La Palma im Oktober

Reisezeit: Oktober 2015  |  von Herbert S.

Abschluß und Fazit

Wir haben die Woche auf la Palma genossen, obwohl wir eigentlich etwas wandern wollten. Aber es scheint der Oktober zwar noch warm zu sein (20-25°C) jedoch haben wir letztlich nur einen Tag ganz ohne Regen verbracht und jeden Tag 'die Seite' wechseln müssen (mal Osten mal Westen), um den Regenschauern aus dem Weg zu gehen. An längere Wanderungen war allerdings nicht zu denken, vor allem da die wirklich interessanten - höher gelegenen - Regionen meist völlig wolkenverhangen waren. So haben wir auch keinen zweiten Versuch unternommen, den Roque des Muchachas in 2405 m Höhe und die Observatorien zu besuchen.
Für eine Woche hat man trotzdem aus gefülltes Programm, da es recht interessante Museen gibt.
Das Essen in den Restauarants war ausnahmslos gut, nicht überteuert und nach unserer Auswahl auch nicht touristisch. Insgesamt scheint die Insel nicht überlaufen zu sein, die Mietpreise für Ferienhäuser sind überschaubar - auch in der Hauptsaison. Wegen der vielen 'Kurverei' würde ich allerdings bei einem weiteren Aufenthalt auf der Insel ein Domizil in der Nähe von EL Paso suchen, da von dort der Osten und der Südwesten schneller zu erreichen sind.

© Herbert S., 2015
Du bist hier : Startseite Europa Spanien Abschluß und Fazit
Die Reise
 
Worum geht's?:
die TV-Serie 'Wunderschön' brachte uns auf die Idee eine Woche die grüne Insel der Kanaren zu besuchen. Eigentlich wollten wir etwas wandern, aber das Wetter spielte nicht mit.
Details:
Aufbruch: 16.10.2015
Dauer: 8 Tage
Heimkehr: 23.10.2015
Reiseziele: Spanien
Der Autor
 
Herbert S. berichtet seit 16 Jahren auf umdiewelt.
Reiseberichte von Herbert sind von der umdiewelt-Redaktion als besonders lesenswert ausgezeichnet worden!
Bild des Autors