Die Prinzessin von Taj Mahal

Reisezeit: Dezember 2015 - Januar 2016  |  von Familie Ruderfussente

Frau Ente braucht einen Plan: Ich packe meinen Koffer

Handgepäck und ein viertel voll fertig gepackter Koffer

Handgepäck und ein viertel voll fertig gepackter Koffer

...heißt bei uns in der Familie: ich packe unsere Koffer....

Was nimmt man denn nun auf so eine besondere Reise mit?
Normalerweise packen wir aufgrund unserer Alltagssituation sowie der Häufigkeit einer Reise mit dem Auto so ziemlich auf den letzten Drücker. Bedeutet oft auch erst am Morgen der Fahrt. Wir haben ja inzwischen Übung im Packen, auch was Mann, Frau und Kind so brauchen - je nach Ziel...
...und ein Auto hat viele kleine Ecken um noch etwas nachzuverstauen.
Wird wohl diesmal anders sein müssen!
Das erste absolut andere: Wir fliegen übermorgen - und die Koffer sind fertig.
Naja, ein paar klitzekleine Kleinigkeiten fehlen noch, aber falls wir uns im Tag geirrt haben, dann könnten wir los!

Angefangen hat natürlich wieder mal alles mit Listen. Vor allem was noch besorgt werden muss. Diverse sinnige und bestimmt auch ein paar unsinnige Dinge.
Außerdem wurde natürlich die Expertin der Familie befragt und ich hab mal wieder viel gelesen.
Die wichtigste Entscheidung die wir für uns getroffen haben, ist die, dass wir wenig von hier mitnehmen möchten, um auch schöne Dinge von dort mitbringen zu können.
Das Ergebnis sind jetzt drei mich völlig irritierende halb volle oder auch leere Koffer bei der Option 30 kg pro Person mitnehmen zu können. Dazu reisen wir mit einem Handköfferchen, zwei Rucksäcken und diversen Beuteln (geht bei uns nicht ohne).

Das Kind hat seinen vom Weihnachtsmann gelieferten Rucksack samt Bauchtasche zur freien Verfügung (das wird morgen noch spannend....). Sonnenbrille, Taschenlampe und Buntstifte samt Zubehör hat Mama schon eingepackt.

Im Handköfferchen befindet sich eine Kleidungsausstattung pro Person, sowie diverse Dinge, die nicht verloren gehen sollen, wie z. B. Das Fernglas oder die neu zugelegten Tripbooks für Erinnerungen, Ladekabel, persönliche Geschenke,...

Im Rucksack befindet sich dann das Tagesprogramm in Form von Literatur, Stiften, Uno-Spiel und später dann noch das, was wir so auf dem Flughafen fangen werden.

In den Koffern findet sich der zweite Satz Kleidung (Unterwäsche und Socken ein wenig mehr). Wobei wir uns bei der Kleidung tatsächlich welche mit Moskitoschutz gegönnt haben. Also nicht alles, aber für jeden etwas. Der Rest wurde liebevoll und systematisch eingesprüht -das könnte zu den unsinnigen Dingen gehören, aber was solls...
Zwei Moskitonetze samt Deckenhaken und Powerstrips sind im Gepäck, die Reisewäscheleine kommt hoffentlich morgen noch.

Da die größte Sorge unseres Kindes ist, dass es kein Toilettenpapier geben könnte, haben wir ausreichend Taschentücher (juhu, verbraucht sich und gibt Platz auf dem Rückweg) sowie Reinigungstücher (noch mehr Platz) dabei.

Bei Hautpflege haben wir uns für die Familie für die Kindervariante (riecht super und nicht nur nach Erdbeer) entschieden, denn dann brauchen wir auch nicht in allen Varianten alles mitschleppen. Nur ganz spezielle Sachen für Mann und Frau, wie Rasierer und Tampons sind natürlich auch dabei.

Nicht zu vergessen und besonders strategisch gut verteilt sind die scharfen Dinge, damit der Vater für jede Situation gerüstet ist. Natürlich sind in dieser Familie auch Mutter und Kind gut ausgestattet.

Und was ist nun in den Beutelchen?
Außer ein wenig persönlichem Kleinkramschnickschnack sind da die absolut wichtigen Dokumente: Reisepässe, Ausweise, Impfpässe, Flugunterlagen, Visa, Hotelbuchungen, Bankkarten, Notfallnummern - und alles mehrfach kopiert und schlau verteilt, glaub ich jedenfalls...

Tja, und das ist eigentlich schon alles - was braucht man mehr? Wir haben ja uns, Urlaub und eine schönes Abenteuer vor uns!

Wer persönlich Rückfragen zur Packliste hat, möge sich melden, denn natürlich gibt es eine ganz genaue Aufstellung, was in welchem Koffer ist und wie viel davon.

Und der Rest....

Und der Rest....

Du bist hier : Startseite Asien Indien Ich packe meinen Koffer
Die Reise
 
Worum geht's?:
Erpel, Ente und Küken begeben sich auf ihr bisher größtes Familienabenteuer..... Vom heimischen Ufer eines schönes Sees - in einem relativ kleinen Landkreis im Norden - in die große Weite Indiens.....
Details:
Aufbruch: 30.12.2015
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 23.01.2016
Reiseziele: Indien
Der Autor
 
Familie Ruderfussente berichtet seit 7 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors