden mit den palmerischen Balkons versehen

die Straßenzüge erinnern uns an solche in Trinidad (Kuba)

die Straßenzüge erinnern uns an solche in Trinidad (Kuba)

Die Pfarrkirche Mariahilf steht an der Plaza de España - Das Äußere läßt kaum eine Kirche vermuten, vor allem da Ende des 17. Jh. auch noch ein Glockenturm angebaut wurde, der mehr wie ein Wehrturm wirkt.

Iglesia Nuestra Señora de Los Remedios

Iglesia Nuestra Señora de Los Remedios

Direkt gegenüber liegt das Ayuntamiento

Die Stadt im Museum (=la ciudad en el Museo) ist eine Initiative der Inselregierung, an der sich seit 2000 zahlreiche Künstler beteiligt haben und wohl auch noch beteiligen. Großflächige Wandflächen aus Bauten der 60/70er Jahr wurden mit moderner Malerei (aus wetterfester Acrylfarbe) versehen.

Nach dem Rundgang zu den Wandmalereien machen wir noch einen neuen Versuch die Petroglyphen von El Paso zu finden, kommen dem Ganzen schon erheblich näher, können aber wegen Baustelle und des schon einige Zeit drohenden jetzt einsetzenden Regens nicht dorthin laufen. Zu Hause bleibt gerade noch ein Viertelstündchen zum Sonnen auf der Liege, danach verschwindet die Sonne hinter den Wolken.

© Herbert S., 2015
Du bist hier : Startseite Europa Spanien Los Llanos -
Die Reise
 
Worum geht's?:
die TV-Serie 'Wunderschön' brachte uns auf die Idee eine Woche die grüne Insel der Kanaren zu besuchen. Eigentlich wollten wir etwas wandern, aber das Wetter spielte nicht mit.
Details:
Aufbruch: 16.10.2015
Dauer: 8 Tage
Heimkehr: 23.10.2015
Reiseziele: Spanien
Der Autor
 
Herbert S. berichtet seit 16 Jahren auf umdiewelt.
Reiseberichte von Herbert sind von der umdiewelt-Redaktion als besonders lesenswert ausgezeichnet worden!
Bild des Autors